Beat prüft Audio-Software (1/2015): „Duell: Waves Codex vs. Xfer Serum“

Beat: Duell: Waves Codex vs. Xfer Serum (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Inhalt

Mit ihren beinahe zeitgleich veröffentlichten Synths belegen die Hersteller Waves und Xfer dasselbe Segment: die Wavetable-Synthese. Beat lässt die Boliden im Studio zum Vergleichstest antreten.

Was wurde getestet?

Gegenübergestellt wurden 2 Synth-Plug-ins mit den Bewertungen 4 und 6 von jeweils 6 erreichbaren Punkten. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Technik, Bedienung und Preis/Leistung.

  • Xfer Records Serum

    • Typ: Software-Instrument, Plug-in;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Mac OS X, Win XP, Win;
    • Freeware: Nein

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    Preis/Leistung: 6 von 6 Punkten

    „... fantastisch! Die Tiefen und Mitten sind druckvoll, die Höhen klar und transparent. ...Ob Bässe, Leads oder Pads, die Patches strotzen nur so vor Fülle, Wucht und Breite. Dank Optionsvielfalt der Oszillatoren und des Filters lässt sich aus jeder Wavetable die starke Seite herauskitzeln. Und wer nicht selbst basteln will, bedient sich in der umfangreichen und modernen Soundbank. ...“

    Serum

    1

  • Waves Codex

    • Typ: Software-Instrument, Plug-in;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    4 von 6 Punkten

    Preis/Leistung: 3,5 von 6 Punkten

    „... Codex bietet eine Menge Features und geizt nicht mit praktischen Funktionen, doch die Ergebnisse klingen immer recht dumpf und drucklos. Klare Höhen werden nur durch volles Aufdrehen von Resonanz oder Distortion erreicht ... Dieses Mittelmaß zieht sich zwangsläufig durch alle Presets. Die Patches sind teils fantasievoll gestaltet und gut programmiert, inspirieren will aber nichts davon ...“

    Codex

    2

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Audio-Software