Instant-Messenger

(187)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • E-Mail-Client (1)
  • Internettelefonie (12)
  • Online-Präsentation (1)
  • Web-Conferencing (11)
  • VPN-Software (1)
  • Social-Media-Client (1)

Produktwissen und weitere Tests zu Messengerprogramme

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Messengeranbieter.

Messenger-Anbieter

Die meisten Instant-Messenger arbeiten mit einem eigenen Protokoll. Praktischer sind aber Messenger mit offenen Standards wie XMPP, SIMPLE. Die Services unterscheiden sich vor allem in ihrer grafischen Aufmachung und Nutzerprofilausführlichkeit. Einige Dienste bieten auch Video- oder Telefonkonferenzen. Werbefinanzierte Messenger bieten mehr, sind aber teilweise lästig. Kommunikation per Internet ist in der heutigen Zeit schon fast eine Selbstverständlichkeit. Persönliche Nachrichten weltweit zu verschicken ist nicht nur mit den gängigen E-Mail-Programmen, sondern auch mit Hilfe eines Clients, dem "Instant-Messenger", möglich. Hierbei werden meist kurze Textmitteilungen an einen Empfänger verschickt, der unmittelbar antworten kann. Im Gegensatz zur E-Mail, die vom Adressaten erst abgerufen werden muss, kann bei einem Instant-Messenger – zu deutsch: "Sofortbote" – erscheint der eingegebene Text sofort beim Empfänger auf dem Bildschirm. Einzige Bedingung: Der Empfänger muss dafür online sein und dasselbe Programm nutzen.

Das heißt: Die Kommunikation kann nur zwischen denjenigen erfolgen, die die gleiche Software auf ihrem Rechner installiert haben. Mit einer dazugehörigen Kontaktliste kann zwischen den gewünschten Gesprächspartnern gewählt werden. Die entsprechende Software ist meist kostenlos bei Online-Diensten herunter zu laden, vereinzelte Programme, oft mit Zusatzfunktionen, sind jedoch kostenpflichtig. Um auch Benutzern anderer Messenger-Programme Nachrichten schreiben zu können, kann allerdings auf so genannte "All-in-one-Messenger" zurückgegriffen werden. Hierbei ist man bei nur einem Client angemeldet, kann aber auch über andere Messenger kommunizieren.

Bei vielen Messenger-Anbietern ist der Kontakt zu Leuten auf den hauseigenen Instant-Messenger beschränkt. Solche Messenger werden zum Beispiel von Firmen oft verwendet, damit Angestellte schneller miteinander kommunizieren können.

Verglichen mit so genannten Web-Chats, die öffentlich auf verschiedenen Internetseiten zu finden sind, werden die Gesprächspartner beim Instant-Messenger ausgewählt – dafür ist die Kontaktliste vorgesehen. Auch das Versenden von Anhängen wie Datenordnern oder Bildern ist per Instant-Messenger möglich.