E-Bikes im Vergleich: Auf der Überholspur

ElektroRad: Auf der Überholspur (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

‚Mensch, das gibt ja richtig Gas!‘ Begeistert von den leichten E-Crossrädern pesten unsere Testfahrer den Berg hinauf und ließen andere Mountainbiker links liegen. Das schnelle Pedelec von Flyer sorgte ebenfalls für viel Spaß in der Ebene, es unterstützt weit über die üblichen 25 km/h hinaus!

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich vier Sporträder. Die Testkriterien waren Stärke Unterstützungsfaktor, Fahreigenschaften mit Motor und Fahreigenschaften ohne Motor.

  • 1

    Flyer S-Serie XC (Modell 2011)

    Biketec Flyer S-Serie XC (Modell 2011)

    „überragend“

    „Geniales E-Tourenrad mit hohem Spaßpotenzial für ruppige Reviere und Radreisen, das auch Pendler unbedingt Probe fahren sollten!“

  • 2

    eQ Xduro Cross (Modell 2011)

    Haibike eQ Xduro Cross (Modell 2011)

    • Typ: E-Crossrad

    „sehr gut“ – Kauftipp Sport

    „Sportliches E-Rad mit schönen, stilvollen Designelementen, das hammerartig Spaß macht. Zwischen 0 - 27 km/h ist es eine rasante Rakete mit überragenden Fahreigenschaften. Fahrspaß im Quadrat und das auch noch bei einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis!“

  • 2

    Raddar Multitask (Modell 2011)

    Storck Bicycle Raddar Multitask (Modell 2011)

    „sehr gut“

    „Überragend gutes Sportrad mit attraktivem Design und einem erstklassigen Motorenkonzept, das man sich etwas leichter wünschen würde.“

  • 2

    E-Cross (Modell 2011)

    Wheeler E-Cross (Modell 2011)

    „sehr gut“

    „Tolles Alu-Crossbike, das dank starkem BionX-Antrieb auf Asphalt und Naturpisten richtig viel Spaß bietet - ohne dass es anstrengend wird. Bei dem Preis sollte man hochwertigere Komponenten erwarten.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema E-Bikes