Skischuhe: Schäumen, Einlagen, Kanting – Schuhe anpassen

  • Gefiltert nach:
  • Schäumen, Einlagen, Kanting
  • Alle Filter aufheben

Foto: Dieter Schütz, Pixelio.de

Foto: Dieter Schütz, Pixelio.de

Um Außen- und Innenschuh perfekt aufeinander abzustimmen, gibt es die Möglichkeit, den Innenschuh schäumen zu lassen. Diese Variante gewährleistet, dass der Innenschuh haargenau der individuellen Fußform entspricht und sich gleichzeitig optimal der Außenschale anschmiegt. Das Schäumen ist zwar teurer als ein Innenschuh „von der Stange“. Dank neuartiger Schäummethoden und Techniken (etwa ein Innenschuh mit flüssigem Plastik zum Aufschäumen) ist dieser Service allerdings mittlerweile durchaus erschwinglich geworden. Wer regelmäßig und viel auf den Skiern steht, sollte sich daher die Mehrinvestition ernsthaft überlegen.

Eine günstige Alternative zum Schäumen sind erwärmbare Gelkissen, die jedoch mit einem maßgeschneiderten, geschäumten Innenschuh nicht Schritt halten können. Die meisten Innenschuhe sind außerdem „thermoverformbar“, das heißt, sie werden bei Erwärmen weich und lassen sich anschließend gut formen und dem Fuß anpassen. Erfahrene Skifahrer können diese Prozedur zu Hause selbst vornehmen. Ungeübte hingegen sollten sie eher einem Fachmann/Fachhändler überlassen. Die Anpassung kann mehrmals beziehungsweise in mehreren Schritten erfolgen.

Zu jedem Skischuh gehören außerdem Einlagen, die jedoch normalerweise nur ein Standardfußbett bieten. Skifahrer mit Fehlstellungen sollten sich daher unbedingt zu ihren Füßen passende Einlegesohlen mit (orthopädischem) Fußbett anfertigen lassen, die den Fahrkomfort spürbar erhöhen und auch Problemen mit der Passform entgegen wirken. Besonders kälteempfindlichen Skifahrern wiederum stehen wärmende Einlagen zur Auswahl.

Die Korrektur von (leichten) X- oder O-Beine wiederum erfolgt durch das Kanting (englisch „canting“: neigen). Dabei lässt sich der Schuhschaft seitlich entweder nach innen oder nach außen kippen, um die Fußverstellung auszugleichen. Auch das Kanting sollte von einem Fachmann vorgenommen werden. Die Möglichkeit dazu ist allerdings nicht bei jedem Skischuh gegeben.

Autor: Wolfgang