• Gut 2,3
  • 11 Tests
  • 3 Meinungen
Gut (2,3)
11 Tests
ohne Note
3 Meinungen
HD-​Fähig­keit: HD-​Ready
Hel­lig­keit: 1100 ANSI Lumen
Licht­quelle: Lampe
Tech­no­lo­gie: LCD
Fea­tu­res: Lens Shift
Betriebs­ge­räusch: 39 dB
Mehr Daten zum Produkt

BenQ W500 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Plus: 2 Komponenteneingänge; größerer Korrekturbereich; elegante Erscheinung.
    Minus: etwas teurer.“

  • „gut“ (68%)

    Platz 7 von 12

    „Von den Guten am billigsten; USB-Anschluss, doppelte Trapezkorrektur, geringster Verbrauch im Betrieb, lautester Lüfter.“

  • „gut“ (2,1)

    Platz 5 von 12

    „Bildqualität (50%): ‚gut‘ (2,3);
    Handhabung (20%): ‚gut‘ (1,7);
    Umwelteigenschaften (15%): ‚gut‘ (2,1);
    Vielseitigkeit (15%): ‚gut‘ (2,2).“

  • „gut“ (66 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 6 von 4

    „Der kleine BenQ ist ordentlich ausgestattet und hält auch bei der Bediennote mit. In der Bildqualität erreicht er durchweg mittelmäßige Noten. Sein Lüfter ist eine Nervensäge.“

  • „befriedigend“ (2,74)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 4 von 4

    „Plus: Bildlage leicht einstellbar (Shift-Objektiv); Staubfilter leicht austauschbar.
    Minus: Einstellringe für Schärfe und Bildgröße sehr eng beisammen; deutlich hörbares Betriebsgeräusch.

    • Erschienen: Oktober 2007
    • Details zum Test

    „gut“ (76 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Der W500 liefert ein gutes Bild und eine tolle Ausstattung. Hauptmanko ist der Lüfter, der ruhige Filmpassagen stören kann.“

    • Erschienen: September 2007
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (78 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Mit seinen satten Farben und der hohen Grundhelligkeit bietet sich BenQs Benjamin besonders für Gamer und TV-Fans an, die typischerweise im Hellen genießen und spielen. ...“

  • „befriedigend“ (55 von 100 Punkten)

    Platz 5 von 7

    „Die Vorzüge des Benq liegen im niedrigen Geräuschpegel und der hohen Helligkeit. Durch den schwächelnden Kontrast, die farblichen Defizite und die ruckelnde TV-Wiedergabe sind dem Einsatz im Heimkino aber enge Grenzen gesetzt.“

  • „gut“ (87,8%)

    Platz 4 von 5

    „LCD-Projektor mit guter Farbdarstellung und Konturenschärfe, aber schwacher Weiß- und Schwarzdarstellung.“

  • „gut“ (87,5%)

    Platz 4 von 5

    „Plus: Preis, Farbdarstellung, Konturschärfe.
    Minus: Leuchtdichte, Schwarzdarstellung.“

  • „gut“ (1,5)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 4

    „In Sachen Darstellung sehr hochwertiges Gerät, leider etwas laut.“

zu BenQ W500

  • Benq 5J.05Q01.001 Original Ersatzlampe für W20000, W30000, W5000
  • Originale BENQ W5000 Lampe
  • Originale BENQ W20000 Lampe
  • Originale BENQ W30000 Lampe

Kundenmeinungen (3) zu BenQ W500

3,7 Sterne

3 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
2 (67%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (67%)
1 Stern
1 (33%)

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Lampenleistung Benq

    von Artezin

    Nach rund 700 Betriebsstunden geht der Lampe das Licht aus. Diese Erfahrung habe ich mit 2 Lampen gemacht und mich über die Beschaffungskosten geärgert. Jetzt habe ich ein Panasonic Gerät gekauft mal sehen ob dies besser funktioniert.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu BenQ W500

HD-Fähigkeit HD-Ready
Helligkeit 1100 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie LCD
Features Lens Shift
Bildverhältnis 16:9
Native Auflösung WXGA (1280x720)
Gewicht 3960 g
Kontrastverhältnis 5000:1
Lebensdauer Glühlampe 2000 h
Betriebsgeräusch 39 dB
Abmessungen / B x T x H 350 x 297 x 121
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 9J.J2K77.B5E

Weiterführende Informationen zum Thema BenQ W 500 können Sie direkt beim Hersteller unter benq.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Leinwandhelden

Audio Video Foto Bild 3/2008 - Angenehm: Der Sony erwies sich als der leiseste Projektor im Test. Nur ein helles, schwaches Rauschen war zu hören. Das größte Manko: Die Bildlage lässt sich nicht verschieben. Der Beamer muss also mittig vor der Leinwand und auf Höhe ihrer Unter- oder Oberkante stehen oder hängen. Benq W500 Nicht nur das kompakte und dezente Gehäuse gefiel beim „Benq W500“. Auch die Bedienung überzeugte: Das Menü ist umfangreich, aber übersichtlich. …weiterlesen

Gute Seiten, schlechte Seiten

audiovision 10/2007 - Die Vorzüge des Benq liegen im niedrigen Geräuschpegel und der hohen Helligkeit. Durch den schwächelnden Kontrast, die farblichen Defizite und die ruckelnde TV-Wiedergabe sind dem Einsatz im Heimkino aber enge Grenzen gesetzt. Ursprünglich wurden LCD-Beamer für Business-Anwendungen entwickelt und konzentrierten sich auf hohe Helligkeit und scharfe Standbilddarstellung. Erst nach und nach wurden aus ihnen die veritablen Heimkino-Bildwerfer heutiger Bauart. …weiterlesen

Licht-Blick

video 10/2007 - BenQ spendiert seiner neuen Produktpalette eine neue Signalverarbeitung und wagt beim Einsteigermodell W 500 einen Vorstoß in die LCD-Technik. Klingt vielsversprechend. Testkriterien waren Bildtest (Bildnote, visuelle Prüfung, Bildfehler ...), Bedienung (Fernbedienung, Installation ...) und Ausstattung. …weiterlesen