Video Kamera objektiv prüft Camcorder (4/2010): „Bilder-Tagebuch“

Video Kamera objektiv

Inhalt

Die Zeiten papierner Memoiren mit Ledereinband sind vorbei, heute präsentiert man sein bewegtes Leben im Internet. Die Plattform im World Wide Web für das Logbuch des Tages nennt sich passend Weblog oder kurz und knackig Blog. Genau dafür gibt es kleine und günstige Kameras für die Kurz-Doku.

Was wurde getestet?

Es wurden drei Camcorder getestet.

  • Flip Video UltraHD (8 GB)

    • Typ: Pocket-Camcorder;
    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    ohne Endnote

    „... Farben gelingen dem Flip UltraHD etwas warm aber gut, sogar bei wenig Licht geht die Bildqualität nicht in den Keller. Zusammen mit dem blickwinkelstabilen Display und der sauberen Verarbeitung kann man das Preis-Qualitätsverhältnis daher durchaus als gut bezeichnen. Nur ein Mikrofasertuch sollte man beim Kauf mit einplanen, die
    vorstehende Optik ist andauernd dreckig.“

    UltraHD (8 GB)
  • JVC GC-FM1

    • Typ: Pocket-Camcorder

    ohne Endnote

    „... Die Bildstimmung geriet beim GC-FM1 etwas kühl und dunkel, was auch bei wenig Licht so bleibt. Im Vergleich zum Flip UltraHD rauscht das JVC-Gerät dann auch deutlich mehr, außerdem verlieren dunkle Bildteile ihre Zeichnung.“

    GC-FM1
  • Sony MHS-PM5K

    • Typ: Pocket-Camcorder

    ohne Endnote

    „... die Farben sind auch bei Kunstlicht neutral und die Gesichtserkennung belichtet hell und freundlich. Mit der Scharfzeichnung hält sich die HMS-PM5K zurück und erreicht damit immerhin 726 TVL/BH. Auffällig ist allerdings ihr Kontrastraum: Als einziges Gerät zeichnet die Bloggie einen YUV-Kontrast von 16-235 auf und kann damit auch korrekt auf Fernsehern wiedergegeben werden.“

    MHS-PM5K

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder