• Gut 1,9
  • 5 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auf­lö­sung: 7,1 MP
Mehr Daten zum Produkt

Canon PowerShot A470 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Positiv: Gesichtserkennung; 14 Aufnahmemodi; Optischer Bildstabilisator.
    Negativ: Mäßige Bildschirmauflösung.“

    • Erschienen: August 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    „Mit seinem Kampfpreis ist das Canon-Modell kaum zu toppen. Hinzu kommen eine ordentliche Bildqualität und die einsteigerfreundliche Bedienung.“

  • „befriedigend“ (2,7)

    Platz 6 von 34

    Bildqualität (30%): "befriedigend" (3,2);
    Videosequenzen (3%): "ausreichend" (3,7);
    Blitz (8%): "befriedigend" (2,7);
    Sucher und Monitor (12%): "befriedigend" (3,5);
    Handhabung (25%): "gut" (2,5);
    Betriebsdauer (10%): "sehr gut" (0,5);
    Vielseitigkeit (12%): "befriedigend" (2,6).

  • „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Preistipp“

    Platz 2 von 10

    „Trotz kleiner Schwächen dank guter Gesamtleistung sehr empfehlenswert.“

    • Erschienen: Mai 2008
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (7 von 10 Punkten)

    „Was uns gefällt: günstiger Preis; schnell.
    Was uns nicht gefällt: deutliches Bildrauschen; klobiges Design.“

Einschätzung unserer Autoren

PowerShot A470

Schnell, schnel­ler, PowerS­hot

Canon PowerShot A470Für Schnappschussjäger dürfte der schnelle Prozessor der A470 interessant sein. Der analysiert das Motiv schon vor der Aufnahme und liefert in Windeseile gestochen scharfe Bilder. Verschiedene Aufnahmemodi - inklusive 'special-scene'-Modus - und automatische Bildverbesserung steigern die Annehmlichkeiten der Canon PowerShot 470 noch. Die Kompaktkamera ist besonders für Anfänger geeignet, die den Einstieg in die digitale Fotografie suchen: Bedienkomfort pur.

Punkt, Punkt, Komma, Strich, schön scharf ist das Fotogesicht

Für eine Kompaktkamera ist die Canon PowerShot recht breit (über 4cm). Sie passt nicht unbedingt in jede Tasche und ist daher nur bedingt für Partyfotos geeignet. Dafür kann sich jeder Portraitfotograf über die eingebaute Gesichtserkennungstechnologie freuen, die bei preisgünstigen Digitalkameras durchaus nicht Standard ist.

Canon 470

Das Cur­ry­wurst-​Syn­drom: bil­lig aber gut

rund 120 Euro und trotzdem ist ihr Innenleben alles andere als billig. Die Motion-Detection-Technologie sorgt dafür, dass weder zitternde Fotografenfinger noch bewegte Motive zum Problem werden. Bei wenig Licht braucht der Fotograf nicht zwangsläufig zu blitzen: ISO-Zahlen bis 800 machen es möglich. Ob digitale Low-Key-Aufnahmen so gut aussehen wie analoge, steht allerdings auf einem anderen Blatt...

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon PowerShot A470

Typ Kompaktkamera
Abmessungen (B x T x H) 104 x 41 x 56 mm
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Farbtiefe 24 Bit
Features
  • Nachtmodus
  • Live-View
  • Serienbildfunktion
  • Bildbearbeitungsfunktion
  • PictBridge
  • Metadaten-Tag
Interner Speicher 32 MB
Sensor
Auflösung 7,1 MP
Sensorformat 1/2,5"
ISO-Empfindlichkeit 80 / 100 / 200 / 400 / 800 / 1.600
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 38mm-132mm
Optischer Zoom 3,4x
Digitaler Zoom 4x
Maximale Blende f/3,0-5,8
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Vorblitz zur Vermeidung roter Augen
  • Aufhellblitz (Fill in)
Display & Sucher
Displaygröße 2,5"
Filter & Modi
Effektfilter vorhanden
Video
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • xD-Picture Card
  • SD Card
  • Memory Stick Pro (MS Pro)
  • MultiMedia Card (MMC)
  • SDHC Card
  • MultiMedia-Plus (MMC-Plus)
Bildformate
  • JPEG
  • WAV
  • AVI
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 220 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 2506B008

