CDX 497 Produktbild
Sehr gut (1,4)
2 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Yamaha CDX 497 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (Spitzenklasse; 80 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    2 Produkte im Test

    „Geradlinig aufspielender und toll ausgestatteter Player mit erstaunlich guter MP3-Wiedergabe.“

  • „gut - sehr gut“ (76 Punkte)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    Platz 1 von 3

    „Sensationell ausgestatteter CD/MP3/WMA-Spieler mit Lautstärkeregelung und gescheitem MP3-Menü. CD-Klang spritzig und informativ, MP3 ohne aggressive Spitzen.“

Kundenmeinungen (2) zu Yamaha CDX 497

3,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (50%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (50%)

3,0 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Gutes bis sehr gutes Gerät - Teile die Meinung von Otto05 gar nicht...

    von Alex37

    Das Gerät liefert saubersten und detailgetreuen Klang in allen Frequenzen. Das geht soweit, dass plötzlich Unterschiede zwischen einzelnen CDs erkennbar und hörbar werden, die ich mit dem alten Gerät nie festgestellt habe. Das liegt aber nicht an den Reglern, sondern daran, dass die Aufnahmen auf den CDs unterschiedlich sind. Manche liefern einen äusserst satten Bass andere nur einen etwas flacheren. In Kombination mit dem Stereo Receiver RX 797 von Yamaha habe ich die Kef Reference 104/2 in ganz neuer Klangdimension erleben dürfen. Ein wirklich gutes Gerät! Auch die Verarbeitung ist top.

    Antworten
  • Mangelhafte Baßwiedergabe

    von Otto_05

    Die Baßwiedergabe bei CD (nicht MP3) an den Analog-Cinch-Ausgangsbuchsen ist um ca. -15 dB gesenkt gegenüber anderen Marken-CD-Playern. Die Angabe des Frequenzumfanges und der Impedanz des Ausganges ist nicht korrekt. Laut Bedienungsanleitung sollen angeblich Frequenzen bis hinunter zu 2 Hz übertragen werden. Das ist schlichtweg falsch. Die Tiefenabsenkung erfolgt bereits ab 200 Hz, so daß noch nicht einmal 100 Hz und Netzbrummen auf Aufnahmen zu hören sind, bzw. Test-CDs stumm bleiben in dem Bereich. Die Fernbedienung reagiert mit erheblicher Verzögerung, vor allem beim Feature "schnelles Durchhören von Tracks". Die Line-Out-Pegelstärke wird synchron mit der Lautstärke für den Kopfhörer verändert. Ständig muß man an der Fernbedienung die Lautstärke des Verstärkers nachziehen, oder die Lautstärke ist in den Lautsprechern plötzlich zu laut.
    Das Punktmatrixdisplay ist so klein, daß die Symbole 1 m Entfernung schon nicht mehr gelesen werden können.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Yamaha CDX 497

CD-Wechsler fehlt
Portabel fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Sonderangebote

stereoplay 1/2007 - Jeder Spieler nutzt es auf seine Weise: Denon liest damit Daten von CDs in exzellenter Qualität. Teac erweitert den CDP 1260 um MP3-Wiedergabe. Der Gewinner heißt Yamaha. Der CDX 497schöpft konsequent die CD-, MP3- und WMA-Klangqualitäten aus und bietet zudem die größte Ausstattung. Wie in alten Zeiten: Raumgreifend auf einer großen Platine verteilte Baugruppen und ein respektabler Kopfhörerverstärker. Der Player ist solide verarbeitet, die Fernbedienung mit Zehnertastatur wirkt edel. …weiterlesen