Apple iPad Pro 12.9 Test

(Tablet PC ab 12'')
Vergleichen
Merken
iPad Pro 12.9 (2015)
  • ...
Gut 1,6 32 Tests 05/2016
25 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 12,9"
  • Prozessor: Dual Core
  • Arbeitsspeicher: 4 GB
  • Betriebssystem: iOS
  • Features: Hauptkamera, Bluetooth, Webcam, USB
  • Prozessorleistung: 2,26 GHz
  • Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten:
  • iPad Pro 12.9 LTE (128 GB),
  • iPad Pro 12.9 LTE (256 GB),
  • iPad Pro 12.9 WLAN (128 GB),
  • iPad Pro 12.9 WLAN (256 GB),
  • iPad Pro 12.9 WLAN (32 GB)

Alle Tests (32) mit der Durchschnittsnote Gut (1,6)

Audio Video Foto Bild

Ausgabe: 6 Erschienen: 05/2016
Produkt: Platz 2 von 12 Seiten: 8 mehr Details

„gut“ (2,37)
Getestet wurde: iPad Pro 12.9 LTE (128 GB)

„Satte 2732 x 2048 Bildpunkte drängeln sich auf dem großen Display. Damit eignet sich das große iPad Pro prima zur Bildbearbeitung. Dabei profitiert das Riesen-Tablet auch von seinem schnellen Prozessor und dem üppigen Arbeitsspeicher: Satte 4 Gigabyte stecken drin, doppelt so viel wie beim Testsieger.“

Computer Bild

Ausgabe: 9 Erschienen: 04/2016
Produkt: Platz 2 von 8 Seiten: 8 mehr Details

„gut“ (2,37)
Getestet wurde: iPad Pro 12.9 LTE (128 GB)

„... Mit seiner hohen Auflösung eignet sich das Tablet ... gut zur Bildbearbeitung. Dabei profitiert das iPad Pro auch von seinem schnellen Prozessor und dem üppigen Arbeitsspeicher: Satte 4 Gigabyte stecken drin, doppelt so viel wie beim Testsieger. Allerdings ist das Riesen-Display nicht ganz so hell und spiegelt etwas stärker als beim 9,7-Zoll-Modell. ... Bei intensivem Gebrauch hält das große iPad Pro nur siebeneinhalb Stunden ...“

test (Stiftung Warentest)

Ausgabe: 1 Erschienen: 12/2015
Produkt: Platz 1 von 2 Seiten: 5 mehr Details

„gut“ (2,0)
Getestet wurde: iPad Pro 12.9 LTE (128 GB)

„Bester Riese. Bestes Display im Test, sehr hohe Auflösung, leuchtstark. Sehr gute Rechen- und Grafikleistung, viel Arbeitsspeicher. Interner Speicher nicht erweiterbar. Akku hält lange durch, braucht aber auch lange zum Laden. Ermöglicht lokale Synchronisation. Gute Kamera. Sehr guter Klang. Mit Fingerabdrucksensor. Kommt nur mit Schnellstartanleitung.“

trenddokument

Ausgabe: 3-4/2016 Erschienen: 04/2016
Seiten: 2 mehr Details

ohne Endnote

„Die besten iPads aller Zeiten taugen nicht nur zum Surfen oder zur Unterhaltung. Das klassische Notebook können sie bedingt ersetzen, spannender aber sind die neuen Möglichkeiten, die sich durch exzellente Displays, hervorragende Kameras und die Auswahl an Eingabegeräten ergeben. Punkt.“

fotoMAGAZIN

Ausgabe: 4 Erschienen: 03/2016
Produkt: Platz 2 von 2 Seiten: 1 mehr Details

„gut“ (3 von 5 Sternen)

„... Am iPad Pro ist man für die Kamerasteuerung auf die iOS-Apps der Kamerahersteller angewiesen – und auf eine WLAN-Verbindung, da ein vollwertiger USB-Port nicht zur Verfügung steht ... hat seine Berechtigung zur Steuerung von Kameras oder zur Präsentation von Fotos – aber all das geht auch mit den kleineren iPads, die in der Fototasche kaum Platz wegnehmen. ...“

