PHOTOGRAPHIE prüft Spiegelreflex- & Systemkameras (12/2008): „Kraftprotze in der Understatement-Klasse“

PHOTOGRAPHIE

Inhalt

Wer glaubt, anspruchsvolle Amateurfotografie verlange unbedingt eine Spiegelreflexkamera mit Vollformatsensor, sollte besser umdenken. Wir präsentieren vier Modelle mit kleinem Sensor, aber großer Leistung.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier DSLRs, die keine Endnoten erhalten haben.

  • Canon EOS 50D

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 15,1 MP;
    • Suchertyp: Optisch

    ohne Endnote

    „... Leider hat Canon der EOS 50D keine praktikable Spiegelvorauslösung außerhalb der Individualfunktionen spendiert. Außerdem will es so gar nicht zur ansonsten so schönen Kamera passen, dass der integrierte Blitz nicht ein entfesseltes externes Speedlite-Blitzgerät ansteuern kann.“

    EOS 50D
  • Nikon D300

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 12,3 MP;
    • Suchertyp: Optisch

    ohne Endnote

    „... besitzen einen mindestens semiprofessionellen Autofokus, bieten eine schnelle Aufnahmefrequenz sowie Einstellungen, die der Fotograf feinfühlig an die eigenen Vorlieben anpassen kann. ...“

    D300
  • Nikon D90

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Sensorformat: APS-C;
    • Suchertyp: Optisch

    ohne Endnote

    „... Ihre vielen ins Gehäuse integrierten Möglichkeiten zur Bildnachbearbeitung machen sie zur Nummer eins für alle, die mit der Speicherkarte aus der Kamera direkt zum Printautomaten beim Fotohändler gehen. ...“

    D90
  • Sony Alpha 700

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 12,2 MP;
    • Suchertyp: Optisch

    ohne Endnote

    „... Ihre Pluspunkte sind der Bildstabilisator im Gehäuse, die zwei Speicherkartenlaufwerke, die einfache Bedienung, die ausgezeichneten Blitzmöglichkeiten, die mitgelieferte IR-Fernbedienung und die hervorragende Bildqualität. ...“

    Alpha 700

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Spiegelreflex- & Systemkameras