RoadBIKE prüft Fahrräder (5/2009): „Preis-Brecher“

RoadBIKE

Inhalt

Wie viel Geld kostet eigentlich ein gutes Rennrad? Rund 1300 Euro, wie der große RoadBIKE-Test von 20 aktuellen Alu-Flitzern eindrucksvoll bestätigt.

Was wurde getestet?

Im Test waren 20 Fahrräder mit den Bewertungen 10 x „sehr gut“, 7 x „gut“ und 3 x „befriedigend“. Testkriterien waren Rahmen und Gabel, Ausstattung sowie Gewicht. Des Weiteren wurden die Fahreigenschaften (Sitzposition, Charakter, Fahrerprofil) näher betrachtet.

  • Bergamont Dolce 6.9

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Wendig, willig und wieselflink sammelt Bergamont bei sportlichen Fahrern viele Pluspunkte, der tolle Rahmen und die Ausstattung passen.“

    Dolce 6.9

    1

  • Cannondale Caad9 105 Compact

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Der beste Rahmen im Test verwöhnt mit Vortrieb, Komfort und perfektem Handling - allein die günstige Ausstattung verhindert einen Kauftipp.“

    Caad9 105 Compact

    1

  • Canyon Roadlite 7.0

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Der ausgeprägte Sportler gewinnt an jedem Berg und jeden Ortsschildsprint, die Ausstattung liegt über dem Durchschnitt - ein Kauftipp.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 6/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Roadlite 7.0

    1

  • Cube Streamer

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Jeder Fahrer wird auf dem bestens ausgestatteten Cube glücklich, denn es ist schnell und direkt, dabei sehr sicher, aber etwas schwer.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 6/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Streamer

    1

  • Giant Defy 0

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Absolut berechenbar, sehr komfortabel und dabei doch sportlich - Giant hat beim neuen, gut ausgestatteten Defy alles richtig gemacht!“

    Defy 0

    1

  • Merida Road Race 905-COM

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Zum fairen Preis schickt Merida einen tollen Rahmen mit toller Ausstattung auf lange Touren - fast jeder Fahrer fühlt sich hier sofort wohl.“

    Road Race 905-COM

    1

  • Radon R-1 5.0 Compact

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Satter Vortrieb und satte Laufruhe machen das Radon zum gediegenen Sportler auch für Einsteiger, die Ausstattung ist hervorragend - Kauftipp.“

    R-1 5.0 Compact

    1

  • Red Bull Carbon Pro 3500

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Testsieger

    „Schnell, willig, wendig, dabei nie unberechenbar oder unangenehm - Red Bull überzeugt auf ganzer Linie und holt sich den klaren Testsieg.“

    Carbon Pro 3500

    1

  • Stevens Aspin Compact

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Leicht, bestens ausgestattet und mit hoher Laufruhe und sportlichem Vortrieb gefällt das Stevens Vielfahrern jeder Couleur - ein Kauftipp.“

    Aspin Compact

    1

  • Univega Via Modena Pro

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Für kleines Geld gibt es bei Univega einen tadellosen und zuverlässigen Tourer mit tollen Roller-Qualitäten und herausragender Ausstattung.“

    Via Modena Pro

    1

  • Carver Evolution 130 (Modell 2016)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 7,9 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „gut“

    „Trotz überdurchschnittlicher Ausstattung verpasst Carver durch das recht träge Handling und Montagemängel die Note ‚sehr gut‘.“

    Evolution 130 (Modell 2016)

    11

  • Centurion Hyperdrive 4300

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Je länger die Tour, umso besser gefällt das präzise und willige Centurion, Ausstattung und Gewicht sind aber nur gutes Mittelmaß im Testfeld.“

    Hyperdrive 4300

    11

  • Corratec Corones Team Replica

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Mit toller Ausstattung und satten Steifigkeiten gefällt das Corratec sportlichen Fahrern, Lenkung und Montagemängel kosten ein ‚sehr gut‘.“

    11

  • Focus Culebro

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Die kompromisslose Rennfeile von Focus überzeugt jeden Sportler, die Montagequalität ist verbesserungswürdig, die Ausstattung gut.“

    Culebro

    11

  • Ghost Race 6500 C

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Der Vollblutsportler von Ghost gefällt Fahrern, die die Lenkung beherrschen - Montagefehler und die Qualität des Vorderrades kosten Punkte.“

    Race 6500 C

    11

  • Haibike Q Race RX

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Ausstattung und Gewicht des Hai liegen auf gutem Niveau, die sehr ruhige Lenkung und der verhaltene Vortrieb laden zu lockeren Touren ein.“

    Q Race RX

    11

  • Müsing Onroad Lite

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Vor allem auf langen Touren spielt das laufruhige, angenehme Müsing seine Stärken aus - Montagemängel verhindern aber die Note ‚sehr gut‘.“

    Onroad Lite

    11

  • KTM Strada 2000

    • Typ: Rennrad

    „befriedigend“

    „Die direkte, fast schon nervöse Lenkung des KTM braucht einen erfahrenen Piloten, die günstige Ausstattung und Montagemängel kosten viele Punkte.“

    Strada 2000

    18

  • Specialized Allez Elite

    • Typ: Rennrad

    „befriedigend“

    „Der neue Allez-Rahmen bietet eine tolle Basis für Touren, die Ausstattung mit Patzern bei Bremsen und Laufrädern ist aber unter Niveau.“

    Allez Elite

    18

  • Fuji Roubaix RC

    • Typ: Rennrad

    „befriedigend“

    „Die nervöse Lenkung des Fuji und der spürbar zu weiche, aber nicht gefährliche Lenkkopf kosten den ausgeprägten Sportler viele Punkte.“

    Roubaix RC

    18

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder