Schneeschuhe

(103)
Sortieren nach:  
Tubbs Mountaineer
1
Tubbs Mountaineer

„Der Tubbs Mountaineer brilliert mit hohem Gehkomfort in jedem Gelände - das liegt an der auch zur Seite beweglich gelagerten Achse, der gepolsterten Bindung sowie dem moderaten Gewicht ...“

Vergleichen
Merken

4 Testberichte

 

Weitere Informationen in: outdoor, Heft 1/2008 Auf breiter Spur Schneeschuhe bahnen den Weg durch stille, verschneite Winterwelten. Mit welchem man am besten spurt, klärt der Test von zwölf aktuellen Allroundmodellen. Was wurde getestet? Im Test waren zwölf Schneeschuhe mit den Bewertungen 1 x „überragend“, 5 x „sehr gut“, 5 x „gut“ und 1 x „schwach“. Es wurden die Kriterien Gehkomfort, Traktion und Bedienung getestet. … zum Test

Spindrift 24
2
Atlas Spindrift

Geeignet für: Herren, Damen; Moderns

Fürs Wandern durch den Schnee benötigt man bequeme und stabile Schuhe. Der Spindrift von Atlas kann dies von sich behaupten. Zudem gehören eine überzeugende Zugkraft und eine feste Schuhbindung mit zu den herausragenden Eigenschaften. Lediglich der Investitionsrahmen ist für den ein oder anderen ein Ausscheidekriterium.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 5 Meinungen

 

438Access Herren/Men
3
TSL Outdoor 438 Access

Geeignet für: Herren; Moderns

Mit der luftigen Konstruktion, die das Schwingen der Ferse nicht behindert, vereinfacht der 438 Access den Abstieg ungemein. Als einziges Manko ist der Verschluss am Vorderfuß zu nennen, der beim Schließen Schwierigkeiten bereitet. Ansonsten ist es ein gelungener Wanderschuh für schneereiche Gegenden.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Weitere Informationen in: LAND DER BERGE, Heft 1/2011 Immer auf Zack Das Schneeschuh-Wandern kommt immer mehr in Mode, auch in den Bergen. Doch nicht alle Schneeschuhe eignen sich für den alpinen Einsatz. Wir haben die heißesten Kandidaten unter die Lupe genommen. Was wurde getestet? Im Test befanden sich sieben Schneeschuhe. Es wurden keine Endnoten vergeben. … zum Test

 
Elektra 1127
4
Atlas Elektra 11 Series

Geeignet für: Damen; Classics

Der Elektra 1123 ist konstruktionsbedingt für Tiefschnee geeignet. Man hat nicht zu viel Gewicht an den Füßen, was Frauen besonders zu Gute kommt und somit für eine ausgezeichnete Bequemlichkeit beim Gehen sorgt. Somit ist er uneingeschränkt für die weibliche Kundschaft zu empfehlen.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

Lightning Axis 22
5
MSR Lightning Axis

Geeignet für: Damen; Moderns

Durchgehend positive Aspekte beschreiben den Lightning Axis aus dem Hause MSR. Die leichte Konstruktion des Schuhs besitzt nicht nur ein neuartiges Bindungssystem, sondern auch einen festen Grip im schweren Gelände. Zudem ist die Länge variabel einstellbar.

Vergleichen
Merken

4 Testberichte

 

Weitere Informationen in: AllMountain, Heft Nr. 1 (Januar/Februar 2012) Krallen zeigen Mit Schneeschuhen auf den Gipfel? Ja, warum nicht! Sowboarder nutzen diese hochtechnischen Sportgeräte schon längst, um zu den heißersehnten Runs zu kommen. Was wurde getestet? Im Testumfeld befanden sich sechs Schneeschuhe, davon waren drei aus Kunststoff und drei aus Aluflach- und Alurohrrahmen. Es wurden keine Endnoten vergeben. … zum Test

