RennRad prüft Fahrräder (2/2009): „kalte Tage - heiße Renner“

RennRad: kalte Tage - heiße Renner (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 12 weiter

Inhalt

Heiß sind die Räder, die wir Ihnen auf den kommenden Seiten vorstellen, vor allem deswegen, weil wir glauben, dass Ihnen beim Preis warm wird. Mit einem der neun Flitzer, die einen Rahmen aus Aluminium besitzen und zwischen 1299 Euro und 1978 Euro kosten, können Sie schon bald den Asphalt brennen lassen.

Was wurde getestet?

Im Test waren neun Fahrräder. Als Testkriterien dienten Rahmen, Fahrverhalten (Steigung, Abfahrt, Wendigkeit ...), Ausstattung und Preis/Leistung. Gesamtnoten wurden nicht vergeben.

  • Cannondale Caad9 105 Triple

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Kauf-Tipp

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Mit klassischem Look bietet das Caad9 zur Preisklasse passende Eigenschaften: Ein starker Rahmen trifft auf ausgewogene Fahreigenschaften mit viel Stabilität.“

    Caad9 105 Triple
  • Centurion Hyperdrive 4300

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „An einen einfachen Rahmen baut Centurion robuste Parts, flotte Wheels und eine feine Ultegra. Das Quartett sorgt auf der Straße für direkte Verhältnisse und über die Geometrie für Tempolust.“

    Hyperdrive 4300
  • Corratec RT Corones

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Das Corones liefert dank runder Fahreigenschaften bei kompakter Position ordentlich Fahrspaß. Shimano Ultegra macht die günstigen Parts der Front wett und rechtfertigt gerade so den Preis.“

    RT Corones
  • Fuji Roubaix RC

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Fuji Roubaix RC: solider Rahmen, solide Teile, eine feine Ultegra, der Charakter ist sportlich. Alleine der Name verwirrt aufgrund wenig Komfort ein bisschen.“

    Roubaix RC
  • Gazelle V.6

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Das V.6 ist ein gefälliger, alltagstauglicher Sportler. Dank Carbon im Heck und dem wertigen Shimano-Paket aus Ultegra und WH-R601 geht der Preis gerade so in Ordnung.“

    V.6
  • Giant Defy 0

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Kauf-Tipp

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Das Defy ist knackig-sportlicher Spaßflitzer mit passenden, zum Teil hochwertigen Zutaten. Eine entspannte Sitzposition verschafft Punkte beim Komfort, den der Rahmen selbst nicht liefert.“

    Defy 0
  • Specialized Allez Elite

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Kauf-Tipp

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Rahmen und Fahreigenschaften sorgen für eine hohen RRI und sorgen bei einem VK von 1299 Euro für einen Kauf-Tipp. Dennoch: Die Kurbel und die Bremskörper liegen mit Blick auf den Preis klar unter dem üblichen Niveau.“

    Allez Elite
  • Storck Bicycle Vision Light

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Kauf-Tipp

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    „Klasse Rahmen, klasse Bauteile, klasse Optik, perfektes Paket. Das Vision Light von Storck ist in dieser Version eine Klasse für sich.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 4/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Vision Light
  • Zoulou-Bikes Ibutho

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Die Basis des Ibutho bildet ein robuster und sehr gut verarbeiteter Rahmen, der gut bestückt wurde. Das Paket gefällt vor allem durch einen angriffslustigen Charakter.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 7-8/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Ibutho

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder