MU XL Produktbild

Ø Sehr gut (1,0)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Klapp-​/Falt-​Rad
Mehr Daten zum Produkt

Dahon MU XL im Test der Fachmagazine

    • velojournal

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • 7 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „Plus: sehr gute Ausstattung bei günstigem Preis; sehr ausgewogene Lenkeigenschaften.
    Minus: Lenker nur wenig verstellbar, für kleine Personen etwas lang geschnitten.“  Mehr Details

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 4

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten, „Kauftipp“

    „Plus: Fahreigenschaften, Gangbandbreite; Ergonomie, alltagstaugliche Ausstattung; Sehr gute Faltmimik, klasse Zentralscharnier.
    Minus: Frontlicht etwas funzelig.“  Mehr Details

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 9-10/2006
    • Erschienen: 08/2006

    „sehr gut“

    "Mit dem Mu XL stellt Dahon ein sehr alltagstaugliches Faltrad der Luxusklasse auf die kleinen 20"-Räder. ... ideal für den Urlaub, für Tagestouren oder auch für den Weg zur Arbeit. ..."  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv Radfahren in Ausgabe 4/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dahon MU XL

Basismerkmale
Typ Klapp-/Falt-Rad
Geeignet für Unisex
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Federung Keine Federung

Weiterführende Informationen zum Thema Dahon MU XL können Sie direkt beim Hersteller unter dahon.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Lebensmittel

aktiv Radfahren 1-2/2010 - Kritikpunkte sind die Ergogriffe, bei denen die Flosse unangenehm wegknickt und die damit den Händen wenig Unterstützung geben. Als zweites leidet das Ansprechverhalten der Gabel. Sieht gut aus, könnte aber besser funktionieren: RST Federgabel Das Victoria überzeugt bis auf die Griffe und das Ansprechverhalten der Gabel auf ganzer Linie. Leichtes Gewicht, agile Fahreigenschaften und eine top Ausstattung sorgen für Sicherheit und ein langes Radleben. …weiterlesen

Harter Kampf

bikesport E-MTB 1-2/2010 - Im Kohlefaser-Zeitalter schwindet durchaus unberechtigt der Marktanteil von Bikes mit über viele Jahre bewährtem und ausgereiftem Aluminium-Rahmen. Liebhaber des Leichtmetalls werden beim Bianchi 7700 XC-P JAB aber fündig und bekommen einen durchdachten, im stimmigen Design gefertigten Alu-Boliden. Die Geometrie ist sportlich, aber auch für lange Ausfahrten geeignet und lässt Biker durch die komfortable Sitzposition nicht müde werden. …weiterlesen

Fahren, wohin du willst, ...

RennRad 11-12/2007 - Alu würden wir aber mehr vertrauen. Erhältlich ist das Rahmen-Gabel-Set üb- rigens für 1 399 Euro. Brandneues Crossrad, das im Test durch Vollcarbonrahmen, gute Fahrqualitäten und durchdachte Ausstattung einen bleibenden positiven Eindruck hinterlassen hat. QUANTEC Race CC Der Rahmen des Race CC kann sich sehen lassen. Schöne, gleichmäßige Schweißnähte, wohin das Auge blickt. Darauf eine haltbare, schwarze Eloxalbeschichtung, die überaus schlagfest ist und auch auf Dauer viel Freude bereitet. …weiterlesen

Der Spätzünder

RennRad 4/2010 - Mit Skilanglauf, Schneetouren und Schwimmen kann man sich fit halten. Besonders Schwimmen ist gut für den Oberkörper. Das ist gerade für einseitig trainierte Radfahrer enorm wichtig. Man sollte nicht nur die Beine trainieren. Und die Ernährung sollte natürlich das ganze Jahr über stimmen. Drei Monate das Richtige essen reicht nicht. Ich gehe jetzt auf die 50 zu und ernähre mich immer noch das ganze Jahr über ausgewogen. Hin und wieder kleine Sünden wie ein Glaserl Rotwein sind erlaubt. …weiterlesen

Stunde der Wahrheit

bikesport E-MTB 11-12/2008 - Durch meine Teilnahme an der Tour-Transalp habe ich allerdings viele Kilometer auf der Straße abgespult, wodurch für das Thömus nicht ganz 1 000 Kilometer übrig geblieben sind, darunter aber Rennkilometer. Gleich bei der ersten Ausfahrt habe ich Änderungsbedarf entdeckt. Der Hebel zum Absenken der Gabel musste nach innen wandern. So wie er am Anfang montiert war, habe ich die Gabel beim Schalten aufs große Kettenblatt aus Versehen abgesenkt – oft in ungünstigen Situationen, etwa beim Downhill. …weiterlesen