MacUp prüft Bildbearbeitungsprogramme (12/2009): „Pixelkünstler“

MacUp

Inhalt

Ohne Zweifel ist Photoshop die erste Wahl für professionelle Bildbearbeitung, doch es gibt durchaus gute und dabei preisgünstige Alternativen.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich vier Programme für die Bildbearbeitung. Sie wurden mit 1,3 bis 2,6 bewertet.

  • Computerinsel Photoline 15.51

    • Betriebssystem: Mac OS X;
    • Freeware: Nein;
    • Typ: Nachbearbeitung, Einfache Bildbearbeitung

    Note:1,3 – Testsieger

    „Plus: viele Funktionen, die in einem gängigen Bildbearbeitungsprogramm sonst nicht enthalten sind.
    Minus: etwas überladene Oberfläche, Speichern von Beschneidungspfaden ist nicht möglich.“

    Photoline 15.51

    1

  • Adobe Photoshop Elements 8 (für Mac)

    • Betriebssystem: Mac OS X 10.5;
    • Freeware: Nein;
    • Typ: Nachbearbeitung

    Note:1,9

    „Plus: nondestruktive Bearbeitung, Anlegen von mehreren Seiten möglich, intelligente Skalierung.
    Minus: keine Unterstützung von CMYK, keine Echtzeitfilter zu kleine, nicht einstellbare Filtervorschau.“

    Photoshop Elements 8 (für Mac)

    2

  • Gimp 2.6.7 (für Mac)

    • Betriebssystem: Mac OS X;
    • Freeware: Ja;
    • Typ: Nachbearbeitung, Einfache Bildbearbeitung

    Note:2,1

    „Plus: kostenlos, viele Werkzeuge auch für Vektorgrafiken.
    Minus: keine Unterstützung von CMYK, läuft nur auf X11.“

    2.6.7 (für Mac)

    3

  • Pixelmator Team Pixelmator 1.5

    • Betriebssystem: Mac OS X;
    • Typ: Professionelle Bildbearbeitung

    Note:2,6

    „Plus: Echtzeitfilter dank Core Image und OpenGL, einfache Bedienung.
    Minus: nondestruktive Bearbeitung nur über Masken, keine Vektor-Tools.“

    Pixelmator 1.5

    4

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Bildbearbeitungsprogramme

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf