• Befriedigend

    2,8

  • 5 Tests

16 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Mehr Daten zum Produkt

Canon PowerShot A460 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2008
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,7)

    „Die Canon PowerShot A460 ist eine billig und dicklich wirkende, kompakte Sucherkamera mit etwas dürftiger Lichtempfindlichkeit. Bei wenig Licht sind ihre Aufnahmen deutlich verrauscht. Eine Bildstabilisierung fehlt. ...“

  • „befriedigend“ (2,99)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 8 von 16

    „Plus: Gute Bildqualität beiTageslichtaufnahmen.
    Minus: Kurze Garantie (1 Jahr).“

  • 44,5 Punkte

    Platz 10 von 10

    „Neben der Pentax ist die A460 mit 140 Euro die günstigste Kamera im Test. Allerdings kann der gut genährte Brummer weder technisch noch gestalterisch überzeugen ...“

  • „befriedigend“ (2,7)

    Platz 4 von 8

    „Mit Sucher, verrauschte Bilder bei wenig Licht. Keine Bildstabilisierung. Bildschärfe und Belichtung nicht manuell einstellbar, manueller Weißabgleich. Sehr kurze Distanzen zum Fotomotiv möglich. ...“

  • „durchschnittlich“ (61 von 100 Punkten)

    Platz 9 von 14

    „Einfaches Alltagsmodell. Ungenauer Sucher, aber exaktes Display. Schwächen beim automatischen Weißabgleich, lichtschwach, geringe Videoqualität bei Wiedergabe über den PC. ...“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Canon PowerShot A460

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Olympus TG-6 schwarz

Kundenmeinungen (16) zu Canon PowerShot A460

3,4 Sterne

16 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
4 (25%)
4 Sterne
6 (38%)
3 Sterne
1 (6%)
2 Sterne
3 (19%)
1 Stern
3 (19%)

3,3 Sterne

14 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,0 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von EGu

    Besser als die Testsegebnisse

    Ich benutze beruflich diese Camera. Jeden Tag in der Fabrik wird mit der Kamera sehr hart gearbeitet. Das Gehäuse ist absolut stabil und die Bildqualität 1a. Wir haben auch andere teuere Fabrikate im Werk eingesetzt, waren aber bezüglich der Stabilität und Macro aufnahmen von diesen Geräten total enttäusch. Mit Powershot mache ab ca. 1 cm Macroaufnahmen von den Maschinenschildern und bin immer begeistert.
    Antworten
  • von Benutzer

    unschlagbarer Preis

    Keine 100 Euro kostet dieser Fotozwerg. Dementsprechend relativiert sich jegliche Kritik zu dieser Kamera. Deswegen hier der Hinweis, in Anbetracht des geringen Kaufpreises schneidet diese Kamera gut ab. Denn wo sonst bekommt man für so wenig Geld eine Markenkamera? Von Vorteil ist auf jeden Fall der optische Sucher, der es einem ermöglicht, durch Abschalten des Displays eine Menge Strom zu sparen. Die Akkudauer verlängert sich dadurch nicht unerheblich. Punkten kann die PowerShot A460 auch im Makrobereich: völlig ohne Zusatzlinsen kann man bis zu 1cm an das Motiv herangehen. Das Resultat sind atem beraubende Makroaufnahmen. Apropos Objektiv... leider fällt der Weitwinkelbreich äußerst mager aus: erst ab 38mm beginnt er. Wer meint, dass zur Entschädigung dafür jede Menge Tele zu erwarten ist, der hat in bedingtem Maße recht. 152mm reißen heutzutage keinen Hering mehr vom Teller, gehen aber in Ordnung. Ich finde es gut, dass Canon eine solche Kamera anbietet und somit das Billigpreissegment nach unten erweitert. Nun kann sich jeder eine echte Markendigitalkamera leisten.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Canon PowerShot A460

Typ Kompaktkamera
Art des Objektives 7 / 6
Interner Speicher 16 MB
Sensor
Auflösung 5,0 MP
ISO-Empfindlichkeit AUTO, 80, 100, 200, 400
Objektiv
Optischer Zoom 4x
Digitaler Zoom 4x
Display & Sucher
Displaygröße 2"
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • MultiMedia Card (MMC)
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 165 g

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: