Hasselblad H3D II-39 im Test

(Digitale Mittelformatkamera)
H3D II-39 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Mit­tel­for­mat­ka­mera, Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Auflösung: 39 MP
Sensorformat: Mit­tel­for­mat
Touchscreen: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Hasselblad H3D II-39

    • PROFIFOTO

    • Ausgabe: 1-2/2008
    • Erschienen: 12/2007
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Sie war problemlos in der Lage, ihren Auflösungsvorteil gegenüber der Kleinbild-Variante auch im Bildergebnis sicht- und messbar umzusetzen. So bietet sie gegenüber der 1Ds Mark III erhebliche Auflösungsreserven, wenn höhere Druckauflösungen oder große Formate gefragt sind ...“  Mehr Details

zu Hasselblad H3D II-39

  • Hasselblad X1D-50C Schwarz, spiegellose Mittelformatkamera, 50Mpx Sensor

    Hasselblad x1d - 50 C Black Konnektivität: USB 3. 0 (5 Gbit / s) Typ - C - Anschluss, Mini HDMI, Audio Ein - / Ausgang

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Hasselblad H3D II-39

Allgemeines
Typ
  • Digitale Spiegelreflexkamera
  • Mittelformatkamera
Empfohlen für Profis
Sensor
Auflösung 39 MP
Sensorformat Mittelformat
Ausstattung
Konnektivität
GPS vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten CompactFlash Card (CF)

Weiterführende Informationen zum Thema Hasselblad H3D 2-39 können Sie direkt beim Hersteller unter hasselblad.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Preis und Leistung

fotoMAGAZIN 6/2016 - Der Serienmodus ist mit 3 Bildern/s der mit Abstand langsamste. Immerhin gelingen über 100 JPEGs in Folge, aber nur 5 Raws. Mit einem UVP von 600 Euro liegt Sonys neues Einsteigermodell deutlich über der EOS 1300D. Das Gehäuse ist größer und hinterlässt einen hochwertigeren Eindruck. Zwei Einstellräder, ein gegen ein versehentliches Verstellen gesperrtes Moduswahlrad und ein beleuchtbares Statusdisplay auf der Oberseite sind sonst eher aus teureren Kameras der gehobenen Mittelklasse bekannt. …weiterlesen

Drei Einsteiger

COLOR FOTO 12/2014 - Dazu kommen eine mäßige Dynamik (maximal 8,7 Blenden) und ein vergleichsweise starkes Rauschen (1,1 bis 1,7 VN von ISO 100 bis 800). Olympus Pen E-PL7 Schnelle System- kamera im Metallgehäuse Obwohl die günstigste Systemkamera dieses Testfelds, wirkt die Pen E-PL7 in ihrem Metallgehäuse mit strukturiert beschichtetem Griffaufsatz haptisch und optisch solider als die Konkurrenz. …weiterlesen

Neues Jahr, neue Kamera?

CanonFoto 1/2014 (Dezember-Februar) - Gelungenes Upgrade Canon EOS 700D im detail Brillant: Das dreh- und schwenkbare 3-Zoll-Display der 700D löst hoch auf, verfügt über Touch-Funktionalität und erleichtert Aufnahmen auch aus ungewöhnlichen Perspektiven. Klassisch und gut: Die Anordnung der wichtigsten Bedienelemente folgt größtenteils der Canon-Tradition vorangegangener Modelle und lässt genügend griffige Auflagefläche für den Daumen. …weiterlesen

Äpfel und Birnen...

VIDEOAKTIV 1/2018 - Bisher hatte Nikon meist auf Sensoren von Sony zurück gegriffen; in diesem Fall gibt es bisher keine eindeutigen Aussagen, wer diesen Sensor gefertigt hat - es gibt jedenfalls keine Kamera von Sony, in der ein Sensor mit den gleichen technischen Daten zum Einsatz kommt. Das spricht dafür, dass Nikon sich in diesem Falle an anderer Stelle versorgt hat. Der Sensor der Sony in diesem Test hat mit etwas mehr als 20 Millionen Bildpunkten allerdings auch mehr als genug Reserve für UHD-Aufnahmen. …weiterlesen

Kampf der Systeme

fotoMAGAZIN Nr. 10 (Oktober 2013) - Die APS- C-Sensoren von Fujifilm, Nikon und Samsung haben gut 42 Prozent der Vollformatfläche, Canons APS- C-Sensoren sind noch einmal etwas kleiner. Micro Four Thirds bringt es auf etwa 26 Prozent des Vollformats. Aus der Kombination von Sensorfläche und Pixelzahl ergibt sich der Pixelpitch, also der Abstand von Pixelmitte zu Pixelmitte. …weiterlesen

