Capture NX Produktbild

Ø Gut (2,4)

Tests (4)

Ø Teilnote 2,4

(7)

o.ohne Note

Produktdaten:
Betriebssystem: Mac OS
Mehr Daten zum Produkt

Nikon Capture NX im Test der Fachmagazine

    • Macwelt

    • Ausgabe: 1/2007
    • Erschienen: 12/2006

    „befriedigend“ (2,7)

    „Vorzüge: sehr intuitive Farbkorrektur für einzelne Bildbereiche, gute Raw-Konvertierungsqualität, hoher Funktionsumfang.
    Nachteile: teilweise langsam, rudimentärer Bildbrowser ...“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 12/2006
    • Erschienen: 11/2006
    • Seiten: 2

    76%

    „... Capture NX bietet professionelle Auswahlwerkzeuge. Sie lassen sich nicht mit den Kontrollpunkten kombinieren. Dafür steht die ganze Palette klassischer Optimierungsfilter parat ...“  Mehr Details

    • MacUp

    • Ausgabe: 10/2006
    • Erschienen: 09/2006
    • Produkt: Platz 2 von 6

    1,8 (5 von 6 Punkten)

    „Das Interface erfordert Mausklicks zu viel, aber kein anderer Konverter holt aus Nikon-Aufnahmen so viel heraus.“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 9/2006
    • Erschienen: 08/2006

    ohne Endnote

    „... bietet deutlich mehr Bildbearbeitungsmöglichkeiten als die Vorgängerversion. Besonders gut gefallen haben uns die einfach zu handhabende Farbkorrektur und die nicht destruktive Bildbearbeitung. ...“  Mehr Details

Kundenmeinungen (7) zu Nikon Capture NX

7 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
3
  • Zurück in die Steinzeit

    von picture mike
    (Mangelhaft)

    Ich weiß nicht was sich Nikon hierbei gedacht hat, dieses Program ist im Vergleich zur Vorgängerversion eine Frechheit. Den Programierer müßte man für den Prowser der noch nicht mal die Bilder sortieren kann und für die ständig verschwindenten Werkzeuge vierteilen. Wer mehr als 10 Bilder bearbeiten will, der sollte schon mal einen Helfer einstellen, es dauert einfach ewig.... Die größte Frechheit ist noch, das die alten Versionen keine NEF der D3 und D300 bearbeiten können. Somit soll nun endgültig das neue Program verkauft werden.
    Ich kann nur sagen kauft euch Lightroom, anstädiger Workflow und schnell.

    Antworten

  • Nachtrag zu: Lieber gleich Lightroom

    von Bernie K.

    ... sorry, habe mich vertippt: Die Arbeitsgeschwindigkeit von NCS ist 5x LÄNGER als bei den genannten Konkurrenzprodukten Lightroom oder Capture One Pro (mit den ich übrigens arbeite

    Antworten

  • Keine Kontinuität, keine Qualität: Lieber gleich Lightroom

    von Bernie K.
    (Mangelhaft)

    OK, eines vorweg: Man kann mit Nikon CAPTURE NX (NCX) sicher interessante Ergebnisse erzielen, wenn man als Amateur viel Zeit und/oder nur 10 Bilder zu bearbeiten hat. Aber selbst dann sollte man sich erst mal die Testversion laden. - Für mich jedenfalls ist NCX nix. Denn: Ich verdiene mein Geld mit Fotografieren. D. h. oft habe ich zwei oder mehr 8 GB Speicherkarten mit NEF´s (Nikon RAW-Daten), die ich gerne in einem Rutsch bearbeiten, optimieren und den Kunden zur Auswahl vorlege. Nun habe ich schon aus gutem Willen (und weil ich NPS-Mitglied bin) immer mal wieder versucht, Nikon Capture eine Chance zu geben: NC 2, NC3, NC4 bis NC4.4 und jetzt dieses auf den ersten Blick nicht uninteressante NCX. Fazit: Immer das Gleiche. Software neu, Kompatibilität mit Vorgänger-Produkten NEIN - und vor allem: Die Arbeitsgeschwindigkeit ist bis zu 5 x so hoch wie bei ernsthaften Konkurrenzprodukten (Lightroom, Aperture, Capture One Pro). Davon abgesehen sind die Ergebnisse nicht berauschend. Übrigens: Meine archivierten, mit NC 3 bearbeiteten NEF-RAW-Bilddaten der D1X lassen sich heute mit anderen Programmen nicht mehr öffnen, die glücklicherweise unbearbeiteten Originaldaten, die ich direkt gesichert hatte, aber schon. Das sagt doch alles. Keine Kontinutät, keine Qualität, keine nachhaltige Politik des Software-Herstellers. Also: Tolle Kameras gibt´s von Nikon, aber Software leider nicht zu empfehlen! Sorry, aber leider wahr.

    Antworten

Datenblatt zu Nikon Capture NX

Betriebssystem Mac OS
Systemanforderungen Pentium III 1GHz
Betriebssysteme Windows Vista/XP/2000; \nMac OS X 10.3.9
Arbeitsspeicher 256 MB
HDD-Speicher 200 MB
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: VSA56003

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon CaptureNX können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Nikon Capture NX

DigitalPHOTO 12/2006 - Gleiches gilt für das Zusammenstricken einer Webgalerie. Beides ist heute ein Muss in Bildverwaltungsprogrammen. Der Farbkontrollpunkt ist ein herausragendes Merkmal der neuen Capture-Version. Ein Punkt genügt, um mit dessen Hilfe einfache Farbverläufe zu optimieren. Nikon Capture NX hinterlässt einen positiven Gesamteindruck, obwohl wichtige Arbeitsabläufe holprig und mit einigen Umwegen verbunden sind. …weiterlesen

Korrektur auf den Punkt

Macwelt 1/2007 - Mit Capture NX hat Nikon einen Raw-Konverter und Bildeditor mit einem interessanten neuen Ansatz zur Farbretusche entwickelt. …weiterlesen

Raue Gesellen

MacUp 10/2006 - Der Raw-Modus von DSLR-Kameras kann mit der richtigen Software optimale Bildergebnisse liefern. MACup hat Lösungen von Kamera- und Drittherstellern verglichen, die sich in der erreichbaren Qualität ebenso wie im Funktionsumfang unterscheiden.Testumfeld:Im Test waren sechs RAW-Konverter mit Bewertungen von 1,6 bis 2,1. …weiterlesen

Starthilfen

COLOR FOTO 9/2005 - Jeder Kamera liegen Programme zum Sichten, Bearbeiten, Drucken und teilweise auch Archivieren von Bildern bei. Wir haben uns angesehen, was zwölf dieser Programme bekannter Kamerahersteller leisten.Testumfeld:Im Test waren 12 Bilderprogramme von Kameraherstellern mit Benotungen von 45 bis 75 von jeweils 100 Punkten. …weiterlesen