Nandi Produktbild

Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 14,5 kg
Felgengröße: 26 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Bulls Nandi im Test der Fachmagazine

    • MountainBIKE

    • Ausgabe: 8/2007
    • Erschienen: 07/2007
    • Produkt: Platz 2 von 6

    „sehr gut“

    „... ein reinrassiges All-Mountain-Bike zum unschlagbaren Preis. Es bietet einen hohen Spaßfaktor in kniffligem Gelände. ...“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Nandi

Nandi 26" - Shimano Tourney (Modell 2017)

Für wen eignet sich das Produkt?

Mit dem Bulls Nandi 26" - Shimano Tourney (Modell 2017) bietet der trendige Hersteller ein Damen-Mountainbike an, welches speziell an die weibliche Anatomie angepasst ist. Ziel soll sein, eine möglichst verlustarme Energieumsetzung zu ermöglichen. Berücksichtigt werden dabei die etwas geringere Armkraft der weiblichen Fahrerinnen (im Normalfall), ihre schmaleren Schultern und die geringere Reichweite des Oberkörpers. Das Modell 2017 wurde mit mechanischen Scheibenbremsen ausgestattet, besitzt aber statt 24 nur noch 21 Gänge.

Stärken und Schwächen

Das Nandi ist in Rahmengrößen von 37, 41, 46 und 51 Zentimetern erhältlich und bietet somit eine erfreuliche Bandbreite. Der Federweg der Suntour-Gabel (M3030 DS statt XCT) hat sich im Vergleich zum Vorgänger auf etwas magere 63 Millimeter verringert und liegt damit eher im Cross-Bike-Bereich. Allerdings bieten kurze Federwege auch eine erhöhte Steifigkeit, Kraftersparnis beim Vortrieb und ein geringeres Gewicht der Gabel. Die hohe Übersetzungsbandbreite spricht ebenfalls für die Nutzung als Cross-Bike; also für ein Fahrrad, das sowohl auf Touren, als auch in leichtem bis mittelschwerem Gelände gut gefahren werden kann. Trotzdem versteht sich das Bulls Nandi als reines Sportgerät: Auf Schutzbleche, integrierte Beleuchtung und Gepäckträger wurde verzichtet. Optisch hinterlässt das Fahrrad einen sehr reizvollen Eindruck.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Nutzen der ergonomischen Konzeption wird sich am besten individuell bewerten lassen, hier muss einfach Probe gefahren werden. Der niedrige Federweg der Vorderradgabel dürfte in schwierigem Gelände ein Manko sein. Die mechanischen Scheibenbremsen erfordern höhere Handkräfte als hydraulische Scheibenbremsen und entsprechen somit nicht ganz dem Konzept. Sollte man das Fahrrad als Tourenrad nutzen wollen, müsste bei der Ausstattung nachgerüstet werden, damit würde sich das Eigengewicht von 14,5 Kilogramm weiter erhöhen. Aber gemessen an den knapp 400 Euro, die man bei Amazon ausgeben muss, ist es sehr gut ausgestattet und interessant konzipiert.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bulls Nandi

Basismerkmale
Typ Mountainbike

Weitere Tests & Produktwissen

Das Ende einer Ära

RennRad 1-2/2008 - ‚Die Deutsche Telekom AG wird das Radsport-Sponsoring des T-Mobile Männerund Frauenteams mit sofortiger Wirkung beenden.‘ Mit diesem Satz begann die offizielle Presseerklärung des Konzerns, mit dem er einen Schlussstrich unter sein 1991 begonnenes Engagement im Profi-Radsport zog. 16 Jahre hat die Farbe Magenta den deutschen Radsport geprägt. Sie stand für Erfolge wie die Tour-Siege 1996/1997 und vermutlich auch für ein Jahrzehnt des Dopings.Das Rennrad Radsportmagazin berichtet in der Ausgabe 1-2/2008 auf vier Seiten über den Rückzug von der Telekom AG aus dem Radsport. …weiterlesen

Damen Wahl

MountainBIKE 8/2007 - Endlich gibt es ein breites Angebot für bikende Mädchen. MB hat die vielversprechendsten Fullys unter die Lupe genommen.Testumfeld:Im Test waren sechs Mountainbikes für Frauen mit den Bewertungen 1 x „überragend“, 3 x „sehr gut“ und 2 x „gut“. …weiterlesen

Im Einsatz

bikesport E-MTB 7/2007 - Testumfeld:Im Test waren vier Rohloff-Bikes mit den Bewertungen 3 x „sehr gut“ und 1 x „gut“. …weiterlesen