Doppeltes Lottchen

Computer Bild 10/2018 - Passionierte Videofilmer werden mit beiden Kameras nicht wirklich glücklich: Sie filmen in Full HD (1920 x 1080 Pixel) mit maximal 30 Bildern pro Sekunde - da kann die Konkurrenz mehr. Selbst günstige Systemkameras können inzwischen meist in 4K (3840 x 2160 Pixel) filmen. Die Videos der Canons sehen ganz ansehnlich aus, in dunklen Bildpartien fehlen aber Details. Nervig: Der Autofokus arbeitet beim Filmen deutlich hörbar und führt die Schärfe nicht automatisch nach. …weiterlesen

Italien-Bilder

COLOR FOTO 10/2017 - Die Möglichkeit, das Verschlussgeräusch auszuschalten und lautlos zu fotografieren, ist besonders in den zahlreichen Kirchen vorteilhaft; das Geklapper einer Spiegelreflexkamera fällt dort immer negativ auf. Der automatische Weißabgleich der Sony A7R II erzeugt Bilder, die für mein Empfinden ein wenig zu kühl ausfallen. Doch auch das ist kein Problem, denn die Anpassung der WB-Automatik erfolgt punktgenau im Menü in einem Farbkoordinatensysten (in diesem Fall: A-B: A05, G-M: 0). …weiterlesen

Hier ist Ihre nächste Kamera

Computer Bild 5/2017 - Wer auf klassische Kamera-Bedienung steht, ist bei Fujifilm genau richtig. Systemkameras wie die X-T10 sehen nicht nur wie aus den 60ern oder 70ern aus, die Bedienelemente mit Einstellrädern für Verschlusszeit und Belichtungskorrektur sowie mit der Blendeneinstellung am Objetiv sind auch ganz ähnlich. Technisch ist die X-T10 wie ihre Schwestern ganz auf der Höhe der Zeit. …weiterlesen

Sony will hoch hinaus

fotoMAGAZIN 2/2017 - Eine spiegellose Systemkamera im DSLR-Gewand ist die Alpha 99 II dennoch nicht. Denn wie bei einer klassischen Spiegelreflexkamera sorgt bei Sonys neuem Flaggschiff ein eigenständiges Autofokusmodul per Phasenvergleichsmessung für die korrekte Entfernungseinstellung. Ein feststehender semitransparenter Strahlenteiler leitet dazu rund 30 Prozent des einfallenden Lichts auf das AF-Modul mit 79 Sensoren (davon 15 Kreuzsensoren) um. …weiterlesen

Schneller scharf!

E-MEDIA 4/2016 - Bei Tageslicht sind die Bilder detail- und kontrastreich, die Farben natürlich. In dunkler Umgebung liefert die Kamera ebenfalls ausgezeichnete Ergebnisse. Rauschen tritt erst bei sehr schlechten Lichtbedingungen bzw. hohen ISO-Werten auf. Verglichen mit anderen System- oder Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor liegt die Bildqualität im oberen Bereich. Digicams mit Micro-FourThirds- oder noch kleinerem Sensor stellen hier keine Konkurrenz dar. …weiterlesen

Kameras

FOTOTEST 3/2014 - Der bewegliche Monitor ist groß, hochauflösend und er lässt sich auch um 180° nach oben schwenken, gut für Selbstporträts. SONY ALPHA 5000 System-Winzling mit exzellenten Messwerten in allen Testdisziplinen Die neue Sony-Nomenklatur verlangt dem Kunden etwas mehr Zuwendung ab. Die frühere Zusatzbezeichnung NEX sollte die spiegellosen System-Kameras mit E-Bajonett von den Alpha-Modellen mit Spiegel unterscheiden. …weiterlesen

Elefantenrunde

PROFIFOTO 1-2/2008 - Gut ein Jahr nach dem ersten großen Vergleich der Systeme hat der Arbeitskreis Digitale Fotografie e.V. erneut digitale Spiegelreflexkameras, digitales Mittelformat und Film in einen komplexen Test geschickt. Neu dabei: die Canon EOS-1Ds Mark III, die Hasselblad H3DII-39 sowie ein fast schon ausgestorbener Klassiker: das 8x10 Inch Dia.Testumfeld:Im Systemvergleich waren eine DSLR und eine Mittelformatkamera. Zusätzlich wurde ein Diafilm vorgestellt. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen