Beat prüft Audio-Software (9/2011): „Neue Synth-Plug-ins“

Beat: Neue Synth-Plug-ins (Ausgabe: 10) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Was wurde getestet?

Es wurden sechs Synth-Plug-ins unabhängig voneinander getestet.

  • Native Instruments West Africa

    • Typ: Sample-Sammlung;
    • Freeware: Nein

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „Ein weiteres Mal ist es NI gelungen, uns zutiefst zu beeindrucken: West Africa ist nicht nur eine umfangreiche Sammlung expressiv spielbarer westafrikanischer Instrumente in ausgezeichneter Klangqualität. Vielmehr stellt das Plug-in ein mächtiges und inspirierendes Kreativwerkzeug dar, mit dem Sie auf sensationell einfache Weise authentische Percussion-Grooves mit lebendigen Variationen erstellen können.“

    West Africa
  • Xils Lab Synthix

    • Typ: Software-Instrument;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Mac OS X 10.3.9, Win XP;
    • Freeware: Nein

    6 von 6 Punkten – Empfehlung der Redaktion

    „Wie erwartet ist auch Synthix ein Software-Synthesizer, der den temperamentvollen Klang seines analogen Vorbilds auf äußerst hohem Niveau nachbildet. Aufgrund des großen Ressourcenbedarfs ist allerdings ein aktueller Mehrkernprozessor Pflicht. Dank eindrucksvoller Erweiterungen geht das Kreativpotenzial des Plug-ins weit über das des Elka Synthex heraus. Ein weiterer Hit aus dem Hause XILS-lab!“

    Synthix
  • Best Service Synth-Werk

    • Typ: Synthesizer-Erweiterung, Software-Instrument, Plug-in;
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    5 von 6 Punkten

    „Synth-Werk stellt ein echtes Kreativkraftwerk dar, das die eigenständige Klangwelt der Electro-Pop-Pioniere umfassend abdeckt. Dabei beeindruckt es sowohl in Sachen Klangqualität und -vielfalt als auch in puncto Bedienung. Fans von Kraftwerk kommen hier voll auf ihre Kosten, aber auch Produzenten elektronischer Musik jeder Couleur sollten einmal ein Ohr riskieren. ...“

    Synth-Werk
  • Cinesamples Voxos

    • Typ: Sample-Sammlung;
    • Freeware: Nein

    5 von 6 Punkten

    „Auch wenn der Preis angesichts kleinerer Schwächen wie Lautstärkeinkonsistenzen zwischen einzelnen Patches sowie Nebengeräuschen in manchen Samples verglichen mit ähnlich ausgerichteten Bibliotheken etwas hoch angesetzt ist, konnte uns VOXOS im Test voll überzeugen. Mit seinem ausdrucksstark und dynamisch spielbaren Klang, seiner bemerkenswerten Vielseitigkeit und seiner einfachen Bedienbarkeit platziert sich das Instrument im Spitzenfeld der virtuellen Chöre.“

    Voxos
  • Vienna Symphonic Library Dimension Brass

    • Typ: Sample-Sammlung;
    • Betriebssystem: Win 7, Mac OS X 10.5, Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    5 von 6 Punkten

    „Dank ihres facettenreichen, natürlichen Klangs, ihres Artikulationsreichtum und ihrer enormen Flexibilität kann sich Vienna Dimension Brass einen Platz in der ersten Liga der Blechbläserbibliotheken sichern. Der individuelle Zugriff auf jede einzelne der perfekt aufeinander abgestimmten Stimmen gestattet Komponisten sagenhafte Eingriffsmöglichkeiten und damit höchst realistische Bläserarrangements.“

    Dimension Brass
  • Impact Soundworks Sitar Nation

    • Typ: Sample-Sammlung;
    • Freeware: Nein

    4,5 von 6 Punkten

    „Zwar ist die Darreichungsform von Sitar Nation nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit, dennoch stellt die Bibliothek eine Empfehlung für alle dar, die nach realistisch spielbaren Sitar-, Tampura-, Tabla- und Baya-Klänge suchen. Dank des erfreulich geringen Speicherbedarfs lässt sich Sitar Nation auch auf älteren Rechnern ausgiebig einsetzen. Dabei weiß die Kollektion nicht nur mit einer guten Klangqualität, sondern auch mit einem hohen Detailreichtum zu überzeugen.“

    Sitar Nation

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Audio-Software