Nächster Test der Kategorie weiter

c't prüft Audio-Software (2/2016): „In der Endlosschleife“

c't

Inhalt

Bei der Produktion elektronischer (Tanz-)Musik ist Ableton Live dank seines auf Loops und Clips aufbauenden Konzepts seit Jahren erste Wahl. Doch die Entwicklung schien zuletzt an Fahrt verloren zu haben. Diese Schwäche will der junge Konkurrent Bitwig Studio ausnutzen und lockt mit schicker Bedienoberfläche und einzigartigen Spezialfunktionen.

Was wurde getestet?

Zwei DAWs wurden getestet. Eine abschließende Benotung fand nicht statt. Als Testkriterien dienten unter anderem Installation, Bedienoberfläche, Stabilität und Automation.

  • Ableton Live 9.5.1

    • Typ: Sequenzer / Produktionssoftware;
    • Betriebssystem: Win 7;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „... Obwohl Ableton an einigen Stellen nicht mehr ganz taufrisch ist, kann es mit einer ausgereiften Bedienung, umfangreichem Handbuch und Schulungs-Möglichkeiten, exzellenten Timestretching-Algorithmen und einem guten Workflow punkten. ...“

    Live 9.5.1
  • Bitwig Studio 1.3

    • Typ: Sequenzer / Produktionssoftware;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Mac OS X, Linux, Win;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „... Bitwig wartet mit einigen überaus coolen Funktionen auf, wie die verschachtelbaren Effekte, der smarte Browser und das Plug-in-Sandboxing. Darauf sind Ableton-Nutzer zu recht neidisch. Insgesamt fehlt dem Programm an einigen Stellen jedoch noch die nötige Reife. ...“

    Studio 1.3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Audio-Software