6
Tubbs Women‘s Flex VRT Snowshoe

„Bereits in den letzten Schneeschuhtests von outdoor brillierten die Tubbs-Modelle mit der flexiblen Heckflosse in allen Belangen, vor allem beim Gehkomfort und Grip. Das gilt auch für die neuen VRT, …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

7
Tubbs Men‘s Flex VRT Snowshoe

Gehkomfort (40 %): 4 von 5 Sternen; Performance (30 %): 5 von 5 Sternen; Handling/Praxis (20 %): 5 von 5 Sternen; Qualität (10 %): 4 von 5 Sternen.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

8
TSL Outdoor Symbioz Elite - M

„Sehr solide verarbeitetes Modell, das vor allem in einfachem Gelände viel Spaß macht. Auch die Bindung überzeugt. Hoher Preis.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

9
MSR Men Revo Ascent Schneeschuhe

Gehkomfort (40 %): 4 von 5 Sternen; Performance (30 %): 3 von 5 Sternen; Handling/Praxis (20 %): 3 von 5 Sternen; Qualität (10 %): 2 von 5 Sternen.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

10
MSR Womens Revo Ascent Schneeschuhe

„... ein Kunststoffdeck - das am Übergang zur Schaufel überfordert wirkt und bereits weißlich verfärbt. Dem Tragekomfort steht das nicht im Weg, auch seine Kletterleistungen sind sehr gut. Auf …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
11
Atlas Endeavor 24 Herrenmodell

„Mit 1860 Gramm ist der Endeavor das leichteste Männermodell im Test - und zugleich das Vielseitigste. Ob Pulver- oder Pappschnee, Aufstieg, Abstieg oder Querung: Schwächen zeigt der Hybrid mit der …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

12
Atlas Elektra 10 Damenmodell

„... Bindung und Steighilfe sind speziell auf kleine Füße optimiert und passen selbst bei Schuhgröße 36 perfekt. Auch im Handling überzeugen beide auf ganzer Linie. Das trifft auch für den Gehkomfort “

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: outdoor, Heft 1/2015 Spuren im Schnee Erleben Sie den Winter auf großem Fuß: mit Schneeschuhen. Wir zeigen, wie es funktioniert. Plus: neun Modelle im Test. Was wurde getestet? Im Praxistest wurden neun Schneeschuh-Modelle geprüft. Für die Damenmodelle ist zwei Mal die Note ‚überragend‘ und ein Mal ‚sehr gut‘ vergeben worden, für die Herrenmodelle zwei Mal die Note ‚überragend‘, zwei Mal ‚sehr gut‘ und zwei Mal ‚gut‘. In die Bewertung flossen die Kriterien Gehkomfort, Performance, Handling/Praxis sowie Qualität mit ein. Die Zeitschrift outdoor gibt zudem Tipps für das richtige Gehen im Schnee. … zum Test

W's Lightning Axis
13
MSR Women's Lightning Axis

Geeignet für: Damen; Moderns

Speziell auf die weibliche Klientel abgestimmt: der Lightning Axis Woman. Die zuverlässige Schuhbindung sorgt für ein sicheres Gefühl auch bei mühsamen Geländeerkundungen.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

438 Up and Down Grip
14
TSL Outdoor 438 Up & Down Grip

Geeignet für: Herren, Damen

„... Der Schuh rutscht ... in der Halterung nicht nach vorn. Ein Clip, der das komplette Gurtsystem weitet oder verengt, sorgt dafür, dass bei Ein- und Ausstieg die Gurte nicht jedes Mal gelockert …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

PowdeRidge Snowshoes Crest
15
PowdeRidge Snowshoes Crest

Geeignet für: Herren, Damen

„... Riemen können bei weicheren Bergschuhen auf den Rist drücken. Einfach zu schließen, aber schwer zu öffnen. Vorderer Riemen ineffizient - kann sich bei größeren Füßen lockern. Keine Vorgaben für “