Smartphone

Ausgabe: 3 Erschienen: 03/2016
Seiten: 2 mehr Details

„sehr gut“ (1,4)

„Wer sich nicht an den unpraktischen Maßen stört, wird mit dem iPad pro sicher glücklich. Sowohl beim Lesen und Medienkonsum zu Hause als auch bei Arbeiten unterwegs macht das Gerät eine gute Figur. Schade nur, dass das ‚Smart Keyboard‘ noch nicht mit deutscher Tastenbelegung zu haben ist.“

com! professional

Ausgabe: 3 Erschienen: 02/2016
Seiten: 1 mehr Details

Note: 1,5

„Plus: Leistung: Sehr schneller A9X-Prozessor; Bildschirm: Hohe Auflösung von 2732 x 2048 Pixeln.
Minus: Bedienung: Kein 3D-Touch integriert; Speicher: Keine Erweiterungsmöglichkeiten.“

PC Magazin

Ausgabe: 3 Erschienen: 02/2016
mehr Details

„sehr gut“ (94 von 100 Punkten)
„Top-Produkt“

„... da es zudem reflexionsarm ist, macht es richtig Spaß, Fotos und Filme anzuschauen. Dabei ist das iPad Pro auch noch megaschnell. Apples A9X-Chip liefert in den Benchmarks Höchstleistung und lässt nicht nur die Mitstreiter im Tablet-Bereich, sondern auch so manches Notebook alt aussehen. Die geballte Leistung fordert allerdings ihren Tribut bei der Akkulaufzeit, die besser sein könnte.“

PC-WELT

Ausgabe: 2 Erschienen: 01/2016
Produkt: Platz 2 von 2 Seiten: 3 mehr Details

„gut“ (2,38)
Preis/Leistung: „teuer“
Getestet wurde: iPad Pro 12.9 WLAN (128 GB)

Bedienung/Geschwindigkeit (30%): „gut“ (1,64);
Mobilität (25%): „befriedigend“ (3,17);
Bildschirm (22%): „gut“ (2,26);
Ausstattung (20%): „befriedigend“ (2,55);
Service (3%): „befriedigend“ (2,84).

PCgo

Ausgabe: 2 Erschienen: 01/2016
Seiten: 1 mehr Details

„sehr gut“ (94 von 100 Punkten)
Preis/Leistung: „befriedigend“, „Top-Produkt“

„Das iPad Pro ist einfach unschlagbar schnell und leistungsfähig und taugt durchaus als Arbeitstier oder Entertainer, gleichwohl der Akku ausdauernder sein könnte.“

SFT-Magazin

Ausgabe: 1 Erschienen: 12/2015
Seiten: 4 mehr Details

„sehr gut“ (1,1)

„... Klar überzeugt das extrem scharfe Display auf Anhieb, den Performanceschub im Vergleich zum ebenfalls schon rasend schnellen iPad Air 2 merkt man in der Praxis hingegen kaum. Und insbesondere der Formfaktor in Kombination mit dem Gewicht lassen Zweifel aufkommen, ob das Gerät für dauerhafte Nutzung geeignet ist. Schon nach wenigen Tagen lernt man die Größe des Geräts aber zu schätzen ...“

E-MEDIA

Ausgabe: 1 Erschienen: 12/2015
Seiten: 1 mehr Details

4 von 5 Punkten
Getestet wurde: iPad Pro 12.9 WLAN (128 GB)

„Pro: Performance & Akku top; Gutes Display; Praktische Stifteingabe.
Contra: Sehr teure Angelegenheit.“

Telecom Handel

Ausgabe: 25 Erschienen: 12/2015
Seiten: 1 mehr Details

„gut“ (83%)

„Das riesige Display und der rasante Prozessor des iPad Pro bringen bei der Arbeit und bei Multimedia viel Spaß. Doch das Riesen-Tablet ist teuer und nicht allzu mobil. Hier werden die Grenzen des Konzepts deutlich.“

connect

Ausgabe: 1 Erschienen: 12/2015
Seiten: 2 mehr Details

Praxistest-Urteil: 5 von 5 Sternen

„Pro: hervorragendes Display; Multitasking; vier Lautsprecher; leistungsfähiger Rechen- und Grafikprozessor; bis zu 128 Gigabyte interner Speicher; LTE verfügbar; große virtuelle Tastatur.
Contra: Speicher nicht erweiterbar; teuer.

HomeElectronics

Ausgabe: 12 Erschienen: 12/2015
2 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote

„... Dank der Option, den Bildschirm des iPads zu teilen, erfährt der Begriff Multitasking eine völlig neue Bedeutung. ... Last, but not least verblüffen die Anwendungen, die mit dem aufpreispflichtigen Apple-Pencil (um 109 CHF) machbar sind, sowie das neue Smart Keyboard (179 CHF), welches das iPad Pro zu einem vollwertigen PC mutieren lässt. ...“

zu Apple iPad Pro 12.9

Apple iPad Pro 12,9" 32 GB, Gold

Display: Bildschirmdiagonale in cm: 32, 8, Bildschirmdiagonale in Zoll: 12, 9, Touchdisplay: Ja, Displaytyp: LED - ,...

Apple iPad Pro Wi-Fi 32GB silber

Display: 12, 9 Zoll (2. 732 x 2. 048 Pixel) Starker Apple A9X - Prozessor 32 Gigabyte Speicherkapazität Arbeitsspeicher ,...

Apple ML3Q2FD/A iPad Pro WiFi Cell 128GB gold

APPLE iPad Pro 12. 9 - 128GB Cell Gold A9X Chip 64Bit M9 Coproz. 32, 8cm 12, 9Zoll MT 2732x2048 Pixel 264 ppi WLAN AC 2, ,...

"Apple 12,9"" iPad Pro 32 GB WiFi - Gold EU"

"12, 9"" Multi - Touch Widescreendisplay / 2732 x 2048 Pixel / A9X Chip mit 64 - Bit / 32 GB / 1080p HD ,...

Apple Apple iPad Pro ML0H2FD/A 32 GB 12.9 Zoll Tablet Gold

Mit einem brillanten vollständig laminierten 12. 9 Zoll Retina Display und einem leistungsstarken A9X Chip ist das iPad ,...

Apple iPad Pro 12,9" mit WiFi 256 GB, silber

Das iPad Pro ist das größte und leistungsstärkste iPad aller Zeiten. Dabei ist es nur 6, 9 mm dünn und 713 g leicht. ,...

Hilfreichste Meinungen (25) von Nutzern bewertet

Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

iPad Pro 12.9

Abkehr vom Stiftverzicht

Eine zentrale Säule der Apple-Produktpolitik war stets, dass alle Geräte des Unternehmens ohne Hilfsmittel wie etwa Stifte zu bedienen sein müssten. Die elegante Touchscreen-Bedienung wurde das Markenzeichen von Apple. Mit dem nun vorgestellten iPad Pro verabschiedet sich der Hersteller von seiner ewigen Maxime. Für Eingaben auf dem Bildschirm gibt es hier den „Apple Pencil“, einen drucksensitiven Stift, der im Zusammenspiel mit optimierten Microsoft-Office-Apps ein Arbeiten wie am Computer ermöglichen soll.

So groß wie ein kleines Notebook
Denn dies war schon immer der Haken an der reinen Touch-Bedienung: App-Symbole und einfachere Wischgesten lassen sich prima bedienen, doch eine Tabellenkalkulation mit ihren winzigen Zellen? Kaum denkbar – zumindest nicht bequem. Dank seines übergroßen Bildschirms mit 12,9 Zoll Bilddiagonale rückt das iPad Pro in die Nähe kleiner Notebooks und bietet damit zum einen schonmal mehr Fläche zur übersichtlichen Darstellung von Tabellen. Zum anderen erlaubt der Stift natürlich eine treffsichere Bedienung.

