UMTS-Netz Produktbild
  • Befriedigend 3,5
  • 3 Tests
  • 5 Meinungen
Gut (2,4)
3 Tests
Mangelhaft (4,6)
5 Meinungen
Typ: UMTS-​Mobil­fun­knetz
Mehr Daten zum Produkt

o2 UMTS-Netz im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (412 von 500 Punkten)

    Platz 3 von 4

    „Telefonieren: 174 von 200 Punkten;
    Datentransfer: 238 von 300 Punkten.“

  • „befriedigend“ (374 von 500 Punkten)

    Platz 4 von 4

    „Auch das UMTS-Netz von O2 ist mittlerweile marktreif. Zwar hinken die Münchner in fast allen Disziplinen der Konkurrenz noch hinterher, die Abstände sind aber mittlerweile absolut vertretbar. ...“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Bei O2 ist UMTS derzeit noch nicht zu empfehlen. Schade, denn durch das Roaming-Abkommen mit T-Mobile ist die theoretische UMTS-Verfügbarkeit eigentlich auf hohem Niveau. Allerdings haben die Münchner damit zwangsläufig auch mit den teilweise instabilen Verbindungen des T-Mobile-Netzes zu kämpfen - und kommt zudem nur auf recht niedrige Datenraten. Da WAP-Verbindungen zum Testzeitpunkt nur über einen alternativen Zugangspunkt aufgebaut werden konnten, fällt O2 komplett aus der Punktewertung...“

Kundenmeinungen (5) zu o2 UMTS-Netz

1,4 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (20%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
4 (80%)
  • Der allerletzte Dreck - so ehrlich muß man schon sein, anders kann mans nicht nennen

    von Dr. Marvin Monroe

    Seit 3 Jahren!!! habe ich nun einen Vertrag um mit O2 via UMTS (welches im Prinzip kaum verfügbar ist) - von HSDPA ganz und gar zu schweigen und erlebe immer wieder Situation bei denen ich bestärkt werde NIE WIEDER etwas mit O2 zu tun haben zu wollen.
    Denn was bietet O2 an:
    1. unausgereifte Technik
    2. kaum verfügbare Netze
    3. Servicemitarbeiter die wahlweise Auflegen oder Beschwichtigen

    Was braucht man:
    1. zuverlässiges, halbwegs schnelles Internet (sagen wir wenigstens etwas schneller als ISDN)

    Was merken wir:
    Es gibt keine Schnittmenge.

    Ich bin gerade wieder sehr sauer, diese Situation hatte ich schon mehrmals, mal nen Beispiel wie O2 Surfing aussieht:
    Du willst einen Artikel ersteigern, die Auktion nähert sich dem Ende - jetzt kommt es drauf an, gib schnell dein Gebot ab - doch was ist das? Netz weg, unterbrochen - Tschüssikovski Auktion... ja so geht das mit O2 Surfing.

    Es ist ein Drama, noch dazu Ballungsgebiet - Hallo!? - ich kann von meinem Fenster aus den doofen O2 Tower sehen und ich seh auch direkt neben unserem Gebäude so einen Funkmasten.

    Das ist alles O2 Bla. Fakt ist, die Technik taugt nix, das Netz taugt nix.

    Gottseidank habe ich dieses Jahr die Chance wieder herkömmliches Festnetz Internet zu beziehen. Dann gibts kein O2 Müll mehr.

    Achso, wer den Gedanken hat, damit könnte man nur im Geringsten flexibel durch die Landschaft spazieren und mal hier, mal da ins Netz gehen - VERGESST ES!

    Vielen Dank O2! - meine Lehre aus dem Spiel, Finger weg von unausgegorenen Scheininnovationen und blauen Blasen!

    Auf diese Meinung antworten
  • Wie bei allem - es haengt davon ab

    von swarsron

    Meine Freundin hat sich (also eher ich hab) den O2 Stick gekauft. Zum normalen surfen ist es okay, allerdings schon bei normalen Flash-Video Seiten muss man das Video vorher komplett buffern, obwohl hier hsdpa zur Verfuegung steht. Downloads sind mit maximal 60 kbyte/s, meist aber eher mit 30 kbyte/s moeglich. Wenn man also primaer surft und mailt dann ist es eine komfortable Alternative, wenn man regelmaessig groessere Downloads macht ist es kein gangbarer Weg

    Auf diese Meinung antworten
  • UMTS von O2 ein Netz zum einschlafen,

    von BALU13431

    Also ich habe seit dem 23.1.2009 einen UMTS surf stick2 von O2.Wenn man viel zeit hat geht die sache ja einwandfrei nur lässt die übertragungsrate zu wünschen übrig.Es werden von O2 maximale 3,6 M/Bit angegeben wenn ich 10-20 K/Bit erreiche ist das schon viel.Laut service von O2 liegt das an der ständig abreissenden HSDPA verbindung was sie nicht in die reihe bekommen.Ich wohne in Berlin und habe wirklich vollen empfang aber an manschen tagen fliege ich alle 2 min. wieder aus dem netz.

    Auf diese Meinung antworten
  • Weitere 2 Meinungen zu o2 UMTS-Netz ansehen
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu o2 UMTS-Netz

Typ UMTS-Mobilfunknetz

Weiterführende Informationen zum Thema o2 UMTSNetz können Sie direkt beim Hersteller unter o2online.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ruf-Bereitschaft

SAT+KABEL 9-10/2012 - Anschließend hörten wir ein Freizeichen, doch niemand meldete sich. Egal, ob wir die Serviceline in Wien, Graz, Klagenfurt oder Tirol anriefen, das Ergebnis blieb deprimierend. Am Tag zwei dann der Durchbruch. Nach Wartezeiten zwischen 39 Sekunden und 1:36 Minuten hatten wir Glück. Alle drei Mitarbeiter sprachen jedoch sehr leise und waren schlecht zu verstehen. Viel schlimmer aber, dass sie sehr lustlos, distanziert und unterkühlt wirkten. Freude bereiteten diese Gespräche nicht wirklich. …weiterlesen

Triple Play - aus drei mach eins

digital home 2/2007 - Im ursprünglichen Sinne bezeichnet es jedoch nur den Transport von Sprache, Daten und Video über ein Netzwerk. VDSL – VDSL steht für Very High Speed Digital Subscriber Line und ist eine DSL-Technik, die wesentlich höhere Datenübertragungsraten über gebräuchliche Telefonleitungen liefert als beispielsweise ADSL oder ADSL2+. Es basiert auf dem Discrete Multitone Verfahren und bietet theoretisch Übertragungsraten bis zu 200 MBit/s. …weiterlesen

UMTS- Die Netze im Test

connect 10/2004 - >RSCP Die Received Signal Code Power ist die Leistung die auf dem CPICH-Kontrollkanal nach der Entspreizung des Signals gemessen wird. FAZIT Das Vodafone UMTS-Netz ist stabil und schnell. T-Mobile hat sein Netz ordentlich ausgebaut, häufige Verbindungsabbrüche kosten Punkte. E-Plus-Verbindungen sind robust, aber langsamer. Vodafone Souveräner und eindeutiger kann ein Testsieg kaum ausfallen: In keiner Disziplin kann die Konkurrenz Vodafone derzeit das Wasser reichen. …weiterlesen

Das Ende der SMS?

PC NEWS Nr. 4 (Juni/Juli 2012) - Auf dem PC erledigt man das meist im Web-Browser, indem man den zu übertragenden Text und die Telefonnummer des Empfängers in ein Formular einträgt. Es gibt zahlreiche Anbieter, die dies kostenlos erlauben. Zudem sind diverse Apps erhältlich, die das Versenden von SMS-Nachrichten vom Smartphone aus über das Internet bequem ermöglichen. Android-Besitzer können unter anderen Handcent SMS, Go SMS Pro, Yuilop und GMX SMS verwenden. …weiterlesen

25 Städte im UMTS-Test

connect 4/2004 - An solchen quasi zu gut versorgten Stellen sind Verbindungsprobleme programmiert. Vodafone hat das UMTS-Netz so eng gestrickt, dass der Betreiber es schwerer als T-Mobile haben wird, das Netz bezüglich solcher Überlappungsprobleme zu optimieren. E-Plus Der Unterschied ist deutlich: E-Plus hat in vielen Städten nur halb so viele oder gar nur ein Viertel so viele Zellen wie etwa Vodafone aufgebaut. …weiterlesen

Der aLTErnative Internet-Zugang

PC Magazin 6/2012 - Dieser Bereich wurde zu je gleichen Teilen den drei bietenden Konkurrenten von Telekom, Vodafone und Telefonica O2 zugesprochen. Stattdessen konnte sich E-Plus einige Frequenzblöcke im 2,6- und im 1,8-GHz-Band sichern. Am Ausbau des deutschen Mobilfunknetzes mit LTE-Technik ist E-Plus aktuell nicht beteiligt. Übertragungsraten Unabhängig von der sehr guten Reichweite können die Netzbetreiber im 800-MHz-Band nicht die maximale LTE-Geschwindigkeit erreichen. …weiterlesen

Einheitliche Behördennummer 115: „Antwort auf alle Behördenfragen“

Stiftung Warentest Online 4/2011 - Jetzt hat nach zweijähriger Pilotphase die einheitliche Behördennummer 115 den Betrieb aufgenommen. Unter dieser Telefonnummer sollen Bürger ab sofort Antwort auf alle Fragen rund um öffentliche Verwaltung bekommen. Doch noch nicht alle können den Dienst nutzen.Unter der neuen Nummer soll es ab sofort Antwort auf alle Fragen geben, die die schätzungsweise 20 000 Behörden in Kommunen, Ländern oder im Bund betreffen. Dabei kann es um Fragen zum Erziehungsgeld, zu den Öffnungszeiten der Kfz-Zulassungsstelle oder zur Beantragung eines Personalausweises gehen. Auch wer Auskunft zur Lohnsteuerkarte oder Anmeldung eines Gewerbes braucht, kann die Nummer wählen. …weiterlesen

Schluss mit Abzocke beim Daten-Roaming

PC-WELT 7/2013 - Was bietet der eigene Mobilfunk-Provider? Die einfachste Möglichkeit ist, sich zunächst beim eigenen Anbieter nach einem Auslandspaket umzuschauen. Doch gerade die Prepaid-Discounter wie Aldi Talk und Co. bieten oft nur EU-Pakete, nicht aber pauschale Angebote für das übrige Ausland. Hier käme die vergleichsweise teure Einzelabrechnung zum Tragen, von der wir ausdrücklich abraten. Anders sieht es bei den vier Netzanbietern, also der Deutschen Telekom, O2, Vodafone und Base / Eplus aus. …weiterlesen

Mobil surfen mit dem UMTS-Stick

PCgo 1/2010 - Vom Anbieter Fonic, der auf das O2-Netz aufsetzt, wird ein Surfstick zu günstigen Konditionen angeboten. Der Stick selbst ist für 69,95 Euro zu haben, zusätzlich zum Stick benötigt man noch einen Datentarif. Bei Fonic kostet eine Tagesflat pro Nutzungstag 2,50 Euro. Der große Vorteil: Wer UMTS etwa auf Urlaubsoder Geschäftsreisen nutzt, aber nicht täglich mobil ins Internet gehen möchte, der muss auch nur für die Tage zahlen, an denen wirklich gesurft wird. …weiterlesen