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: Konsument, Heft 12/2013 Auf Yetis Spuren Was wurde getestet? Im Vergleichstest befanden sich 10 Schneeschuhe für unterschiedliche Einsatzgebiete, darunter 7 Allround- und 3 Tiefschnee-Schneeschuhe. Sie wurden 1 x mit „sehr gut“, 5 x mit „gut“ und 4 x mit „durchschnittlich“ bewertet. Testkriterien waren Technische Prüfung, Bedienungsanleitung, Praktische Prüfung sowie Nachweisbarkeit von PVC. … zum Test

999 Unisex
16
Salewa 999 Pro

Geeignet für: Unisex, Herren, Damen; Moderns

Die für alpines Gelände geeignete Schneewanderhilfe ist der erste seiner Art beim Hersteller Salewa. Positv aufgefallen sind die individuell einstellbare Länge je nach Schuhgröße und das Bindungssystem. Konstruktionsbedingt ist der 999 Unisex auch als Steighilfe zu benutzen und ebenfalls einfach darauf anzupassen.

Vergleichen
Merken

6 Testberichte | 11 Meinungen

 

Weitere Informationen in: outdoor, Heft 2/2014 Für Spaß im Schnee! Sieben Schneeschuhe für alle Gelegenheiten. Was wurde getestet? Im Check befanden sich 7 Schneeschuhe. Eine abschließende Benotung erfolgte nicht. … zum Test

17
Salewa 999 Rocker TB Herrenmodell

„... Der 999 ist extrem schmal, was ein sehr komfortables, agiles und kontrollierte Gehen ermöglicht. Seine Stärken zeigt der ‚Rocker‘ vor allem beim Traversieren von vereisten Steilhängen, auch …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Komperdell Alpinist
18
Komperdell Alpinist

Geeignet für: Herren; Moderns

Wirkliche Schwächen sind beim Alpinist von Komperdell nicht ausfindig zu machen. Alpinisten werden damit ihren Spaß haben, da sich das Modell durch Zuverlässigkeit auszeichnet und erschwinglich ist.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

W's Flex QST 22
19
Tubbs Women's Flex QST

Geeignet für: Damen; Moderns

„Wen die Bindung nicht drückt, der erhält mit dem Tubbs einen kleinen, leichten Allrounder. Günstig!“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

Vulcano 23
20
Wolf Snow Vulcano

Geeignet für: Herren

„... Einfache Konstruktion mit überraschend guten Allround-Eigenschaften. Riemen zu lang, Fersenriemen etwas steif, was die Fixierung erschwert. Rutschgefahr bei seitlichem Bergauf- und Bergabgehen. …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 4 Meinungen

 

Neuester Test: 02.12.2014
 

1 2 3 4 5 6


» Alle Tests anzeigen (29)

Tests

outdoor

Testbericht über 9 Paar Schneeschuhe

Erleben Sie den Winter auf großem Fuß: mit Schneeschuhen. Wir zeigen, wie es funktioniert. Plus: neun Modelle im Test. Testumfeld: Im Praxistest wurden neun Schneeschuh-Modelle geprüft. Für die Damenmodelle ist zwei Mal die Note ‚überragend‘ und ein Mal ‚sehr gut‘ vergeben worden, für die Herrenmodelle zwei Mal …  


Testbericht über 12 Schneeschuhe für alpines Gelände

Die Erfindung von Schneeschuhen ist nichts Neues. Seit jeher nutzen die Menschen die breiten Teller …  


Testbericht über 1 Schneeschuh

Testumfeld: Ein Schneeschuh befand sich im Check. Er erhielt keine Benotung. …  


» Komplettes Produktwissen anzeigen (3)

Produktwissen


In Anlehnung an das Ambros-Lied möchten wir die Berg-Sommersaison beginnen. Spaltenstürze kommen im Sommer häufiger vor als im Winter. Daher sollte man gut gerüstet sein, wenn man den sommerlichen Gletscher betritt. ALPIN gibt Ihnen in einem Ratgeber aus der Ausgabe 6/2008 wichtige Tipps über das korrekte …  


In diesem Ratgeber erfahren Sie von ALPIN 1/2008, welche Schneeschuhe zu Ihnen passen und worauf es …  


Ratgeber zu Snow shoes

Die Modelltypen Originals, Classics und Moderns

Die für Wanderungen oder (Gebirgs-) Touren sowie von Skifahreren für den Aufstieg in unwegsamem Gelände immer beliebter werdenden Skischuhe gibt es in drei Ausführungen. Zum Allrounder gemausert haben sich dabei die sogenannten Classics für leichtes, flaches Gelände, während Moderns hauptsächlich für hügeliges Gelände und (steile) Anstiege konzipiert sind. Originals wiederum empfehlen sich wegen ihres hohen Auftriebs vor allem für Tiefschneewanderungen im flachen Gelände.

Originals werden aus Holz mit einer netzartigen Bespannung aus (meistens) Leder gefertigt und sehen damit den ursprünglich in Nordamerika entwickeltem Schneeschuhtyp für Tiefschneegänge am meisten ähnlich. Sie sind zum einen sehr breit, was ihnen einen guten Auftrieb verschafft, dafür aber auch relativ schwer und klobig. Weil sie nur eingeschränkt einsetzbar sind, sind sie eher selten im Handel zu finden und entsprechend fast nur noch an den Füßen von „Traditionalisten“ oder „Nostalgikern“ zu sehen.

Stattdessen haben sich auf dem Markt vor allem die Classics durchgesetzt. Sie bestehen aus einem mit Kunststoff bespannten Alurahmen, sind rund 20 bis 23 Zentimeter breit und im Schnitt zwischen 25 und 30 Zoll lang. Sie gelten als Allrounder fürs Flachland und für leicht hügeliges Gelände. Außerdem sind sie meistens recht gleitfähig und erfordern daher einen relativ geringen Kraftaufwand. Einsteiger beziehungsweise reine Tourengeher auf Normalschnee sollten außerdem auf ein möglichst geringes Gewicht achten. Im Schnitt wiegen Classics zwischen 1,7 und 2,1 Kilogramm. Je breiter Classics ausfallen, desto höher ist ihr Auftrieb und desto besser eignen sie sich für tieferen Schnee. Schmalere Modelle wiederum ermöglichen eine natürlichere Gangart bei Touren auf Normalschnee und sind tendenziell auch für leichte Querungen geeignet.

Im Gegensatz zu den Classics, mit denen in der Regel nur leichte oder sehr kurze, steile Anstiege bewältigt werden können, sind Moderns für den Gebirgseinsatz optimiert. Die aus kälteresistentem Hartplastik bestehenden Schneeschuhe sind schmaler (20 Zentimeter) und kürzer, aber auch schwerer als Classics, wegen ihrer kleinen Bodenfläche allerdings dafür auch sehr wendig. Für einen sicheren Halt auf eisigen Untergründen, in steilen Hängen oder bei Querungen sorgen über die Sohle verteilte Harschkrallen, wobei einige Modelle neben Frontkrallen für Anstiege auch Krallen gegen das Zurückrutschen besitzen. Bei Querungen geben seitlich angebrachte Harschkrallen sowie (meistens besser) Seitenschienen Halt, zusätzliche (ausklappbare) Steighilfen sind nicht selten ebenfalls noch vorhanden.

Die meisten der im Handel zu Preisen ab rund 100 Euro erhältlichen Schneeschuhe eignen sich, wie diverse Tests gezeigt haben, für gelegentliche Schneewanderungen oder auch Touren – nicht selten stellen Gelegenheitswanderern sogar zwischen einem hochpreisigen Modell um 300 Euro und einem einfachen Modell in der Praxis beziehungsweise unter normalen Schnee- und Geländebedingungen kaum einen Unterschied fest. Nur wer sich mit Schneeschuhen ins (Hoch-) Gebirge oder auf Eisflächen vorwagen oder sich mit ihnen etwa zu entlegenen Tiefschneehängen durchschlagen will, sollte sich sorgfältiger vor einem Kauf über die Steigeigenschaften der einzelnen Modelle informieren.


