Rocco Produktbild
Befriedigend (3,2)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Trek­kin­grad
Mehr Daten zum Produkt

Hercules Rocco im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,2)

    Platz 6 von 15

    „Fahren: ‚gut‘ (2,2);
    Sicherheit und Haltbarkeit: ‚befriedigend‘ (3,2);
    Einstellen und Reparieren: ‚gut‘ (2,5);
    Schadstoffe in den Griffen: ‚ausreichend‘ (4,2).“

  • „durchschnittlich“ (48 von 100 Punkten)

    Platz 5 von 14

    „Ein durchwegs komfortables Bike mit gut dosierbaren Hydraulikbremsen. Die vordere Federung zeigte allerdings Mängel, der Sattel war unzureichend zu fixieren.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Hercules Rocco

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Hercules Rocco

Basismerkmale
Typ Trekkingrad

Weiterführende Informationen zum Thema Hercules Rocco können Sie direkt beim Hersteller unter hercules-bikes.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Auf die harte Tour

bikesport E-MTB - Die Einlässe so konstruiert, dass die Züge nicht klappern und leicht zugänglich sind. Eine Kettenführung verhindert das Abspringen der Kette vom Einfach-Kettenblatt. Auf die Montagemöglichkeit eines Umwerfers verzichtet Merida bewusst und setzt stattdessen auf 1x Schaltungen - am Testrad eine SLX mit XT-Hebel. Elegant zeigt sich dadurch auch das sehr aufgeräumte Cockpit mit Schalthebel rechts und schlankem Remote-Hebel der gut funktionierenden Variostütze links. …weiterlesen

Mehr Spaß auf der Tour

MountainBIKE - Da stimmt die Chemie zwischen Ross und Reiter sofort. Zudem wiegt das Contrail dank toll gemachtem Carbon-Alu-Rahmen wenig, die flotten Reifen rollen freudig, der Hinterbau wippt nicht. Entsprechend zügig zieht es voran, auch wenn der letzte Biss wie beim Cube fehlt. Steile Auffahrten? Die liebt die schwarze Schönheit! Tiefere Front, längere Kettenstreben, top Heck-Traktion - das Bergamont klettert brillant. …weiterlesen

Kein Rad ohne Makel

Stiftung Warentest - Die Balearen-Insel bietet nicht nur ein radfahrgerechtes Frühlingsklima, sondern auch anspruchsvolle Strecken mit kurvigen Straßen, befestigten und steinigen Wegen, mit Steigungen und Gefälle durch hügelige Gebirgsausläufer und stille Täler. Jedes Fahrrad wurde dort über 200 Kilometer erprobt. Nach jeder Testrunde beurteilten die erfahrenen Radler die Bikes mithilfe umfangreicher Fragebögen und tauschten die Räder nach einem bestimmten Schema so aus, dass am Ende jeder jedes Rad gefahren hatte. …weiterlesen