Berghaus Infinity Light 6 Tests

(Funktionsjacke)
Infinity Light Produktbild

Ø Sehr gut (1,0)

Tests (6)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Berghaus Infinity Light im Test der Fachmagazine

    • outdoor

    • Ausgabe: 1/2008
    • Erschienen: 12/2007
    • Produkt: Platz 2 von 6

    „sehr gut“

    „Kauftipp“

    „Wärmer als ein dickes Fleece, aber spürbar leichter und kleiner zu verpacken: Die Infinity Light ist das ideale Rezept gegen kühle Tage von Frühjahr bis Herbst - zumal sich das Leichtgewicht extrem komfortabel trägt.“  Mehr Details

    • Bergsteiger

    • Ausgabe: 3/2006
    • Erschienen: 03/2006
    • 14 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Bergsteiger Tipp Gewicht“

    „superleichter Blouson; perfekter Zug, Hals kann frieren, Ärmelabschluß kann lecken.“  Mehr Details

    • ALPIN

    • Ausgabe: 9/2005
    • Erschienen: 08/2005
    • 9 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    „gut“

    „Alpin Superleicht“

    „Die Jacke, die immer dabei ist! Superklein, superleicht. Deswegen trotz der fehlenden Laborwerte den Leichtgewichts-Tipp!“  Mehr Details

    • CLIMB!

    • Ausgabe: 1+2/2008
    • Erschienen: 12/2007

    ohne Endnote

    „Gute Jacke für das Sichern bei kühler oder windiger Witterung. Auch gut zum Mitnehmen bei alpinen Routen (aber: wasserdichte Hardshelljacke ist zusätzlich nötig!).“  Mehr Details

    • outdoor

    • Ausgabe: 3/2006
    • Erschienen: 02/2006

    ohne Endnote

    „Editor's Choice“

    „Obwohl die Infinity Light bereits das dritte Jahr auf dem Buckel hat, setzt sie noch Maßstäbe. ...“  Mehr Details

    • outdoor

    • Ausgabe: 11/2005
    • Erschienen: 10/2005
    • 6 Produkte im Test

    „überragend“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen, „Testsieger“

    „Die extrem durchdachte Berghaus ist der Hammer: wärmer als ein dicker Fleece, aber nur halb so schwer und winzig klein zu verpacken. Kurz: die beste Wahl für Frühjahrs- oder Herbsttouren.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Weitere Tests & Produktwissen

„Leicht und verdammt warm“ - Jacken ohne Kapuze

ALPIN 9/2005 - Der Großteil der Testjacken findet sich knapp über oder knapp unter 500 Gramm. Etwas mehr Ausstattung und mehr Auswahlmöglichkeiten bei den Materialien bedingen ein höheres Gewicht. Dafür sind die meisten auch robuster als die Berghaus. Man könnte auch sagen: „klassische Zwitter!“ Negativ ausgelegt würde sich das dann so anhören: weder richtig leicht noch richtig warm. Preis Dafür gibt es sie aber mitunter für einen interessanten Preis. …weiterlesen

ISO-Stars

outdoor 11/2005 - Sie wiegen wenig, brauchen kaum Platz im Rucksack und wärmen auch bei Nässe: Synthetikjacken.Testumfeld:Im Test waren sechs Kunstfaserjacken mit den Bewertungen 1 x „überragend“ und 5 x „sehr gut“. …weiterlesen