E-Bikes im Vergleich: Kraftwerke

bikesport E-MTB: Kraftwerke (Ausgabe: 9-10/2011) zurück Seite 1 /von 9 weiter

Inhalt

Früher steckte der Tiger im Tank, heute kommt der Turbo aus dem Akku. Was bringen Bikes mit eingebauter Extra-Power? Ein Selbstversuch.

Was wurde getestet?

Getestet wurden fünf E-Bikes.

  • eQ XDURO FS (Modell 2011)

    Haibike eQ XDURO FS (Modell 2011)

    • Typ: E-Mountainbike

    ohne Endnote

    „Mit dem eQ Xduro FS hat Haibike ein schnelles Tourenmountainbike mit großem Einsatzgebiet auf die Räder gestellt. Ausgewählte Komponenten bilden einen überzeugenden Gesamteindruck. Die Platzierung des Motors im unteren Rahmendreieck funktioniert gut und sorgt für ausreichenden Schutz. Die Bereifung mit nicht überzeugendem Profil sollte allerdings bei einem so schweren Bike eventuell noch einmal überdacht werden.“

  • eLycan

    KTM eLycan

    • Typ: E-Mountainbike

    ohne Endnote

    „Mit dem eLycan zielen die Österreicher auf die große Zahl der Freizeitradler ab, die Offroad-Radtouren im flachen und gemäßigt steilen Gelände favorisieren. Das mit guten Parts bestückte, stabile Bike hat in grobem und steilem Gelände mit kleinen Handicaps zu kämpfen und fühlt sich daher auf flowigen Wald- und Forstwegen in der Ebene am wohlsten. Beim Mountainbike-Wandern macht es eine gute Figur.“

  • R.T1 29 Hybrid (Modell 2011)

    Rotwild R.T1 29 Hybrid (Modell 2011)

    • Typ: E-Mountainbike

    ohne Endnote

    „Das T1 29 folgt einer ganz eigenen Theorie. Mit 29-Zoll-Rädern und dicken Reifen fühlt sich das Hardtail auf Schotter- und sanften Waldwegen zu Hause. Die Ausstattung bewegt sich im gehobenen Segment und lässt das Bike nicht nur wertig aussehen, sondern passt auch super zum Gesamtkonzept. Der ungeschützt unter dem Rahmen platzierte Bosch-Antrieb bietet in Kooperation mit dem Rotwildrahmen ein tolles Fahrrad für Trekkingtouren über die Alpen. ...“

  • Blade Elektro (Modell 2012)

    Solid Bikes Blade Elektro (Modell 2012)

    • Typ: E-Mountainbike

    ohne Endnote

    „Das Blade Electro ist ein vollwertiges Allmountain-Bike mit 160 Millimetern Federweg, mit passend dimensionierten Reifen und Laufrädern. Die Geometrie ist insgesamt auf ein sehr direktes Fahrgefühl und Handling getrimmt. Die hochwertige Ausstattung und die Liebe zum Detail, wie die gefräste Umlenkwippe mit zwei Anlenkpunkten für das Federbein, rechtfertigen den Preis. ...“

  • Talsen Assist (Modell 2012)

    Steinbach Bike Talsen Assist (Modell 2012)

    • Typ: E-Mountainbike

    ohne Endnote

    „Das Talsen wurde als Racer geboren und mit dem Gruber-Assist wird es zu einem vielseitigen Trainingsgerät: auf Leichtbau getrimmt, dank konsequentem Einsatz von Kohlefaser. ... 11,4 Kilogramm sind ein Wort! Ein echtes XCountry- und Marathon-Bike, das aber durch die angenehm aufrechte Sitzposition auch zum Touren einlädt.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema E-Bikes