H4D-31 Produktbild
  • Gut 2,1
  • 5 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Mit­tel­for­mat­ka­mera, Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Sensorformat: Mit­tel­for­mat
Mehr Daten zum Produkt

Hasselblad H4D-31 im Test der Fachmagazine

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 5/2011
    • Erschienen: 04/2011
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 5

    46,5 von 100 Punkten

    Getestet wurde: H4D-31 Kit (mit HC 2.8/80)

    Bildqualität ISO 100/400/800/1600/3200/6400/12800: 66,5/63,5/57,5/54,5/0/0/0 von 75 Punkten;
    Ausstattung/Performance: 12 von 25 Punkten.  Mehr Details

    • Player.de

    • Erschienen: 01/2012

    „sehr gut“

    „Referenz“,„Highlight“

     Mehr Details

    • PROFIFOTO

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 03/2011
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Die H4D-31 ist wegen ihres Preises perfekt für Anwender, die von gehobener Kleinbildfotografie auf Mittelformat umsteigen wollen. Durch die Kompatibilität innerhalb des Hasselblad Systems ist der Weg in höhere Pixelsphären nicht verstellt, denn man kann ohne die Kamera zu tauschen jederzeit durch Kauf eines höher auflösenden Rückteils nachrüsten. ...“  Mehr Details

    • Foto Digital

    • Ausgabe: 3-4/2011
    • Erschienen: 02/2011

    „sehr gut (Referenz)“

    „Dass so viel Bildqualität in der Digitalfotografie überhaupt möglich ist, hätten wir vor diesem Test nicht gedacht. Insbesondere Auflösung und Bilddynamik übertreffen unsere kühnsten Erwartungen. ... Ohne jeden Zweifel ist die H4D-31 derzeit eine der besten Kameras weltweit und erreicht bei uns absoluten Referenzstatus.“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 02/2011
    • Seiten: 4

    78,5 von 100 Punkten

    „Kauftipp (Mittelformat)“

    Getestet wurde: H4D-31 Kit (mit HC 2.8/80)

    „Mit der H31 offeriert Hasselblad ein attraktives Paket für alle, die schon länger mit einem Umstieg vom Vollformat ins Mittelformat liebäugeln. Preistechnisch nähert sie sich mit einem Preis von knapp 10 000 Euro inklusive Blitz, Sucher und Objektiv dem Kleinbildsegment von oben. Auch das alternative Bundle mit CF-Adapter, um Objektive des hauseigenen V-Systems parallel am H-System zu nutzen, passt. ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Hasselblad X1D II 50C Gehäuse

    X1D II 50C von Hasselblad - Leistungsstarke, spiegellose Kamera im Mittelformat43. 8 x 32. 9 mm Sensor3, 6 - Zoll - ,...

Einschätzung unserer Autoren

Hasselblad H4D31

Umstieg in das Mittelformat

Hasselblad hat auf der Photokina-2010 die Mittelformatkamera H4D-31 vorgestellt. Laut Datenblatt soll sie viele Eigenschaften der luxuriösen H4D-40 erben mit Ausnahme der Auflösung des Bildsensors, die bei der Neuen „nur“ bei 31 Megapixeln liegt. Die Zielgruppe sind Profis, die einen Umstieg in das Mittelformat planen. Knapp 10.000 Euro soll das Gerät kosten – und das ist für eine professionelle Mittelformatkamera in der Tat verhältnismäßig günstig.

Die H4D-31 wird in zwei Konfigurationen mit jeweils der neuesten Phocus 2.6- Software angeboten. Bei der ersten Ausführung gibt es die 80 Millimeter Festbrennweite als Objektiv. Auf Wunsch kann sich der Fotograf aber auch einen CF-Adapter zulegen, der die Nutzung bereits vorhandener V-System-Linsen erlaubt.

Der Clou an der Kamera ist das Hasselblads True-Fokus-System, das unter anderem bei der knapp 29.000 Euro teuren H4D-60 zum Einsatz kommt. Dieses ermöglicht selbst bei kurzen Abständen mit geringer Schärfentiefe eine sehr genaue Fokussierung über das gesamte Bildfeld und soll wesentlich effektiver als Mehrpunkt-AF-Systeme sein.

Darüber hinaus verspricht Hasselblad bei der neuen Kamera eine vorbildliche Farbgenauigkeit und sehr gute Kontraste. Dies wird dank einer Kombination besonders rauscharme Farbfilter und dem Hasselblad Natural-Color-Solution-System mit seinem einzigen Farbprofil realisiert und soll in erster Linie anspruchsvolle Porträtfotografen überzeugen.

Mit der knapp 10.000 Euro teuren Kamera H4D-31 richtet sich Hasselblad an Berufsfotografen, die von High-End-Vollformat-SLRs auf das digitale Mittelformat umsteigen wollen. Benutzer des hauseigenen V-Systems, die ihre V-System-Objektive dank des CF-Adapters ab sofort mit dem neuen Modell kombinieren können, finden sicherlich die verhältnismäßig günstige Mittelformatkamera ebenfalls sehr interessant.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Hasselblad H4D-31

Allgemeines
Typ
  • Digitale Spiegelreflexkamera
  • Mittelformatkamera
Empfohlen für Profis
Sensor
Sensorformat Mittelformat

Weiterführende Informationen zum Thema Hasselblad H4D31 können Sie direkt beim Hersteller unter hasselblad.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sonys kleiner Profi

Computer Bild 11/2018 - Neuestes Modell ist die Sony Alpha 7 III. Mit 2300 Euro allein fürs Gehäuse ist sie kein Schnäppchen, aber deutlich günstiger als ihre Schwestermodelle. …weiterlesen

Nikon übertrifft sich selbst

Audio Video Foto Bild 11/2017 - Ein noch größeres Sucherbild zeigt nur die Leica SL - ihr elektronischer Sucher ist aber nicht ganz so detailreich wie der optische der D850. Lange Akkulaufzeiten sind eine Stärke von Spiegelreflexkameras - und das gilt auch für die D850: Mit dem Standardakku Nikon EN-EL15a schaffte die D850 im Test 1974 Fotos pro Akkuladung. Mit dem Batteriegriff MB-D18 und dem Akku EN-EL18B nimmt sie sogar bis zu 5000 Fotos oder drei Stunden Videos auf. …weiterlesen

Die wichtigste Canon des Jahres

Computer Bild 12/2017 - Solide, erschwinglich, beliebt - die EOS-Reihe ist so etwas wie der Golf unter den digitalen Spiegelreflexkameras. Canon baut sie seit 2003, jetzt ist das elfte Modell EOS 800D da. Und das ist im Inneren gründlich renoviert. Den Sensor erbt die EOS 800D vom größeren Schwestermodell EOS 80D. Auflösung (24 Megapixel) und Bildqualität verbessern sich dadurch nicht, die Finesse des Sensors ist die Canon-eigene Dual-Pixel-Technik: Ein Teil der Bildpunkte besteht aus je zwei Fotozellen. …weiterlesen

Das sind die Sommer-Kameras 2013

MAC LIFE 7/2013 - Panasonic Lumix GF5 Anders als die Sony greift die Lumix GF5 dankt Micro-Four-Thirds-Anschluss auf einen gigantischen Objektivpark zurück: Der Standard wurde von Olympus und Panasonic entwickelt, Dritthersteller wie Sigma und Tamron liefern hier ebenfalls Objektive. Dank zahlreicher Kameras, die diesen Anschluss unterstützen, gibt es auch eine große Auswahl an Zubehör. …weiterlesen

Flexibler Pixelriese

COLOR FOTO 5/2011 - Abgesehen von der im Vergleich zur H4D-40 geringeren 31-MP-Auflösung muss der Fotograf kaum Abstriche machen. Lediglich bei Langzeitaufnahmen hat er weniger Spielraum. Negativ fallen die lange Einschalt- und Auslöseverzögerung inklusive AF bei 30 Lux auf. In puncto Bildqualität liegt die H4D-31 dicht hinter den Spitzenreitern H4D-40 und Leica S2. Im ISO-1600-Test schiebt sie sich sogar an ihnen vorbei – dank schwächerem Visual Noise und höherer Dynamik. …weiterlesen

Der Preis ist heiß

COLOR FOTO 3/2011 - Die Hasselblad H4D-31 verbindet Ausstattung und Konzept der H4D-40 mit einer von 40 auf 31 Megapixel zurückgenommenen Auflösung zum Preis von knapp 10 000 Euro - das ist für eine Mittelformatkamera in der Tat günstig. …weiterlesen

Test: Hasselblad H4D-31 - Einstieg in die Vollprofi-Fotografie

Player.de 1/2012 - Vom Onlinemagazin Player.de wurde eine Digitalkamera näher betrachtet und mit „sehr gut“ bewertet. Testkriterien waren Technik, Bedienung und Bildqualität. …weiterlesen