D-Lux 3 Produktbild
  • Gut

    2,0

  • 8 Tests

4 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Bridge­ka­mera
Mehr Daten zum Produkt

Leica D-Lux 3 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (69%)

    22 Produkte im Test

    „Die weitgehend mit Panasonics Lumix LX2 baugleiche D-Lux 3 mit 16:9-Sensor erreicht die besten Dynamikwerte im Testfeld, verzeichnet aber etwas zu stark.“

  • 63,5 von 100 Punkten

    Platz 2 von 10

    „... ein sehr überzeugendes Design mit hochwertiger Verarbeitung, Klappblitz und voll manueller Belichtungseinstellung. ...“

  • „sehr gut“ (1,4)

    Platz 3 von 3

    „Plus: Gute Motivprogramme; Zahlreiche manuelle Einstellmöglichkeiten; Schneller Autofokus; Gute Bildqualität.
    Minus: Hakeliger Daumenstick bei manuellem Fokus.“

  • „sehr gut“ (69%)

    Platz 5 von 14

    „Die weitgehend mit Panasonics LX2 baugleiche D-Lux 3 ist eine der besten aktuellen Kompaktkameras.“


    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 7/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Stärken: Wahlrad; Metallgehäuse; Hardware-Knöpfe; versenkter Blitz.
    Schwächen: Größe.“

  • 157,7 von 200 Punkten

    Platz 4 von 8

    „Gesamtergebnis Labor (max. 100): 70,7;
    Gesamtergebnis Praxis (max. 100): 87,0.“

    • Erschienen: März 2007
    • Details zum Test

    76 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: 78 von 100 Punkten

    „Die D-LUX 3 aus dem Hause Leica konnte vor allem im Funktionsumfang und der Bildqualität bei heller Umgebung Pluspunkte gut machen. Weiterhin positiv ist die Möglichkeit, RAW Bilder aufzuzeichnen, Videos bei 848 x 480 Pixeln aufzunehmen, das optische 4fach Zoom, der gut funktionierende optische Bildstabilisator, die verschiedenen Bildformate und die akzeptable Geschwindigkeit beim Aufzeichnen von Serienbildern.“

  • 63,5 von 100 Punkten

    „Kauftipp (16:9-Breitbild)“

    Platz 2 von 14

    „Ein attraktives designtes Modell mit Weitwinkelzoom ab 28 mm, Bildstabilisator, 16:9-Breitbild. Dies und der rote Punkt kommen den Fotografen ... teuer zu stehen. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von COLOR FOTO in Ausgabe 4/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Leica D-Lux 3

zu Leica D-Lux 3

  • Leica D-LUX 3 Digitalkamera mit Leica DC Vario-Elmarit 1:2.8-4.9/6.3-25.2 Lens

Kundenmeinungen (4) zu Leica D-Lux 3

2,7 Sterne

4 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
1 (25%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (25%)
2 Sterne
1 (25%)
1 Stern
1 (25%)

1,0 Stern

1 Meinung bei Amazon.de lesen

3,3 Sterne

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Total überteuert

    von Picstar

    Die Panasonic Lumix DMC-LX2, kann das selbe und kostet die Hälfte.

    Ich selber bin ein Junger Fotograf und habe die Leica D-Lux 3 geschenkt bekommen. Würde sie aber gerne wieder verkaufen.

    Das Display ist zu Langsam. Kein Wechselobjektiv. Die 10 mega pixel sind zu viel für diesen kleinen Bildsensor
    usw. ...

    Wer sich eine Kompaktkamera kaufen will und geld keine rolle spielt soll zuschlagen!
    Wer eine Kamera will welche die hälfte kostet und das selbe kann sollte sich die PANASONIC Lumix DMC-LX2 kaufen.

    Doch fallen diese Kameras alle unter die Amateur Kategorie.

    Antworten
  • Bildrausch

    von Benutzer

    Pixelwahnsinn provoziert Bildrausch!
    Die Qualität kann man nicht nur alleine anhand der Anzahl der Bildpunkte ausmachen.

    Antworten
  • Eine schöne Leica

    von Benutzer

    Ich bin seit 25 Jahren sozusagen passiver Leica-Fan und nun habe ich mir endlich einen Traum erfüllt, meine erste Leica: die D-Lux3. Ich habe mich für das Modell in schwarz entschieden, sie ist auch noch in silber erhältlich.

    Nun zu den technischen Daten:
    Das Objektiv, natürlich aus dem Hause Leica, hat einen 4-fach-Zoom (28-112mm) und ist mit einer Anfangslichtstärke von 2,8 recht lichtstark. Mich hat sehr der eingebaute Bildstablisator beeindruckt. Insbesondere wenn man mit großen Brennweiten arbeitet, macht er sich sehr nützlich. Klasse ist das Breitbildformat (16:9) - ideal z.B. für Landschaftsaufnahmen. Wenn man mit diesem Format fotografiert, verleiht dies den Bildern eine ganz besondere Ausstrahlung. Die Rückseite der Kamera ist platzmäßig optimal genutzt und wird zu 90% vom 2,8"-riesigen Display ausgefüllt. Die Bedienelemente sind rechts neben dem TFT angeordnet und erlauben eine intuitive Bedienung der Kamera. Dass die Kamera Bilder mit bis zu 10 MPix macht, ist eine kleine Sensation. Die Bildqualität ist auch in Ordnung, sowohl von der Schärfe her, als auch vom Rauschverhalten.

    Natürlich ist der Preis mit über 500EUR recht hoch, aber man sollte an die bewährte Qualität der Kameras aus diesem Hause denken. Mit Leica-Kameras kann man mehrere Jahrzehnte lang Freude haben. Für Sparfüchse sei angemerkt, dass es eine quasi baugleiche Kamera von Panasonic zu einem wesentlich günstigeren Preis gibt.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Digitalkameras

Datenblatt zu Leica D-Lux 3

Typ Bridgekamera

Weiterführende Informationen zum Thema Leica D-Lux 3 können Sie direkt beim Hersteller unter leica-camera.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Samsung ST100

Stiftung Warentest Online - Der Verwacklungsschutz wirkt kaum. Die Auslöseverzögerung ist schnappschusstauglich kurz. Sehr fein auflösender, großer berührungssensitiver Monitor (Touchscreen). Videoclips gelingen trotz hoher Auflösung nur akzeptabel. Keine manuelle Belichtung, kein manueller Fokus. Keine längere Belichtung im Automatikbetrieb. Manueller Weißabgleich. Für Fotos bei wenig Licht ist die Empfindlichkeit hoch einstellbar (3 200 Iso). Ungewöhnlich: Die Kamera arbeitet mit micro-SD-Speicherkarten. …weiterlesen

Die lieben Kleinen

Computer Bild - Gut: Zum Zubehör gehört ein Ersatzakku und eine 1-Gigabyte-SD-Speicherkarte. Casio Exilim EX-V8 Die „EX-V8“ erhielt für ihre Tageslichtaufnahmen im Sichttest knapp ein „gut“. Die Bilder waren scharf, allerdings wirkten sie etwas verrauscht. Außerdem waren gerade Linien, etwa von einem Geländer, kissenförmig eingedellt. Blitzlichtaufnahmen wirkten zu dunkel, und die Grüntöne waren etwas verfälscht. …weiterlesen

Weniger wäre mehr

Stiftung Warentest - Die Auslöseverzögerung von über zwei Sekunden vereitelt jeden Schnappschuss. Eine Speicherkarte wird nicht mitgeliefert. Weitwinkelkamera mit deutlichen Schwächen. Samsung Digimax S630 Die Samsung Digimax S 630 ist einfach ausgestattet – eine Billigkamera ohne Sucher mit mäßiger Auflösung, speziell bei Aufnahmen mit langer Brennweite. Ihr Bildrauschen ist gering, selbst bei wenig Licht. …weiterlesen

