Edirol MA-15 D im Test

(Nahfeldmonitor)
MA-15 D Produktbild
  • Ausreichend 3,6
  • 3 Tests
5 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Nah­feld­mo­ni­tor
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Edirol MA-15 D

    • Beat

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • Produkt: Platz 8 von 8
    • Seiten: 3

    3,5 von 6 Punkten

    „... In der Grundeinstellung produziert die Box einen flachen, kraftlosen Bass, der mit zugeschaltetem Enhancer schnell zum Dröhnen neigt. Der Aktivmonitor liefert einen insgesamt wenig überzeugenden, undifferenzierten Klang mit geringer Transparenz und einer typischen HiFi-Kennlinie.“  Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 01/2009
    • Produkt: Platz 7 von 9
    • Seiten: 8

    „befriedigend“ (56 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Plus: üppige Ausstattung.
    Minus: trüber, sehr mittenlastiger Klang.“  Mehr Details

    • Beat

    • Ausgabe: 12/2005
    • Erschienen: 11/2005
    • Produkt: Platz 10 von 10

    3 von 6 Punkten

    „In der Grundeinstellung produziert die Box einen eher flachen, kraftlosen Bass, der Einsatz des integrierten Bass-Enhancers führt schnell zu übermäßigem Dröhnen. ...“  Mehr Details

Kundenmeinungen (5) zu Edirol MA-15 D

5 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • Gut für Anfänger

    von Baba84
    • Vorteile: Preis-Leistungsverhältnis
    • Geeignet für: Gastronomie, Heimkino/AV-Receiver, Homerecording, Einsteiger

    Also ich verwende diese Monitore schon seit Jahren und muss sagen das ich sie damals gekauft hab weil sie relativ billig sind, klar das man diese nicht mich anderen system vergleichen kann - aber ich muss sagen für einen anfänger sind sie keine schlechte wahl. und im vergleich zu mansch einer HiFi box wirklich toll...

    aber wenn man musik produziert kommt man damit schnell an grenzen, sounddesing ammischen oder dynamikbearbeitung in mit diesen boxen nur im sehr geringen umfang möglich. aber das sind auch sachen die ein Anfänger ermal nicht macht.

    ja leider klingen diese etwas in transperant und die drüften etwas knakiger sein und höher auflössen.

    Für ein anwendungen wie Video schnitt oder Podcarst sind die dinger super, auch hören von internet radio macht damit wirklih spass... auch wenn ich nun Adam A7X Boxen verwende werden mich meine alten MA-15 noch lange begelichten.

    Antworten

  • Preis - Leistung beachten!

    von low end
    (Gut)

    Die im Test verglichenen Modelle liegen im Preissegment deutlich über der Edirol.
    Da "flacher" Bass der Hauptgrund zur Abwertung ist - warum gibt es wohl einen Subwoofer Ausgang an der Rückseite?

    Antworten

  • Abhörsysteme muss man kennen lernen!!!

    von Alex_4130
    (Gut)

    Ich produziere jetzt schon seit einiger Zeit mit dem Abhörsystem und muss sagen das ich eher zufrieden bin als unzufrieden.Um guten Sound zu machen und zu kriegen muss man natürlich ersteinmal den Monitor kennengelernt haben.Der eingebauten Bass Enhancer ist viel zu deftig und bring alles zum dröhnen.Ich gebe den Monitoren in Preisleistung ne 2,3!!!

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Edirol MA-15 D

Typ Nahfeldmonitor

Weitere Tests & Produktwissen

Kleine Kisten, großer Klang!

Beat 11/2009 - Der Übertragungsbereich zeigt sich nach 2,5 kHz wellig und fällt oberhalb von 10 kHz rapide ab. Cakewalk MA-15D Mit dem Modell MA-15D präsentiert Cakewalk die Neuauflage eines kompakten Desktopmonitors aus dem Elternhaus Edirol. Magnetische Abschirmung, Pegel- und Klangregelung sowie praktische Anschlüsse auf der Vorderseite machen die Box dabei zu einer durchdachten Lösung für den Einsatz direkt neben dem Computer. …weiterlesen

„Aktiv-Klangkörper“ - Desktop-Aktivboxen

VIDEOAKTIV 2/2009 - Der ist wegen seiner Miniklinke ideal für Notebooks oder mobile Musikspieler. Dar über hinaus offerieren alle Monitore dieser Leistungsklasse einen Kopfhörerausgang mit 3,5- oder 6,35-mm-Klinkenkontakt. Die Kandidaten von Behringer und Edirol (nur MA-15 D) nehmen via Cinch-Koax- oder Lichtleiter auch digitalen Ton entgegen. Das macht die Alesis M 1 Active 320 USB ebenfalls, setzt aber auf die computer typische USB-Verbindung. …weiterlesen