Final Cut Studio Produktbild

Ø Sehr gut (1,5)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,5

(3)

o.ohne Note

Produktdaten:
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebssystem: Mac OS
Mehr Daten zum Produkt

Apple Final Cut Studio im Test der Fachmagazine

    • Macwelt

    • Ausgabe: 8/2005
    • Erschienen: 07/2005

    „gut“ (1,5)

    „Umfangreiches Programmpaket für HD-Videoschnitt, Soundbearbeitung und DVD-Produktion.“  Mehr Details

    • digital living Magazin

    • Erschienen: 12/2006

    ohne Endnote

    „Plus: Komplett-Lösung für Videoschnitt, Vertonung und DVD-Produktion.
    Minus: nur für Mac User.“  Mehr Details

Kundenmeinungen (3) zu Apple Final Cut Studio

3 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Final Cut Studio

Mehr als 100 neue Funktionen

final-cutDas Softwarepaket Apple Final Cut Studio soll, so versprechen es die Entwickler, mit mehr als 100 neuen Funktionen ausgestattet worden sein. Final Cut Studio besteht aus vielen Einzelanwendungen wie Final Cut Pro 7, Motion 4 und Soundtrack Pro 3 sowie Color 1.5 und Compressor 3.5.

Final Cut Pro 7 soll beispielsweise drei neue ProRes-Versionen beinhalten. Zu den Einstellmöglichkeiten von Pro 7 zählen mehr als 150 Filter und Effekte. Verbesserungen soll die Benutzbarkeit erfahren haben, die einen einfacheren Workflow ermöglichen und eine optimale Austauschbarkeit von Daten zulassen soll. Zudem können auch weitere Programme, die nicht zum Softwarepaket gehören, benutzt werden, wie beispielesweise QuickTime oder FxPlug.

Apple Final Cut Studio unterstützt auch iChat Theater, so dass mehrere Benutzer in Echtzeit gleichzeitig an einem Projekt arbeiten können. Neu sind auch so genannte 'Speed-Tools', mit denen sich die Geschwindigkeit eines Videoclips einfach verändern lässt. Weiterhin wurde Motion 4 mit neuen Werkzeugen versehen, mit denen unter anderen 3dimensionale Schatten oder Reflexionen erzeugt werden können.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Apple Final Cut Studio

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem Mac OS
Sprachen Englisch
Arbeitsspeicher 512 MB
Systemanforderungen PowerPC G4, 867 Mhz

Weiterführende Informationen zum Thema Apple Final Cut Studio können Sie direkt beim Hersteller unter apple.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Bild für Bild

videofilmen 1/2013 - Optimal sind Bridge-Kameras, möglichst mit schwenkbarem Display. Auch damit ist theoretisch Kinoqualität erreichbar. Ihr Vorteil ist der kleinere Bildwandler, der für mehr Schärfentiefe sorgt. Geht der Kamera-Akku während einer Aufnahmesession in die Knie, haben Sie ein Problem: Nur im Ausnahmefall werden Sie ihn wechseln können, ohne die Kameraposition geringfügig zu verändern. Verwenden Sie darum nach Möglichkeit ein Netzgerät. Fester Stand Ohne ein standfestes Dreibeinstativ geht gar nichts. …weiterlesen

Überall drahtlos vernetzt

PCgo 10/2013 - Hierunter versteht man die kontinuierliche Übertragung von (Multimedia-)Daten über ein Netzwerk. Der Ausdruck "Streaming" kommt aus dem Englischen und bedeutet "strömen" oder "fließen". Voraussetzungen Damit das Streaming von Multimediadateien mit UPnP AV reibungslos funktioniert, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein: 1 Alle Geräte wie Media Server und Renderer müssen sich im selben Netzwerk befinden. 2 Die Verbindung der beteiligten Geräte zum Heimnetzrouter sollte weitgehend stabil sein. …weiterlesen

Doppelpack

c't 3/2007 - Hochauflösendes Video im HDV-Format zu bearbeiten stellt erhebliche Anforderungen, die selbst leistungsstarke Maschinen an ihre Grenzen führen. Abhilfe versprechen Steckkarten, die der Schnittsoftware beim Umgang mit dem MPEG-2-komprimierten Material die Knochenarbeit abnehmen.Testumfeld:Im Test waren zwei HDV-Schnittsysteme. Die Bewertungskriterien waren unter anderem Anleitung/Bedienung, Aufnahme/Import und HDV-Bearbeitung. Es wurden keine Gesamtnoten vergeben. …weiterlesen