Produktwissen und weitere Tests zu Schnee-Schuhe

Leichtfüßig active 1/2014 (Februar/März) - Testumfeld: Ein Schneeschuh befand sich im Check. Er erhielt keine Benotung.

Die Ski-Alternative ALPIN 2/2010 -  Mit dem aufgestellten Profil erreicht der MSR trotz des geringen Gewichts eine super Traktion. Die Bindung ist einfach, aber funktionell. Typischer Vertreter der All-in-one-Schneeschuhe. Der Tacul Light ist aus einem Stück Kunststoff gefertigt, die profilierte Unterkonstruktion mit Rippen etc. sorgt für guten Grip. Die Wespenform ermöglicht eine natürliche Gehbewegung. Klassischer Rahmenschneeschuh für den moderaten alpinen Einsatz.

Schneeschuhe ALPIN 1/2008 -  Neben Verwendungszweck und Gewicht spielt auch die Schrittlänge eine wichtige Rolle beim Kauf eines Schneeschuhs. Es gilt: Die Größe stimmt, wenn man mit einem langen Schritt einen Schneeschuh vor den anderen setzen kann – ohne sich selbst dabei zu blockieren. CLASSICS ODER MODERNS?

Yeti-like durch den Winter RUNNING 1/2014 -  Sie suchen vermutlich eher etwas, mit dem Sie im Laufschritt durch den Schnee jagen können. Ist solch ein Trainingsgerät erst einmal angeschafft, so kann Ihnen plötzliches Schneetreiben nicht mehr so leicht die Laune verderben - vielleicht sehnen Sie das weiße Gewirbel dann sogar herbei.

Großspurig Bergsteiger 1/2014 -  Bei steilen Anstiegen muss man das Bein allerdings höher anheben. Eine starre Achsaufhängung ermöglicht ein Anwinkeln des Schneeschuhs bis zu 90 Grad und optimales Aufsteigen in bergigem Gelände. Bei steilen Abwärtspassagen ist darauf zu achten, dass der Schneeschuh nicht »vorklappt«. Tipp 3 Alurahmen-Schneeschuhe sind leichter als Kunststoffmodelle und ermöglichen ein komfortables Auftreten durch ihr weiches Deck. Klassische Rohrrahmen-Modelle sind für steile Querungen nur bedingt geeignet.

Luftikus LAND DER BERGE 7/2013 -  Recht interessiert scheint er trotzdem nicht zu sein, meint bloß so im Vorbeigehen: "No, host an Potschn?" und lacht. Nein, habe ich nicht, aber auch keine Ahnung wie viel Bar an Luftdruck ein Schneeschuh braucht. Woher soll man das auch wissen? Geschätzte drei Bar erweisen sich dann als ideal. Die prall gefüllten Schneeschuhe an meinen Füßen erinnern an kleine Schlauchboote und auf ihnen schwebe ich nun über das glitzernde weiße Meer. Paradiesisch.

Schutz von oben ALPIN 6/2008 -  Das macht bei spezifischem Gebrauch sicherlich Sinn, man sollte allerdings abwägen, ob man damit nur Vorteile hat. Denn die Gamaschen sind ja auch an den Schuhen, wenn man sie nicht braucht, die Schuhe „atmen“ weniger nach oben raus, außerdem können kaputte Gamaschen ja nicht gewechselt werden. Preiswerte Schutzgamasche für (Hochgebirgs-)Wanderungen, zum Schneeschuhgehen und für alle möglichen anderen Aktivitäten.

Carbon Light Bergsteiger 3/2007 - Testumfeld: Getestet wurden die Kriterien Design und Funktion.

Warm treten outdoor 2/2005 - Auf Wintertouren erlebt man Schnee und Eis hautnah. Damit die Füße unterwegs warm bleiben, packt man sie in gefütterte Wanderstiefel. Testumfeld: Im Test waren 7 Winterstiefel. Das Testurteil sieht wie folgt aus: 2 x „überragend“, 3 x „sehr gut“ und 2 x „sehr gut“.

Bestens gerüstet Bergsteiger 3/2013 - Testumfeld: Im Check waren sechs Produkte, darunter ein LVS-Gerät, ein Rucksack, ein Funktions-Shirt, ein Ski-Schuh, ein Schnee-Schuh und eine Funktionsjacke. Die Zeitschrift Bergsteiger vergab keine Endnoten. Jedes Produkt wurde unter Berücksichtigung dreier Kriterien geprüft, die bei jedem Produkt verschieden waren. Diese Kriterien waren Präzision, Bedienung, Zugriff auf Ausrüstung, Trage- und Gehkomfort, Design, Geruchshemmer, Einsatzgebiet, Handling, Ausstattung, Isolation, Anpassbarkeit sowie Preis/Leistung.

OX1 Bergsteiger 11/2008 - Testumfeld: Testkriterien waren unter anderem Funktion und Design.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Schnee-Laufschuhe. Ihre E-Mail-Adresse:


Die besten Allrounderfähigkeiten unter den Schneeschuhen haben die aus Aluminium gefertigten Classics. Moderns aus Kunststoff hingegen sind speziell für Touren in steilerem Gelände oder im (Hoch-)Gebirge optimiert. Eher selten anzutreffen wiederum sind die aus Holz gefertigte Originals, die viel Auftrieb für Tiefschnee mitbringen.


Wanderungen oder Touren auf Schneeschuhen etablieren sich immer mehr als Teil des Wintersportprogramms vieler Outdoor-Fans. Beim Gros der im Handel erhältlichen Schneeschuhe handelt es sich dabei um Classics. Sie bestehen aus einem Aluminiumrahmen und einer Kunststoffbespannung. Je nach Breite bieten sie mehr oder weniger Auftrieb und damit Tiefschneetauglichkeit. Classics eignen sich für Touren und Wanderungen im flachen beziehungsweise leicht hügeligem Gelände, sind jedoch ohne zusätzliche Spikes oder Harscheisen nicht für Steigungen gedacht. Gerade Anfänger oder Ungeübte sollten außerdem auf das Gewicht achten, das rund zwei Kilogramm nicht überschreiten sollte, sowie möglichst schmal gebaute Modelle vorziehen, da diese eine natürlichere Gangart erlauben und daher einen höheren Komfort bieten. Für Ausflüge ins Hochgebirge beziehungsweise wenn häufiger Steigungen und Hangquerungen angesagt sind, ist der Griff zu einem Moderns Pflicht. Die Schneeschuhe sind aus kälteresistentem Hartplastik gefertigt und mit zahlreichen, unterschiedlichen Steighilfen versehen. Die Auflagefläche auf dem Schnee ist bei ihnen relativ klein, weswegen Moderns sehr beweglich sind, im Tiefschnee dafür wenig Auftrieb bieten. Skifahrer wiederum, die mit Schneeschuhen zu Abfahrten abseits der Pisten aufbrechen, profitieren wie auch Tourengeher von der Handlichkeit und dem leichten Gewicht der Moderns. Relativ schwer hingegen sind die aus Holz gefertigten Originals. Ihren Namen verdanken sie ihrem Design, das am meisten unter den Schneeschuhtypen noch an die Ur-Schneeschuhe aus Nordamerika und Kanada erinnert. Originals haben einen starken Auftrieb und sind daher gut für Tiefschneewanderungen geeignet. Ihr Gewicht und ihre breite Bauform jedoch erfordern einen höheren Kraftaufwand als etwa Classics, weswegen sie sich hauptsächlich für sportliche Wanderer eignen. Allerdings verschwinden Originals nach und nach aus dem Handel und sind zum Teil wirklich schwer aufzutreiben.