Fahrräder im Vergleich: Rennräder um 1000 Euro: Günstig - und auch gut?

Fit For Fun

Inhalt

Rennrad fahren muss kein Luxussport sein: Wir haben preiswerte Rennmaschinen getestet und ziehen den Vergleich auch zum teuren Profi-Bike!

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Rennräder um 1000 Euro. Als Testkriterien dienten Rahmen/Gabel, Ausstattung und Preis/Leistung.

  • 1

    Desert Falcon 1

    Bulls Desert Falcon 1

    • Typ: Rennrad

    Note:1 – Testsieger

    Preis/Leistung: 6 von 6 Punkten

    „Der Renner trumpft auf durch seine stimmige Gesamtoptik, die beste Schaltung unter allen Testrädern, ausgewogene Fahreigenschaften, gute Komponenten und den günstigen Preis.“

  • 2

    Roadlite 6.0

    Canyon Bicycles Roadlite 6.0

    • Typ: Rennrad

    Note:1-

    Preis/Leistung: 6 von 6 Punkten

    „Das Versandbike besticht durch super Anbauteile (von Ritchey), eine gute Schaltung und das geringste Gewicht im Test. Ein solides Sportgerät für Einsteiger sowie ambitionierte Fahrer.“

  • 2

    Race Comp

    Quantec Race Comp

    • Typ: Rennrad

    Note:1-

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „All-inclusive-Rad: steif, durch die gerade Gabel extrem wendig und rundum gut ausgestattet - als einziges Testrad mit der brandneuen Shimano 105! Uns ist nur die Lackierung etwas zu öde.“

  • 4

    Stelvio

    Stevens Stelvio

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 8,5 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    Note:2+

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „Das Stelvio ist das ideale Gefährt für sportliche und ambitionierte Biker. Etwas schwächere Schaltgruppe als der Testsieger, dafür ohne jegliche Mankos - aber auch ohne Highlights.“

  • 5

    CAAD8 S 8

    Cannondale CAAD8 S 8

    • Typ: Rennrad

    Note:2

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „Steifer und agiler Rahmen mit sehr guten Fahreigenschaften. Allerdings mit Schwächen in der Ausstattung. Was uns besonders stört: Die Züge klappern bei Bodenunebenheiten.“

  • 6

    Dolce 5.0

    Bergamont Dolce 5.0

    • Typ: Rennrad

    Note:2-

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „Relativ leicht, mit guten Fahreigenschaften und Komponenten. Manko: Der kurze Radstand macht das Bike zwar wendig, aber dadurch schleifen die Schuhspitzen in der Kurve am Vorderreifen.“

  • 6

    Peloton

    Cube Peloton

    • Typ: Rennrad

    Note:2-

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „Der Renner von Cube macht optisch ordentlich was her. Auch das Handling ist gut. Zwar günstig im Preis, dafür mit deutlichen Schwächen in der Ausstattung. Für absolute Rennradeinsteiger.“

  • 6

    SLR 5.0

    Trenga De SLR 5.0

    • Typ: Rennrad

    Note:2-

    Preis/Leistung: 4 von 6 Punkten

    „Der Rahmen ist besonders edel und aufwendig verarbeitet und bietet hübsche Details (z. B. die Sattelklemme und Zugführung am Rahmen). Die Ausstattung könnte etwas besser sein.“

  • 9

    Variado

    Focus Bikes Variado

    • Typ: Rennrad

    Note:3+

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „Ein direktes und sehr agiles Rennrad. Die Lackierung sticht ins Auge und ist perfekt auf die weiteren Komponenten abgestimmt (z. B. Vorbau und Gabel). Allerdings ist das Gewicht zu hoch.“

  • 10

    Defy 2

    Giant Defy 2

    • Typ: Rennrad

    Note:3-

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Formschöner Rahmen mit gutem Komfort. Leider mit den größten Schwächen im Test bezüglich der gesamten Ausstattung. Besonders die Bremsen liegen unter dem Niveau aller anderen Bikes!“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder