E-Bikes im Vergleich: E-Antrieb und E-Schaltung

ElektroRad: E-Antrieb und E-Schaltung (Ausgabe: 1) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Inhalt

Komponentenhersteller SRAM wagt sich ans E-Bike: Am Electra Townie Go arbeitet ein Hinterradnabenantrieb mit Automatik-Schaltung, das Sinus BT 60 schaltet (halb-)automatisch: elektronisch mit der Nabe, mechanisch durch das Schaltwerk.

Was wurde getestet?

Zwei Fahrräder mit elektrischem Antrieb wurden getestet. Noten sind nicht vergeben worden.

  • Electra Bike Townie GO! (Modell 2015)

    • Typ: E-Cruiser;
    • Motor-Typ: Hecknabenmotor

    ohne Endnote

    „... Die Sitzposition ist passend zum Rad sehr aufrecht und entspannt. Der Motor setzt nach einer Kurbelumdrehung ein und schiebt kräftig aber etwas unrund an. ... Die Startphase ist gewöhnungsbedürftig, einmal in Fahrt gekommen, fährt das Townie sehr angenehm. Der Motor beschleunigt kräftig, ist aber laut. Der Komfort des Cruisers ist genial. ...“

    Townie GO! (Modell 2015)
  • Staiger Sinus BT 60 - SRAM DualDrive (Modell 2015)

    • Typ: E-Citybike

    ohne Endnote

    „... Die Kettenschaltung schaltet schnell und exakt, die Bedienung des Daumenschalters ist einfach und bequem. Die elektronische Nabenschaltung passt sich der Beschleunigung an. ... Die Schaltperformance der automatischen Nabenschaltung ist klasse ausbalanciert, die Schaltvorgänge sind schnell und ruckfrei ... Eine wirklich klasse Schaltung! ... Ein überragendes System!“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema E-Bikes