Auch eine Tastatur kann angeschlossen werden
Zuvor wurde auch berichtet, das iPad Pro würde daher auch ohne Tastatur kommen, das ist aber nur die halbe Wahrheit. Richtig ist, dass die Tastatur nicht zum Kaufumfang dazugehört. Es wird aber eine optionale Tastatur geben, die per Magnetwirkung am iPad Pro befestigt werden kann. Ob dadurch dann auch spezielle Bedienoptionen getriggert werden, sowie die Tastatur angeschlossen wird, ist noch offen. Der Stift wiederum besitzt die Fähigkeit, verschiedene Druckstärken zu registrieren und damit verschiedene Befehle auszuführen.

Viel Leistung für Office-Anwendungen
Bemerkenswert ist schlussendlich noch, dass das neue iPad Pro mit dem leistungsstärksten Prozessor aus Apples Familie kommt, dem A9X. Er soll rund doppelt so schnell arbeiten wie der Vorgänger A8X und auch die doppelte Grafikleistung bringen – vor allem bei umfangreichen Office-Apps kann das von großem Vorteil sein, etwas beim Scrollen durch übergroße Tabellen. Das Apple iPad Pro ist daher auch als das Arbeitstier unter den iPads anzusehen, weniger als das Fun-Tablet wie ein Air.

Autor: Janko
iPad Pro 12.9

Riesen-Display, NFC-Chip und Stiftbedienung

Apple möchte den sinkenden Verkaufszahlen des klassischen iPads mit einem neuen Modell entgegen treten. So viel steht bereits fest. Doch seit langem rätselt die Webgemeinde, in welcher Form Apple dies tun möchte. Nun berichtet das Online-Magazin „Apple Insider“ mit Berufung auf einen Informanten, der Zugriff auf die Produktionspläne haben soll: Es wird ein Riesen-Tablet mit nicht weniger als 12,9 Zoll Bilddiagonale. Damit besäße das vorerst iPad Plus genannte Gerät annähernd die Größe eines Ultrabooks.

Neuartige Gestenerkennung, die Druck unterscheiden kann
Das Tablet soll aber ohne ansteckbare Tastatur oder ähnliche Features kommen, wie es sonst bei diesen Zwittergrößen häufig der Fall ist. Stattdessen setzt Apple wohl auf eine Kombination aus Force-Touch-Display und Stiftbedienung per Stylus. Die „Watch Force Touch“ genannte Technologie erlaubt es dem Gerät, unterschiedlich starke Berührungen zu erkennen und damit auch jeweils verschiedene Aktionen auszulösen. Außerdem soll dies ganz einfach versehentliche und gewollte Berührungen unterscheiden helfen.

Auch mit dem iPad künftig bargeldlos bezahlen?
Darüber hinaus verrät besagte Quelle, dass das große iPad über einen integrierten NFC-Chip verfügen soll. Damit wäre das Gerät fähig, am bargeldlosen Bezahlverkehr teilzunehmen – wie etwa die iPhones – und Bluetooth-Zubehör ohne lästiges Pairen zu koppeln. Auch interessant: Neben dem Lightning-Anschluss, den nur Apple verwendet, soll das iPad Plus auch über einen neuen USB-C-Anschluss verfügen. Dies wäre eine klare Abkehr vom bisherigen Geschäftsgebahren Apples.

Marktstart noch Ende 2015?
Das neue XXL-iPad wird wohl vom neuesten Chipsatz A9 angetrieben werden, der erst im Herbst im neuen iPhone 6S seine Premiere haben wird. Das heißt, auch der Marktstart des großen iPads könnte noch vor Weihnachten stattfinden. Das allerdings muss sich erst noch zeigen und ist reine Spekulation.

Autor: Janko