Großer Auftritt

COLOR FOTO - Fazit: Optischer Bildstabilisator, echtes Weitwinkelzoom ab 28 mm, formschönes Design und gute Messergebnisse sprechen für die mit 370 Euro etwas teure Ixus 850. Kauftipp Weitwinkel. Leica D-Lux 3 Ein sehr überzeugendes klassisches Design mit äußerst wertiger Verarbeitung, Klappblitz und voll manueller Belichtungseinstellung. Die Leica D-Lux 3 hat wie die nahezu baugleiche Panasonic Lumix LX2 einen 10-Megapixel-16:9-Sensor für Breitbildaufnahmen. …weiterlesen

Kompaktkameras im Test - Canon G10 zeigte bestes Rauschverhalten

In einem besonders umfassenden Vergleichstest haben die Redakteure der Zeitschrift ''Foto Magazin'' insgesamt 24 aktuelle Kompaktkameras versammelt und genauer untersucht. Sie stellten fest, dass zwar viele neue Funktionen im Jahr 2009 aufgetaucht sind, die Kameras jedoch immer noch von einem bekannten Problem geplagt werden: dem leidigen Bildrauschen. Die beste Bildqualität boten Kameras, denen eine gute Balance zwischen Rauschunterdrückung und Detailreichtum gelingt – so wie der Testsiegerin Canon PowerShot G10.

Besser knipsen

bikesport E-MTB - Ich selbst positioniere mich im 45 Grad Winkel zum Fahrer, um diesen möglichst breit ins Bild zu bekommen, ohne dass das Bild am Ende zweidimensional wirkt. Ein Actionfoto fotografiere ich häufig gegen die Sonne. Das tue ich nicht zuletzt deswegen, weil ich den Blitz der Kamera einsetzen möchte, um das Gesicht des Piloten möglichst hell zu bekommen. Es war mir vor dem Auslösen schon klar, dass der Fahrer nach unten blicken wird. …weiterlesen

„Der Test des Jahres“ - Die besten Kompakt-Kameras

fotoMAGAZIN - Der Markt für kompakte Digitalkameras ist kaum zu überschauen.Testumfeld:Im Test befanden sich 22 kompakte Digitalkameras. Es wurden Bewertungen zwischen „sehr gut“ und „gut“ vergeben. Testkriterien waren Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung sowie Bedienung. …weiterlesen

Einfach gute Fotos

Stiftung Warentest - Sie lässt sich damit sogar fernsteuern: Mittels Zusatzprogramm (App) und Smartphone funktioniert das Zoomen, Scharfstellen und Auslösen auch aus der Distanz. Die Kamera sendet ihr Monitorbild live auf das Smartphone-Display. Tipp: Datenübertragung mit WiFi, Digitalfilter für besondere Effekte oder 3D-Fotos zur Anzeige auf einem 3D-Fernseher sind nette Gimmicks. Solche Ausstattungsdetails machen eine Kamera aber teurer. …weiterlesen

„50 Kameras - Alles im Blick“ - 10 Weitwinkelkameras

COLOR FOTO - Sehr gut schneidet die sie bei den Geschwindigkeiten ab. Nach 1,7 Sekunden ist sie einsatzbereit und nur 0,34 Sekunden braucht sie zum Fokussieren und Auslösen. Panasonic Lumix DMC-LX2/ Leica D-Lux 3 – 7 Megapixel; 430 Euro/690 Euro Die Panasonic Lumix LX2 und ihr nahezu baugleiches Schwestermodell Leica D-Lux 3 zeigen ein sehr überzeugendes Design mit hochwertiger Verarbeitung, Klappblitz und voll manueller Belichtungseinstellung. …weiterlesen