Beat prüft Audio-Software (2/2015): „Neue Effekt-Plug-ins“

Beat - Heft 3/2015

Was wurde getestet?

Unter die Lupe genommen wurden 6 Effekt-Plug-ins. Sie erhielten Bewertungen von 5 bis 6 von jeweils 6 möglichen Punkten.

  • Sugar Bytes Looperator

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Mac OS X, Win XP, Win;
    • Freeware: Nein

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „Mit Looperator ist den Kreativköpfen von Sugar Bytes ein weiteres exzellentes Effekt-Plug-in mit immensen kreativen Möglichkeiten geglückt: Mit einem hervorragenden Klang, einer bemerkenswert einfachen Bedienbarkeit, einer enormen Flexibilität sowie 300 inspirierenden Presets sichert sich der Soundzauberkasten gekonnt einen Platz an der Spitze der Performance-Effekte.“

    Looperator
  • Softube Mutronics Mutator

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    5,5 von 6 Punkten

    „Das Mutator-Filter bildet das charaktervolle Klangverhalten seines analogen Vorbilds detailliert nach. ... die Modulatoren bringen ordentlich Leben ins Geschehen. Da sich die Parameter der beiden Stereokanäle getrennt einstellen lassen, sind leichte Variationen kein Problem. In vielen Fällen tragen sie maßgeblich zu einem charaktervollen und vitalen Gesamtklang bei. Kurz: Die würdige Nachbildung eines Klassikers.“

    Mutronics Mutator
  • Universal Audio Manley Variable Mu

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    5,5 von 6 Punkten

    „Die Klangqualität von Universal Audios Variable Mu reicht erstaunlich nahe an das Hardware-Vorbild heran. Bearbeitungsvorgänge tönen stets wohlwollend und rund ... Erst Extremeinstellungen führen zu Pump-Artefakten. Ein Effektkompressor ist der Variable Mu damit sicher nicht, dafür ein Schöngeist, der jedem Audiomaterial auf musikalische Weise zu großer Lautheit und ordentlich Glanz verhelfen kann.“

    Manley Variable Mu
  • Audio Assault BassGrinder

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    5 von 6 Punkten – Preis-Tipp der Redaktion

    „... BassGrinder bietet zwölf Amp-Modelle und 20 Boxen und offeriert neben Gain, Dreiband-EQ und Depth noch einen Crush-Regler, der für noch mehr Biss sorgt. Gefreut hätten wir uns über einen Mix-Regler um das reine DI-Signal hinzuzumischen. ... Auch an Hoch- und Tiefpassregler wurde gedacht, die zum einen die Tiefbässe dem Bass überlassen, zum anderen die Höhen nach Geschmack böser oder softer klingen lassen. ...“

    BassGrinder
  • Audio Assault Grind Machine

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    5 von 6 Punkten – Preis-Tipp der Redaktion

    „... kommt mit 15 Verstärker- und 22 Boxenmodellen, welche die Sounds der beliebtesten Metal-Amps einfangen: Engl Savage & Powerball, Diezel ... und ein nach eigenen Vorstellungen kreiertes Modell namens Devil, das klanglich sofort zu unseren Lieblingen gehörte. Auch die anderen Simulationen glänzten mit vielfältigen Variationen, die sich durch Doppeln schnell zu mächtigen Klangwänden auftürmen ließen. ...“

    Grind Machine
  • Xils Lab Vocoder 5000

    • Typ: Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    5 von 6 Punkten

    „Der Vocoder 5000 beeindruckt mit einer umfangreichen Ausstattung, einer ausgezeichneten Sprachverständlichkeit sowie einem charaktervollen, definierten Klang. Dank seiner enormen Flexibilität bietet er einen deutlichen Mehrwert gegenüber den meisten Mitbewerbern. Ein echter Geheimtipp für klassischer Vocoder-Effekte und abgefahrene Klangexperimente.“

    Vocoder 5000

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Audio-Software