Weiterführende Informationen zum Thema Canon 470 können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Canon Powershot A470

PC-WELT 9/2008 - Ansonsten bietet die Einsteigerkamera neben dem Automatikmodus und elf Motivprogrammen das Belichtungsprogramm „M“, in dem Sie die Belichtungskorrektur und verschiedene Farbfilter nutzen sowie Optionen für den Weißabgleich wählen können. Das Canon-Modell erzielte einen hohen mittleren Wirkungsgrad, wobei die Auflösung zum Bildrand hin nur wenig abfiel. Einund Ausgangsdynamik waren sehr gut respektive gut. Ab ISO 400 fanden wir deutliches Bildrauschen. …weiterlesen

Mehr Leben im Bild

Stiftung Warentest 8/2008 - Ohne optischen Sucher. Die Bildqualität ist akzeptabel. Die Kamera ist einfach zu handhaben. Manuell ist nur der Weißabgleich einstellbar, nicht aber Blende, Belichtung und Fokussierung. Der Verwacklungsschutz taugt nicht viel und verschlechtert eher die Bildqualität. Sehr starke und „sehr gute“ Makrovergrößerungen. Mit Standardbatterien zu betreiben, Akkus und Ladegerät fehlen. Keine Bildbearbeitungssoftware mitgeliefert, allerdings ist eine Speicherkarte mit 32 Megabyte im Lieferumfang. …weiterlesen

Understatement

Audio Video Foto Bild 2/2010 - Sie sind klein und handlich - doch diese beiden Kameras leisten viel mehr, als man ihnen auf den ersten Blick zutraut.Testumfeld:Im Test befanden sich zwei Kompaktkameras, die jeweils mit „gut“ bewertet wurden. Testkriterien waren unter anderem Qualität (Bildqualität, Durchschnittliche effektive Pixelzahl, Blitzreichweite / Bildqualität mit Blitz ...), Bedienung (Zoomfaktor, Bildstabilisator / Belichtungsgewinn in Blendenstufen, Dauer nach Drücken des Auslösers, bis das Motiv fotografiert ist ...) und Sonstiges (Stromversorgung der Kamera, Gewicht mit Akku / Größe, Anschlüsse ...). Eine Kamera erhielt Abwertungen für Bildvorschau und Videoaufnahmen. …weiterlesen

Weggefährten

fotoMAGAZIN 5/2009 - Aktuelle Reisekameras bieten Brennweitenbereiche, die mit SLR-Superzooms vergleichbar sind und bleiben dabei hosentaschentauglich. Wir haben sie ins Labor geholt.Testumfeld:Im Test waren fünf Kameras. Sie erhielten jeweils die Bewertung „sehr gut“. Getestet wurden die Kriterien Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen

Starke Typen

Audio Video Foto Bild 2/2009 - Wer mehr als 250 Euro für eine Digitalkamera ausgibt, erwartet mit Recht viele Stärken und kaum Schwächen. Wo die bei den sechs Testkandidaten liegen, verrät Ihnen dieser Testbericht.Testumfeld:Im Test waren sechs Digitalkameras mit den Bewertungen 4 x „gut“ und 2 x „befriedigend“. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Qualität (Bildqualität, Blitzqualität, Videoqualität ...), Bedienung (Optischer Zoomfaktor, Bedienmenü, Bildstabilisator ...) und Sonstiges (Gewicht, Stromversorgung, Fernsehgerät anschließbar ...). …weiterlesen

Neue Powershot-Kameraserie von Canon

Computer - Das Magazin für die Praxis 5/2010 - Von Canon kommen vier neue Digital-Kameras für Einsteiger. Die preiswerteste Kamera kostet ab 100 Euro, die teuerste ab 160 Euro. Besonderen Wert hat der Hersteller bei diesen Modellen auf eine einfache Bedienung gelegt. Durch umfangreiche Automatik-Funktionen gelingen so auch ohne Fotografie-Kenntnisse ansehnliche Fotos. ...Testumfeld:Im Test waren vier Einsteiger-Kameras. …weiterlesen

Für jeden etwas

Konsument 6/2007 - Testumfeld:Im Test waren 14 Digitalkameras mit Bewertungen von 51 bis 68 von jeweils 100 Punkten. Es wurden unter anderem die Kriterien Bildqualität, Blitz und Handhabung getestet. …weiterlesen