zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

10 H4-Halogenlampen: Nachteulen

Motorrad News: Nachteulen (Ausgabe: 11) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

30, 50 oder gar 100 Prozent mehr Licht - und das alles nur durch den Tausch der Glühbirne? News hat‘s ausprobiert und bestückte Hondas NC 700 X mit zehn verschiedenen H4-Lampen und einem Paar Zusatzscheinwerfer.

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren zehn H4-Halogenlampen. Die Bewertungen reichten von 9 bis 17 von insgesamt 20 Punkten. Grundlage der Beurteilung waren Beleuchtungsstärke, Praxis Abendlicht, Praxis Fernlicht und Preis-Leistung.

  • Philips Vision Moto H4

    • Typ: Scheinwerfer;
    • Technologie: Halogen

    17 von 20 Punkten – Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Philips hält sein Versprechen und bietet mehr Beleuchtungsstärke, zudem wird das Ganze auch in größere Reichweite umgesetzt. Weiterhin ist das Licht sehr homogen verteilt und die Lampe laut Hersteller vibrationsresistent. Angesichts des humanen Kurses haben wir hier ein vorzügliches Gesamtpaket - Tipp.“

    Vision Moto H4

    1

  • Philips X-tremeVision Moto H4

    • Typ: Scheinwerfer;
    • Technologie: Halogen

    17 von 20 Punkten – Tipp

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Macht aus der Honda einen Flutlichtstrahler, allerdings ist die edle Philips auch sehr teuer. So kann sie sich kaum von ihrer günstigeren Schwester Vision Moto absetzen, die für den halben Preis sehr gute Ergebnisse liefert. Wen der Preis nicht von den Socken haut, bekommt hier die S-Klasse unter den H4-Lampen.“

    X-tremeVision Moto H4

    1

  • Light Distribution White Hammer H4

    • Leistung: 57,2 W;
    • Spannung: 12 V

    16 von 20 Punkten – Preis-Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Hell und günstig - die White Hammer aus dem Baumarkt kommt trotzdem nicht billig rüber. Beim Fernlicht bietet sie immerhin Durchschnitt, das Abblendlicht wird deutlich aufgewertet. Sie ist zwar nicht speziell für den Einsatz im Motorrad verstärkt, aber angesichts des Preises kann man wenig falsch machen.“

    White Hammer H4

    3

  • Hein Gericke H4-Glühlampe

    • Typ: Scheinwerfer;
    • Technologie: Halogen

    15 von 20 Punkten – Preis-Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Der Preiskracher im Test wird bei Gericke als Hausmarke, bei Polo als ‚Ring Biker' verkauft - kostet dort allerdings 4,99 Euro. Die H4-Lampe bietet in allen Belangen guten Durchschnitt und überzeugt vor allem mit ihrem extrem günstigen Preis. Für Sparfüchse ohne besondere Ansprüche genau das Richtige.“

    H4-Glühlampe

    4

  • Osram X-Racer H4

    • Typ: Scheinwerfer;
    • Technologie: Halogen

    14 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Beim Abendlicht wächst die Reichweite deutlich, das Fernlicht bleibt auf Standard-Niveau. Weitere Features: Das Licht ist extrem weiß, der Look ist xenonmäßig und die Verpackung sehr schick. Insgesamt ein gutes Gesamtpaket, das allerdings sehr teuer ist. Kein Hinweis auf besondere Vibrationsfestigkeit.“

    X-Racer H4

    5

  • Unitec Xenon Gold H4

    • Typ: Scheinwerfer;
    • Technologie: Halogen

    14 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Aus den versprochenen 50 werden bei unserer Honda null Prozent mehr Licht. Doch die weiße Optik und die gute Reichweite des Abblendlichts überzeugen im Praxistest. Beim Fernlicht geht der Xenon Gold die Puste aus, sie erreicht ungefähr den Standardwert. Kurz: Eine brauchbare Leuchte für Freunde des Xenon-Looks.“

    Xenon Gold H4

    5

  • Beru Powerlight H4 +50%

    13 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Die Reichweite ist auf Serienniveau. Direkt vor dem Motorrad ist die Beru Powerlight allerdings deutlich heller, das Licht einen Hauch weißer. Der Preis ist nicht heiß, aber geht in Ordnung. Insgesamt gutes Mittelfeld, dürfte allerdings günstiger sein. Gegenüber der Standard-Beru ganz klar die bessere Wahl.“

    Powerlight H4 +50%

    7

  • Narva Speziallampen Range Power Blue+

    13 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Gegenüber der ziemlich guten Serienlampe hat die Narva den Vorteil, dass im Nahbereich sichtbar helleres Licht landet. Mehr Reichweite bringt die Power Blue bei unserer Honda allerdings nicht. Sie ist am ehesten mit der Beru Powerlight vergleichbar, feuert aber weißeres Licht ab - hier entscheidet der Geschmack.“

    Range Power Blue+

    7

  • Beru Autolicht

    11 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Eine ganz normale Standardlampe ohne Besonderheiten. Die minimal höhere Beleuchtungsstärke ist mit dem Auge nicht feststellbar, die Reichweite ist sogar kürzer als bei der Referenz. Wer auf die Schnelle günstigen Ersatz braucht und vorm Louis-Store steht, kann natürlich zugreifen - ein Kauftipp ist die Beru aber nicht.“

    Autolicht

    9

  • Polo Motorrad Ring Biker HD

    • Typ: Scheinwerfer;
    • Technologie: Halogen

    9 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „Bei Beleuchtungsstärke und Reichweite des Abblendlichts liegt die Ring Biker HD hinter der Referenzlampe, direkt vorm Bike ist es ebenfalls dunkler, Fernlicht nur Durchschnitt. Für zehn Euro lohnt sich die Ring also nicht. Doch die HD-Konstruktion verspricht lange Lebensdauer, Schlaglochsucher können's ja mal ausprobieren.“

    10

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradbeleuchtungen