Nokia N78 Test

(HSDPA-Smartphone)
  • Gut (2,0)
  • 15 Tests
4 Meinungen
Produktdaten:
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera:3,2 MP
Mehr Daten zum Produkt

Tests (15) zu Nokia N78

    • connect

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 01/2009
    • Produkt: Platz 8 von 20
    • Mehr Details

    Audio-Urteil 3 von 5 Sternen

    „... Die Kopfhörer klingen bassschwach, leise und tonal viel zu hell. Da hilft die gute Basis des N78 wenig.“

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 8/2008
    • Erschienen: 07/2008
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Mehr Details

    „gut“ (2,4)

    „... Von den Bedienungsschwächen abgesehen, punktet das N78 mit den bekannten Stärken der N-Serie. ... Auch die Multimedia-Abteilung kann sich mit einer sehr guten 3,2-Megapixel-Kamera und einem hervorragenden Media-Player sehen lassen. ...“

    • Telecom Handel

    • Ausgabe: 13/2008
    • Erschienen: 06/2008
    • Mehr Details

    „gut“ (1,9)

    „Das N78 überzeugt mit stark erweiterter Ausstattung und scharfem Display, lediglich die mittelmäßige Tastatur trübt das positive Gesamtbild.“

    • c't

    • Ausgabe: 14/2008
    • Erschienen: 06/2008
    • 9 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Nokias Symbian-Smartphone N78 glänzt mit WLAN, einem guten GPS-Empfänger und viel Multimedia; die Funktionstasten reagieren nicht auf jeden Tastendruck.“

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 13/2008
    • Erschienen: 06/2008
    • Produkt: Platz 1 von 4
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „gut“ (2,17)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Plus: Gute Internet- und E-Mail-Funktionen; GPS-Empfänger eingebaut; 2-Gigabyte-Speicherkarte mitgeliefert.
    Minus: Zu kleine und teils recht gewöhnungsbedürftige Tasten; Gebühr für Sprachansage.“

    • Airgamer.de

    • Erschienen: 05/2009
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,6)

    „Kompaktes Handy mit gutem Joypad, aber einigen Schwächen beim Gebrauch.“

    • inside handy

    • Erschienen: 10/2008
    • Mehr Details

    74%

    „Auch das N78 ergänzt auf eine gewisse individuelle Weise die N-Serie von Nokia. Wer nach großen Unterschieden zu anderen N-Serie-Modellen sucht, der wird diese nur im Detail finden. Hier wird sicher mehr der Formfaktor verbunden mit der Ausstattung ein Hauptkriterium zur Auswahl sein. Alles in allem ist das N78 ein solider Vertreter der Multimedia-Smartphones, das sich keine großen Schwächen leistet. Allerdings sind auch herausragende Individual-Merkmale bei diesem Modell nicht zu finden. Ein guter und solider Allrounder mit einer guten durchschnittlichen Multimedia-Leistung sollte das N78 zu einem gern gesehenen und treuen Begleiter machen. Der beim Testgerät schlampig sitzende Akkudeckel ist eines der wenigen negativen Punkte, die das allgemein gute Gesamtbild nicht nachhaltig beeinflussen können.“

    • connect

    • Ausgabe: 10/2008
    • Erschienen: 09/2008
    • Produkt: Platz 8 von 14
    • Mehr Details

    „gut“ (412 von 500 Punkten)

    „... Die Steuerungstasten setzen sich nicht vom Gehäuse ab und bieten keinen sauber definierten Druckpunkt. Wer damit leben kann, bekommt einen top ausgestatteten Allrounder mit ordentlichem Laborergebnis. ...“

    • mobile next

    • Ausgabe: 5/2008
    • Erschienen: 08/2008
    • Mehr Details

    „gut“ (1,7)

    „... sollte das N78 eigentlich zur Oberliga zählen. Die 3,2-Megapixel-Kamera spricht ebenfalls dafür. Doch die absolute Spitze bleibt verwehrt: Handyhandhabung und Nokia Maps sind zu wenig benutzerfreundlich.“

    • mobile zeit

    • Ausgabe: 5/2008
    • Erschienen: 08/2008
    • Mehr Details

    4 von 5 Sternen (500 von 700 Punkten)

    „Kaufempfehlung“

    „... Ausstattung deutlich aufgepeppt und das Menüsystem einer gelungenen Überarbeitung unterzogen. Im Zusammenspiel mit der sehr guten Technik ist der Finne ein echtes Multimedia-Schwergewicht.“

    • Handytarife.de

    • Erschienen: 08/2008
    • Mehr Details

    4,5 von 5 Punkten

    „... Die Navigation über das GPS-Signal funktioniert weitestgehend ohne Probleme und vor allem der Fußgänger-Modus weiß zu gefallen. Die stark aufgestellte Multimedia-Abteilung, mit einer umfangreichen 3,2 Megapixel-Kamera und dem vollständigen Musicplayer, braucht sich nicht zu verstecken. Zudem ist der Zugriff auf das mobile Internet aufgrund der Möglichkeiten von WLAN, UMTS und HSDPA nahezu überall in gut ausgeprägter Geschwindigkeit möglich. Das Menü ist übersichtlich und überzeugt durch die schnelle Verarbeitung von Befehlen. Abzüge gibt es für die Steuerungs-Einheit des Candybar-Handys, da die Tasten doch etwas gewöhnungsbedürftig geraten sind. ...“

    • auto connect

    • Ausgabe: 2/2008
    • Erschienen: 06/2008
    • Produkt: Platz 5 von 7
    • Mehr Details

    „gut“ (412 von 500 Punkten)

    „... Schon ohne Update super ist die Akkulaufzeit des Geräts: Satte acht Stunden hielt das N78 durch - bei ausgeschaltetem Display. Aber selbst mit dauerhaft aktiviertem Display dürfte das Handy somit zumindest auch mittellange Autofahrten durchstehen ...“

    • connect

    • Ausgabe: 7/2008
    • Erschienen: 06/2008
    • Produkt: Platz 4 von 6
    • Mehr Details

    „gut“ (412 von 500 Punkten)

    „... Besonders beeindruckend ist auch die gelungene Integration der Fußgänger-Navigation und die Möglichkeit, sich das Kartenmaterial als Satelliten-Echtbild mit hinzugefügten Straßennamen anzeigen zu lassen. ... Ein tolles Handy ist das N78 damit allemal ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von connect in Ausgabe 10/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • areamobile.de

    • Erschienen: 06/2008
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (86%)

    „... GPS hilft ab sofort nicht mehr nur Autofahrern, sondern auch Fußgänger und Radnutzer kommen in den Genuss der Wegfindungshilfe dank Nokia Maps 2.0. Mit dem N78 gibt es nach dem Urlaub auch keine Diskussionen mehr, wo die Bilder entstanden sind, als POI gespeichert dienen sie sogar als Ziel bei der Navigation. Die direkte online-Anbindung an Dienste wie OVI unterstreicht den N78-Anspruch, ein Multimedia-Computer zu sein. Auch die restlichen Ausstattungsmerkmale wissen zu gefallen: HSDPA, WLAN und integrierter FM-Transmitter bieten für jeden Geschmack etwas an. Nur der Musikplayer will mit seiner miesen Soundqualität nicht recht ins heile Alleskönnerbild passen ...“

    • connect

    • Ausgabe: 4/2008
    • Erschienen: 03/2008
    • Mehr Details

    Praxistest-Urteil: 4 von 5 Punkten

    „Pro: Schickes Design; hochwertige Verarbeitung; einfache Bedienung; 2,4-Zoll-Display; UMTS; HSDPA; EDGE; WLAN; GPS; A-GPS; E-Mail-Client; 3,2-Megapixel-Kamera ...
    Contra: kleine Zifferntastatur.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Nokia N78

  • Nokia 3.2 16GB Dual-SIM Schwarz [15,9cm (6,26") LCD Display, Android 9.0, 13MP

    Nokia 3. 2 16GB Dual - SIM Schwarz [15, 9cm (6, 26") LCD Display, Android 9. 0, 13MP

  • Alcatel 1x 2019 Pebble Blue 5.5" 2gb/16gb LTE Dual SIM

    Energieeffizienzklasse 0, Betriebssystem: Android 8. 1 (Oreo) Optische Sensorauflösung: 13 + 2 MP, AF, ,...

Kundenmeinungen (4) zu Nokia N78

4 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nokia N 78

Firmware-Upgrade v12.046 beschleunigt das Smartphone

Nokia hat ein neues Firmware-Upgrade der Version v12.046 bereitgestellt, welches vor allem die Arbeitsgeschwindigkeit des Nokia N78 beschleunigen soll. Das „Change Log“ beschreibt vor allem die Beseitigung von Performance-Problemen, das N78 soll anschließend stabiler und schneller funktionieren. So sei die Stabilität von Bluetooth-Verbindungen erhöht worden, die Video-Wiedergabe soll nun ebenfalls stabiler vonstatten gehen – ebenso der Versand von E-Mails. Auch die Lokalisierung über GPS soll nun schneller vor sich gehen.

Das Upgrade wird allerdings nicht über den bekannten Nokia Software Updater erhältlich sein, interessierte Anwender müssen den Vorgang direkt über das Handy initialisieren. Dies geht bei der englischen Sprachversion des Nokia N78 über den Weg „Menü > Tools > Utilities > Device Manager“, dort dann auf „Options“ klicken und „Check for updates“ auswählen. Mit 900 Kilobyte Größe ist das Upgrade verhältnismäßig klein, weshalb ein Download nicht weiter schmerzen sollte. Warum Nokia das Firmware-Upgrade allerdings nicht auf dem üblichen Weg bereitstellt, ist rätselhaft.

Nokia N 78

Mit FM-Transmitter Musik an Radios senden

Nokia N78Eines der am stärksten beworbenen Verkaufsargumente für das Nokia N78 ist der eingebaute FM-Transmitter, mit dem der Nutzer seine Musik an Radioempfänger in der Umgebung übertragen kann. Die Reichweite ist zwar begrenzt, der Nutzen dagegen unbestreitbar: Wer zum Beispiel ein Autoradio ohne Line-In oder USB besitzt kann das Nokia N78 und das Radio einfach auf die gleiche Frequenz einstellen und so die Musik über die Fahrzeugboxen hören. Das Gleiche funktioniert natürlich auch mit dem Taschenradio auf Arbeit. Problematisch wird es allerdings, wenn starke lokale Sender das eigene Signal überlagern. Dann ist etwas Frequenzsuche angesagt.

Während hierzulande der FM-Transmitter wohl mit dem Nokia N78 wie angekündigt verkauft wird, sieht das in anderen Ländern teilweise anders aus. Schuld sind rechtliche Hintergründe, da dort das Senden auf FM-Frequenzen durch Privatpersonen verboten ist. So berichten N78-Käufer aus Frankreich, Griechenland, Irland oder auch Italien vom Fehlen des FM-Transmitters, wie Unwired View schreibt. Wer also gerne Schnäppchen in ausländischen Online-Shops einkauft: Aufgepasst! Das Nokia N78 könnte in seiner Funktionalität eingeschränkt sein.

Nokia N 78

Neues Gerät, altes Problem: Mäßige Akkuleistung

Nokia N78Nachdem es schon bei den bisherigen N-Serie-Modellen von Nokia deutliche Kritik an der Akkuleistung gab, zeigt auch das neue Nokia N78 schwache Ausdauerwerte. Der Hersteller gibt für die Gesprächszeit im GSM-Netz etwas mehr als vier Stunden an, im UMTS-Netz sind es gar nur knapp über drei Stunden. Für die Stand-by-Zeit werden etwa 13 Tage genannt.

Es ist das alte Problem mit Nokia-Geräten: In Hinsicht Ausstattung und Vielfältigkeit über jede Kritik erhaben, schwächeln sie beim Akku. Gerade einmal drei Stunden hat man beim N78 also Zeit, um im Internet zu surfen. Drei Stunden, um die von Nokia so beworbenen Musik- und Videostreams zu genießen. Interessant ist, dass die Zeitschrift connect entgegen der Herstellerangaben im Test eine GSM-Gesprächszeit von sechs bis sieben Stunden gemessen haben will. Im UMTS-Netz habe diese aber mit etwas mehr als zwei Stunden wiederum ausgesprochen niedrig gelegen. Und das ist für ein Handy, das so dezidiert die Online-Nutzung bewirbt, schlicht zu wenig.

Nokia N 78

Sicher navigieren dank GPS und A-GPS

Dank einer umfangreichen GPS-Ausstattung kann das Nokia N78 als zuverlässiger Navigator dienen. Das Handy verfügt über ein integriertes GPS-Modul und unterstützt A-GPS zur schnelleren Standortbestimmung. Die Anwendung Nokia Maps 2.0 ist auf dem Smartphone bereits vorinstalliert, das Kartenmaterial muss jedoch erst von der Nokia-Website heruntergeladen werden. Allerdings sollen die Karten nach Aussage des Unternehmens kostenlos erhältlich sein. Die Software verfügt über eine integrierte Fußgänger-Navigation und ermöglicht es, das Kartenmaterial auch als Satelliten-Echtbild zu betrachten.

A-GPS ist eine feine Sache, da so auch in dicht bebauten Gegenden eine sichere und vor allem deutlich schnellere Standortbestimmung möglich wird. Leider unterstützen die deutschen Netzbetreiber, über deren Netz A-GPS laufen müsste, diesen Service bislang noch gar nicht. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden... anders als einige andere modere Handymodelle kann das Nokia N78 ja auch über herkömmliches GPS navigieren.

Nokia N 78

Kamera ohne Schutzabdeckung

Nokia N78Die in das Nokia N78 integrierte 3,2-Megapixel-Kamera muss leider ohne eine Schutzabdeckung auskommen. Der einzige Schutz, der ihr von Nokia zugestanden wurde, ist die minimale Versenkung der Kameralinse in das Gehäuse. Eine kleine silberne Metallschiene rahmt die Linse ein. Dies soll bereits Kratzer verhindern.

Da zeigt sich Nokia ausgesprochen mutig. Ich bezweifle ganz ehrlich, dass diese minimalste Versenkung der Kamera irgendetwas an Schutz bietet. Vielmehr wird der kleine Vorsprung hervorragend dazu dienlich sein, alle Staubfusseln und sonstigen Schmutzrückstände in der Hosentasche regelrecht einzufangen und auf die Linse zu fokussieren. Was bitte ist daran so schwierig, einer Kamera eine Abdeckung zu spendieren?

Nokia N 78

Besseres Display als Nokia N95 8GB

Nokia N78Das Display des Nokia N78 ist laut einem Testbericht auf GSMArena so gut, dass es sogar die Qualität desjenigen des Nokia N95 8GB übertrifft. Vor allem Helligkeit und Kontrast haben die Tester demzufolge überzeugen können. Auch in der Sonne könne das Display des Nokia N78 vollkommen überzeugen. Selbst bei grellem Hintergrundlicht seien alle Informationen gut von dem 2,4-Zoll-QVGA-Display ablesbar, lediglich die Farben wirkten dann etwas ausgewaschen.

Nokia ist ja für die gute Lesbarkeit seiner Handydisplays bekannt – aber dass das Nokia N78 sogar noch das N95 8GB hierin übertreffen würde, ist schon eine Überraschung. Schließlich gilt das N95 hierin vielen als Klassenprimus.

Nokia N 78

Highspeed-Zugriff auf Fotos, Musik und Videos

Nokia N78Das Nokia N78 setzt konsequent auf Multimedia via Highspeed-Internetzugriff. Das Smartphone läuft mit dem neuesten Symbian-Betriebssystem Version 9.3 und der Benutzeroberfläche S60 3rd Edition Feature Pack 2. Dies soll unter anderem die Zugriffszeiten auf im Handy hinterlegte multimediale Inhalte niedriger gestalten als auf den Vorgängermodellen und die Menüstruktur benutzerfreundlicher gestalten. Damit Bilder, aber insbesondere Musik und Videos direkt aus dem Internet gestreamt werden können, verfügt das Nokia N78 über GPRS, EDGE, UMTS und HSDPA für jeweils schnellstmögliche Datenverbindungen. Alternativ steht WLAN zur Verfügung.

Mit dem N78 hat Nokia erneut bewiesen, dass es der Hersteller für Multimedia-Handys ist, die sich nicht auf eine Rolle wie Musik- oder Kamera-Handy festlegen wollen. Das Nokia N78 glänzt durch eine breite Multimedia-Fähigkeit, die nicht auf das Handy selbst beschränkt ist. Denn dank EDGE, HSDPA und WLAN ist der Highspeed-Zugriff auf Fotos, Musik und Videos im Internet beinahe jederzeit gesichert.

Datenblatt zu Nokia N78

Anschlüsse und Schnittstellen
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 1
Kopfhörer-Konnektivität 3.5 mm
Batterie
Batteriekapazität 1200mAh
Batterietechnologie Lithium-Ion (Li-Ion)
Sprechzeit (2G) 4.3h
Standby-Zeit (2G) 320h
Bildschirm
Bildschirmauflösung 240 x 320pixels
Bildschirmdiagonale 2.4"
Display-Typ TFT
Design
Formfaktor Bar
Gewicht & Abmessungen
Breite 49mm
Gewicht 101.8g
Höhe 113mm
Tiefe 15.1mm
Kamera
Autofokus vorhanden
Digitaler Zoom 20x
Eingebauter Blitz vorhanden
Integrierte Kamera vorhanden
Nachtmodus vorhanden
Sensor-Typ CMOS
Leistung
Persönliches Infomanagement Alarm clock, Calculator, Calendar, Notes, To-do list
Vorinstalliertes Betriebssystem Symbian OS
Multimedia
FM-Radio vorhanden
Lautsprecher Stereo
Nachrichtenübermittlung
MMS (Multimedia-Nachrichtenübermittlung Service) vorhanden
Navigation
GPS vorhanden
Netzwerk
2G-Standards EDGE, GPRS
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Version 2.0+EDR
Datennetzwerk wcdma
Speichermedien
RAM-Speicher 70MB
Telefonatmanagement
Vibrationsalarm vorhanden
Weitere Spezifikationen
Java Technologie vorhanden
Klingeltontyp Polyphonic
Musikspieler vorhanden
Sprachaufnahme vorhanden
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen