World of MTB prüft Fahrradbremsen (4/2011): „Scheibenbremsen“

World of MTB - Heft 5/2011

Inhalt

Wer bremst, verliert? Falsch! Je besser man bremsen kann, desto schneller kann man fahren. WOMB hat 17 Scheibenbremsen für verschiedene Einsatzbereiche im Labor und auf dem Trail getestet.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich 17 Scheibenbremsen, darunter 5 Race-, 5 Trail- und 3 FR/DH-Bremsen sowie 4 Preis/Leistungs-Tipps.

Im Vergleichstest:
Mehr...

5 Race-Bremsen im Vergleichstest

  • Avid Bike XX (185 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    ohne Endnote

    „Sehr beeindruckende Bremsleistung für das Gewicht, aber der Preis ist verrückt, und es ist aufwendig, sie in Schuss zu halten.“

    XX (185 mm)
  • Formula Brake R1 180 mm

    • Typ: Scheibenbremse

    ohne Endnote

    „Immer noch die kontrollierbarste superleichte Bremse - top für alle, die sie sich leisten können.“

    R1 180 mm
  • Hope X2 Race (183 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    ohne Endnote

    „Mit die leichteste Bremse auf dem Markt, aber mit ihrer mageren Bremsleistung ist sie eine reine CrossCountry-Bremse.“

    X2 Race (183 mm)
  • Magura Marta Raceline (180 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    ohne Endnote

    „Teure, aber starke und sehr zuverlässige Race/Trail-Bremse. Die 180-mm-Version ist vergleichsweise leicht.“

    Marta Raceline (180 mm)
  • Shimano XTR Race (180 mm)

    • Typ: Scheibenbremse;
    • Bremsübertragung: Hydraulisch

    ohne Endnote

    Das Handling der XTR Race ist nicht zu beanstanden. Auch lässt sich die Bremskraft sehr schön dosieren. Als Einschränkung kann man jedoch sehen, dass man nur auf Naben mit Centerlock-Aufnahme zurückgreifen kann. Grund ist der verbaute ICE-Rotor der Scheibenbremse. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Info: Dieses Produkt wurde von World of MTB in Ausgabe 5/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    XTR Race (180 mm)

5 Trail-Bremsen im Vergleichstest

  • Avid Bike Elixir R (185 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    ohne Endnote

    „Beeindruckende Bremsleistung, sehr gute Dosierbarkeit bei einem zuverlässigen, mittelschweren System.“

    Elixir R (185 mm)
  • Formula Brake RX (180 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    ohne Endnote

    „Anständige mittelgewichtige und mittelstarke Bremse, die sich toll anfühlt, aber manchmal etwas kompliziert zu warten ist.“

    RX (180 mm)
  • Hope Tech M4 (183 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    ohne Endnote

    „Schwer und knifflig zu montieren, aber hervorragende Dosier- und Einstellbarkeit sowie ordentliche Bremsleistung dank des langen Hebels.“

    Tech M4 (183 mm)
  • Hope Tech X2 (183 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    ohne Endnote

    „Ein geringes Bremsleistungs-Gewicht-Verhältnis, aber die Tech-Hebel bieten sehr gute und individuelle Einstellmöglichkeiten.“

    Tech X2 (183 mm)
  • Magura Louise Carbon 180 mm (Modell 2011)

    • Typ: Felgenbremse

    ohne Endnote

    „Sehr kräftige, gut einstellbare, direkte und zuverlässige Bremse mit Carbon-Schnickschnack.“

    Louise Carbon 180 mm (Modell 2011)

4 Preis/Leistungs-Tipps im Vergleichstest

  • Clarks SX SKELETAL (185 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    ohne Endnote

    „Mit guten Features und langlebigen Sinter-Belägen ist sie ihre 80 Euro wert. An Bremsleistung könnte sie noch etwas zulegen.“

    SX SKELETAL (185 mm)
  • Magura Julie HP 180 mm (Modell 2011)

    • Typ: Scheibenbremse

    ohne Endnote

    „Keine Schönheit, aber ein guter Preis für eine Bremse mit guter Bremsleistung und Dosierbarkeit.“

    Julie HP 180 mm (Modell 2011)
  • Shimano Deore M595 (180 mm)

    • Typ: Scheibenbremse

    ohne Endnote

    „Nicht leicht, aber zuverlässig und mit beständiger Leistung. Außerdem sehr preiswert.“

    Deore M595 (180 mm)
  • Tektro Auriga Pro 180 mm

    • Typ: Scheibenbremse

    ohne Endnote

    „Zuverlässige und konstante Leistung, aber sie ist schwer. Die Leitung könnte zu kurz sein, wenn man eine lange Gabel mit einem breiten Lenker kombiniert.“

    Auriga Pro 180 mm

3 FR/DH-Bremsen im Vergleichstest

  • Formula Brake The One - 180 mm (2010)

    • Typ: Scheibenbremse

    ohne Endnote

    „Teure, aber starke und sehr zuverlässige Race/Trail-Bremse, und die 180-mm-Version ist vergleichsweise leicht.“

    The One - 180 mm (2010)
  • Hope Tech V2 183 mm

    • Typ: Scheibenbremse

    ohne Endnote

    „Sie ist schwer, aber sehr gut einstellbar, fühlt sich gut an und hat jede Menge Bremspower.“

    Tech V2 183 mm
  • Shimano Saint 180 mm (Modell 2011)

    • Typ: Scheibenbremse

    ohne Endnote

    „Die Bremse setzt Maßstäbe in Sachen Bremsleistung, aber sie ist ziemlich schwer.“

    Saint 180 mm (Modell 2011)

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradbremsen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf