Accuphase E 450 im Test

(Vollverstärker)
E 450 Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 4 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Voll­ver­stär­ker
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Tests (4) zu Accuphase E 450

    • STEREO

    • Ausgabe: 12/2007
    • Erschienen: 11/2007
    • Produkt: Platz 2 von 2

    Klang-Niveau: 93%

    Preis/Leistung: „exzellent“

    „... Wie für die Ewigkeit gebaut und mit technischen Finessen gespickt ist er sowieso. Ungemein griffig-substanzielles und knackig-impulsives sowie leichtfüßiges Klangbild mit edler HighEnd-Note.“  Mehr Details

    • stereoplay

    • Ausgabe: 9/2007
    • Erschienen: 08/2007
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 8

    „sehr gut“ (84 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Traumhafte Anfassqualität, solider Aufbau, sinnvolle Optionen, herausragender Klang: So präsentiert sich der E 450 und zeigt, warum Accuphase Marktführer ist.“  Mehr Details

    • AUDIO

    • Ausgabe: 8/2007
    • Erschienen: 07/2007

    „überragend“ (Referenzklasse; 120 Punkte)

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Plus: Exzellenter Vollverstärker, dynamisch, spitzig. Räumlich glänzend organisiert.
    Minus: Lange Einspielzeit.“  Mehr Details

    • HomeVision

    • Ausgabe: 11/2007
    • Erschienen: 10/2007

    „überragend“ (97%)

    Preis/Leistung: „gut“, „Referenz“

    „Plus: jeder Situation gewachsen; vollendete Verarbeitung; perfektes Bedienkonzept; variabel durch Option-Boards.“  Mehr Details

Datenblatt zu Accuphase E 450

Technik & Leistung
Typ Vollverstärker

Weiterführende Informationen zum Thema Accuphase E450 können Sie direkt beim Hersteller unter accuphase.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Triumvirat

stereoplay 9/2007 - Doch soll das nächste Modell ja auch noch besser klingen, was ob der Qualitäten der Accuphase-Geräte schwerer zu bewerkstelligen ist als bei weniger engagierten Herstellern. Doch trotz dieser Herausfordung tritt Accuphase mit dem E 450 zu 6000 Euro mit sogar noch mehr Überzeugung an als sonst. Dies liegt daran, dass man in Japan das obligatorische Alps-Potentiometer als klanglichen Flaschenhals identifizierte. …weiterlesen