Haibike Limit Test

(Fitnessrad)
  • Sehr gut (1,2)
  • 4 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Fitnessrad
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Haibike Limit

  • Ausgabe: 1/2006
    Erschienen: 12/2005
    8 Produkte im Test

    „super“

    Preis/Leistung: 6 von 6 Punkten

    „Ans-Limit-Gehen wird beim Hai zum Normalzustand. Superleicht durch gut gewählte Teile und einen hervorragenden Alu-Carbon-Rahmen, bringt das Limit die Fahrleistungen einer Rennmaschine. ...“

  • Ausgabe: 6/2005
    Erschienen: 05/2005
    8 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Sensible Sportmaschine mit schönen Features.“

  • Ausgabe: 7-8/2005
    Erschienen: 06/2005
    5 Produkte im Test

    „gut“

    „Sensible Sportmaschine mit schönen Features.“

  • Ausgabe: 4/2004
    Erschienen: 03/2004
    Produkt: Platz 1 von 6

    „sehr gut“

    „Ein sportliches Fitnessbike mit Rennradblut gesucht? Hier sind Sie mehr als gut bedient. Wer ein Rennrad will - einfach Rennradlenker montieren ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Haibike Limit

  • Haibike Sduro Trekking 2.0 Pedelec E-Bike Fahrrad schwarz/rot 2019: Größe: L

    Seit 1995 entwickelt Haibike in Deutschland mit Leidenschaft Bikes und greifen auf die beinahe 100jährige Erfahrung ,...

Datenblatt zu Haibike Limit

Typ Fitnessrad

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Race bikesport E-MTB 9/2008 - In der Szene stünde man einer Zusammenfassung fast durchweg positiv gegenüber, animiert das doch die jungen Sportler und bringt Leben in die Meisterschaft. Allerdings ist nicht zu verkennen, dass elf Titelkämpfe an einem Wochenende eine organisatorische Herausforderung sind. »Wir waren am Limit mit unseren Ressourcen«, gestand Reinhard Rüffer. Ausrichter, die sich das zumuten, müssten also erst gefunden werden. Abstriche an der Qualität der Meisterschaften sollten nicht gemacht werden. In St. …weiterlesen


Szene bikesport E-MTB 6/2008 - Ich habe bereits im Oktober die Kurbeln montiert, und schon nach zwei Trainingseinheiten hatte ich mich an sie gewöhnt.« Bei seinem großen Weltcup-Auftritt in Madrid (7. Platz, A-Limit für Olympia erfüllt) fuhr Soukup eine möglichst hohe Trittfrequenz, um seine Kraft vor allem bergan in den mittelsteilen Passagen zu schonen. Optimal war seine Reifen- und Luftdruckwahl: Vorne fuhr er auf Schwalbes Racing Ralph in 2.25 Breite mit nur 1,6 Bar, hinten Furios Fred mit 1,8 Bar. …weiterlesen