Blasebälge

MacUp 4/2007 - Wer herkömmliches Videomaterial auf HD-Größe skalieren möchte, erzielt mit Final Cut Pro keine befriedigenden Ergebnisse. Plug-ins wie FieldsKit, ReSizer 2 und Instant HD lösen das Problem.Testumfeld:Im Test waren drei Videoskalierungsprogramme mit Bewertungen von 1,3 bis 1,9. …weiterlesen

Alles fließt

VIDEOAKTIV 5/2006 - Videos für den Datenstrom im Web perfekt anpassen und vorbereiten - Videoaktiv hat fünf Internet-Encoder geprüft und sagt Ihnen, welcher Sie am weitesten bringt.Testumfeld:Im Test waren fünf Internet-Encoder. Es wurden die Kriterien Bedienung und Bildqualität getestet, aber es wurden keine Gesamtnoten vergeben. …weiterlesen

Software für Windows und Mac OS X

iPod & more 1/2007 - Zwar kommt der iPod von Apple, dem Hersteller der Macintosh-Computer mit dem Betriebssystem Mac OS X, aber der Erfolg des Musikspielers ist auch jenseits der Mac-Anwender gewaltig. Insofern widmen sich immer mehr Windows-Entwickler dem iPod und programmieren nützliche Progrämmchen, von denen wir Ihnen die nützlichsten präsentieren. Auch unter Mac-Fans ist der iPod der Musikspieler Nummer eins. Somit werden fortwährend neue Programme für iPod und iTunes unter Mac OS X entwickelt und der Öffentlichkeit bereitgestellt. Wir haben für Sie die interessantesten versammelt und stellen sie hier vor.Jeweils 10 Anwendungen zum Thema iPod für Mac OS X und Windows stellt Ihnen iPod & more in diesen beiden Ratgebern der Ausgabe 1/2007 vor. Erfahren Sie auf vier Seiten alles über die interessantesten iPod-Programme für Windows und Mac OS X. …weiterlesen

Tönen und stylen

Computer Video 6/2007 - Bei Film auf der Grundlage chemisch-optischer Prozesse diente die Farbkorrektur in erster Linie dazu, über eine Sequenz hinweg einheitliche Farben und Helligkeit zu gewährleisten. Das war notwendig, weil verschiedene Lichtverhältnisse bei der Aufnahme und wechselnde Chargen der Filmemulsion ebenso wie Unterschiede im Alter und Temperatur der Entwicklungsbäder sonst zu störenden Sprüngen in der Farbwiedergabe geführt hätten. Davon abgesehen haben kreative Filmemacher immer schon die Farbe als Stimmungsträger eingesetzt. Doch die Bearbeitung auf einem Computer bietet wesentlich mehr Möglichkeiten.Testumfeld:Im Test waren sechs Videobearbeitungsprogramme. Drei erhielten ein Fazit, zwei der Programme wurden vorgestellt. …weiterlesen

Videoprofi

digital living Magazin 1/2007 - Trotz enormer Erfolge mit iPod und Co. vernachlässigt Apple auch das Margenträchtige Profi-Segment nicht. Final Cut Pro ist das führende Programm, wenn es um professionelle Video- und Filmschnittbearbeitung geht. …weiterlesen

Fließbandarbeit

Macwelt 4/2006 - Lange war Media Cleaner von Terran Interactive das Nonplusultra der Kompressionsprogramme auf der Mac. Bis schließlich Apple mit den Pro-Applikationen Final Cut Pro und DVD Studio Pro Compressor auslieferte.Testumfeld:Im Test waren zwei Videoprogramme mit den Bewertungen „sehr gut“ und „gut“. …weiterlesen

4 auf einen Streich

Macwelt 8/2005 - Apples neue Version seiner Pro-Softwaresammlung stellt eine mächtige Produktionsumgebung für Schnitt, Soundbearbeitung, Videospezialeffekte und Kompositing sowie professionelles Mastering von DVDs dar. …weiterlesen