RennRad prüft Fahrräder (10/2009): „Straßenfeger“

RennRad: Straßenfeger (Ausgabe: 11-12/2009) zurück Seite 1 /von 16 weiter

Inhalt

Cannondale, Focus, Simplon, Specialized, Storck und Trek präsentieren ihre besten Modelle. Besonders die Rahmen haben wir uns angesehen. Auf der Straße und im Labor. Videos von den Rädern auf der Eurobike finden Sie auf unserer Homepage.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich sechs Fahrräder, die auf die Kriterien Rahmen, Fahrverhalten (Steigung, Abfahrt, Wendigkeit ...) sowie Ausstattung und Preis/Leistung getestet wurden, jedoch keine Gesamtnoten erhielten.

  • Cannondale SuperSix (2010)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Ein Wahnsinnsgeschoss. Bergab traumhaft sicher. Für Tourenfahrer zu unbequem, für Rennfahrer das Ende aller Ausreden, für Pelizottis Konkurrenten ein Albtraum. Konsequent (aber teurer) wären Lightweight-Laufräder. Das Rahmenset ist extrem durchdacht - und schön obendrein.“

    SuperSix (2010)
  • Focus Izalco Team Milram (2010)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Race-Tipp

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Technische Details sind besser als beim bereits hervorragenden Vorgänger. Jetzt hat Focus optisch einen Riesensprung gemacht, das Izalco ist eine unverwechselbare Rennmaschine geworden. Race-Tipp dank Lightweight.“

    Izalco Team Milram (2010)
  • Simplon Serum

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7,5 von 10 Punkten

    „Grandios, sagenhaft, sensationell! Drei Adjektive, auf die wir im Testbericht nicht verzichten konnten, beschreiben das Rad in ihrer Kürze bestens. Simplon reiht sich mit dem Serum problemlos unter die Big Player im Bike Business ein, ist final sogar einen Knick innovativer als manch andere!“

    Serum
  • Specialized S-Works Tarmac SL3 (2010)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 10 Punkten

    „Angenehme Sitzposition, hoher Fahrkomfort - wir wollten nicht mehr Absteigen. Hervorragende Anbauteile Marke Eigenbau. Die Laufräder sind alltagstauglich, hindern diese Asphaltrakete aber am Abheben.“

    S-Works Tarmac SL3 (2010)
  • Storck Bicycle Fenomalist

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Zurückhaltung bei den Innovationen, dafür bewährte Technik und sehr gute Teile. Das Design ist dezent. Angenehme Sitzposition, aber knallhart, kaum Dämpfung. Mit dickeren Reifen könnte das Storck komfortabler sein.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 1-2/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Fenomalist
  • Trek Madone 6 Series (2010)

    • Typ: Rennrad

    ohne Endnote – Komfort-Tipp

    Preis/Leistung: 4 von 10 Punkten

    „Innovatives Rahmenset, für einige mag es das technisch beste Rad sein. Aufgrund des hohen Komforts besonders langstreckentauglich. Das Beste zum Schluss: Mit Project One ist kein Extrawunsch zu aufwändig. Design von Rahmenset und Komponenten bis hin zu Wunschlackierung bestimmen Sie!“

    Madone 6 Series (2010)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder