Seitenbacher Energie- & Sportriegel

7
  • Energie- & Sportriegel im Test: Energie-Bombe von Seitenbacher, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend
    • Befriedigend (3,1)
    • 3 Tests
    29 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Kohlenhydrat-Riegel
    weitere Daten
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    23 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Protein-Riegel
    weitere Daten
  • Energie- & Sportriegel im Test: Protein Bar 24.0 von Seitenbacher, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Protein-Riegel
    weitere Daten
  • Energie- & Sportriegel im Test: Energizer von Seitenbacher, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    5 Meinungen
  • Seitenbacher Apfel-Riegel

    • ohne Endnote
    • 1 Test
  • Seitenbacher Schoko-Aprikose-Riegel

    • ohne Endnote
    • 1 Test
  • Seitenbacher Sport-Riegel mit Honig

    • ohne Endnote
    • 1 Test

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Seitenbacher Energie- und Sportriegel Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: Gesundheit-Spezial 2/2016
    • Erschienen: 07/2016
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    Dem kleinen Hunger einen Riegel vorschieben!

    Testbericht über 3 Energie- und Sportriegel

    Gegen den kleinen Hunger und Energieverlust auf einer Radtour gibt es verschiedene Riegel aus Getreide und Früchten im Handel. Manche werden speziell für den Sport angeboten, manche einfach als kleiner Snack für den Alltag. Eignen sich die verschiedenen Sorten auch für die Radtour? Wir haben getestet. Testumfeld: Getestet wurden drei Energieriegel. Sie erhielten keine

    zum Test

    • Trekkingbike

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • Mehr Details

    Energiepakete für zwischendurch

    Testbericht über 21 Energieriegel

    Von trocken-klebrig bis fruchtig-locker - 21 Energieriegel im großen Geschmacks- und Sensorikvergleich. Testumfeld: Es wurden 21 Energie-Riegel probiert. Endnoten sind nicht vergeben worden. Die Testkriterien Geschmack und Sensorik wurden durch ein Punktesystem bewertet.

    zum Test

    • RUNNER'S WORLD

    • Ausgabe: 8/2014
    • Erschienen: 07/2014
    • Mehr Details

    Bye-bye, Banane!

    Testbericht über 12 Energieriegel für verschiedene Einsatzbereiche

    Testumfeld: Die Zeitschrift Runner's World begutachtete 12 Energieriegel für die Einsatzbereiche „vor dem Lauf“, „vor und während des Laufs“ und „nach dem Lauf“.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Seitenbacher Energie- & Sportriegel.

Weitere Tests und Ratgeber

  • aktiv Radfahren Gesundheit-Spezial 2/2016 Doch je nach Zuckerart ist seine Wirkungsdauer unterschiedlich. Nach dem Verzehr von Fruchtschnitten fühlt man sich beispielsweise direkt energiegeladen, doch dieser Energiekick dauert nur relativ kurz an. Riegel mit Getreide hingegen sind - langkettigen Molekülen sei Dank! - viel andauernder in ihrer Wirkung. Man spürt ihre Power nicht sofort, ist aber gesättigt und für eine ganze Weile wieder mit Energie versorgt.
  • Pfunde runter - Form rauf
    aktiv laufen 2/2015 Gemüse, Salate, Früchte, Sprossen, aber auch frischer Fisch sind der komplette Gegenentwurf zu den genannten verarbeiteten Nahrungsmitteln und Garanten für ein gesundes und fitnessförderndes Abnehmen. Die Zauberworte der dunklen Seite der Gewichtszunahme-Macht heißen: isolierte Kohlenhydrate. Genau das sind Weißmehl und Zucker. Die Folgen ihres Konsums manifestieren sich gleich mehrfach in unserem Essverhalten und im Körper.
  • Fit statt fett
    aktiv laufen 1/2014 Komplett nüchtern zu trainieren, empfiehlt sich ebenfalls nicht. Das verminderte Leistungsvermögen senkt Trainingsintensität und Energieverbrauch. Zur Gewichtsreduktion ohne Leistungseinbußen empfiehlt sich ein tägliches Energiedefizit von 300 bis 500 kcal (bei einer Stunde Joggen) gegenüber dem Gesamtverbrauch. Dabei sollte ein Kohlenhydrat-Fett-Eiweiß-Verhältnis von etwa 50:25:25 angestrebt werden. Magerquark, G e f l ü g e l f l e i s c h und Fisch sind optimale Proteinlieferanten.
  • Fleisch ist meine Kartoffel
    RennRad 10/2013 Gehen die Glykogenspeicher während einer Belastung dem Ende zu, werden die eingelagerten Depotfette wieder mobilisiert und zur Energiegewinnung herangezogen. Die Fette können allerdings nur "im Feuer der Kohlenhydrate" verbrennen; sind die Kohlenhydratvorräte fast verbraucht, läuft die Fettverbrennung auf Sparflamme und die Leistungsfähigkeit ist reduziert. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass die Fettverbrennung bei etwa 70 Prozent der maximalen Herzfrequenz am stärksten ausgeprägt ist.
  • Vitamin G
    RennRad 10/2013 Wissenszeitalter Rot, gelb, grün - Ernährung sollte bunt und vielfältig sein. Frisch und selbstgemacht. Wenn es über natürliche Nahrungsmittel hinausgeht, sollte das Wissen entscheiden, nicht der Glaube. Denn bis heute, im Jahr 2013, mitten im Technologiezeitalter des jederzeit und überall per Smartphone vorhandenen Wikipedia-Wissens herrscht im Reich der Sporternährung oft noch finsteres Mittelalter. Es wird Zeit für eine Aufklärung. Es wird Zeit, dass das Wissen den Glauben ersetzt.
  • TRAIL 5/2013 (Juli/August) Praktische Erfindung, so ein Energie-Riegel, denke ich mir. Die Auswahl ist gigantisch. Das war in der Tat nicht immer so. Ich spule 20 Jahre zurück. Damals befand ich mich auf einem Rennrad und die Frage, was ich mir ins Wolltrikot stecke, war meist schnell beantwortet, denn es gab den CORNY-Riegel in Wenig künstlich, fruchtig und nicht zu süß.
  • aktiv Radfahren 7-8/2013 (Juli/August) Fazit: Die 75 g Inhalt sind reichlich und stellen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis dar. Der überwiegende Kohlenhydratanteil dürfte beim Obstriegel aus Einfachzucker bestehen. Die Multi-Fruchtschnitte ist somit leicht verdaulich und liefert schnell Energie, gut für den kurzfristigen Energieschub. Die Schnittchen schmecken relativ süß.
  • Geheimformel ‚Low Carb‘
    aktiv laufen Nr. 3 (Mai/Juni 2013) Sind die Speicher leer, muss ein Läufer sein Tempo drosseln. Der Körper kann rund 600 Gramm Kohlenhydrate speichern. Da ein Gramm Glukose (Einfachzucker) etwa vier Kilokalorien (kcal) liefert, ist die Energiemenge auf etwa 2400 Kalorien begrenzt. Im Vergleich dazu liefert ein Kilo Körperfett rund 9000 Kalorien. Kohlenhydrate: Begrenzte Aufnahme Die Glykogenspeicher lassen sich nicht beliebig erweitern, auch nicht durch Training oder Carboloading.
  • Treibstoff für Läufer
    aktiv laufen Nr. 6 (November/Dezember 2012) Die große Produktvielfalt stellt sicher, dass man von allen wichtigen Makro- und Mikronährstoffen ausreichend zu sich nimmt. Im Einzelnen sind das energieliefernde Fette, Kohlenhydrate, Alkohol, Ballaststoffe sowie Proteine als Baumaterial für die körpereigenen Strukturen und das Immunsystem. Im Gegensatz dazu liefern Mikronährstoffe keine Energie: Wasser, Vitamine und Minerale sind ebenfalls lebensnotwendige Bestandteile unserer täglichen Nahrung;
  • Wunderwaffe Eiweiß?
    aktiv laufen Nr. 5 (September/Oktober 2012) Als einer der Vorreiter gilt hier Dr. Loges, Spezialist für biologische Therapien. Das Präparat amino-loges ist in Zusammenarbeit mit dem leitenden Arzt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt enstanden und bündelt wichtige Aminosäuren, die bei intensiven Belastungen das Leistungsniveau hochhalten und den Abbau von Muskelprotein verhindern. Wichtig ist es, bei solchen Präparaten Markenprodukte zu wählen, die garantiert dopingfrei sind.
  • Energie-Lieferanten
    nordic sports 4/2012 (September/Oktober) Nicht nur durch ihre Konsistenz! Es gilt grundsätzlich: Nimm das, was dein Magen am besten verträgt und was dir am besten schmeckt! WAS GEHÖRT REIN? Im Sport am längsten bekannt sind wohl Energieriegel. Jeder Sportler hat schon einmal einen solchen Riegel in der Hand gehabt. Wann aber sollte man lieber auf einen Energieriegel von bekannten Herstellern wie PowerBar oder Squeezy zurückgreifen und wann auf einen Müsliriegel aus dem Supermarkt?
  • Ernährung & Leistungssteigerung
    World of MTB 8/2012 Nach knapp zwei bis zweieinhalb Stunden schaltet Ihr Körper auf Fettverbrennung um. RECHTZEITIG ESSEN! Dieses anfangs schmerzhafte "Umschalten" ist aber trainierbar: Durch schlichte Wiederholung können Sie Ihren Körper langfristig darauf trimmen, diesen anfangs ungewohnten Wechsel auf zunehmend fettbasierte Energieversorgung sanfter abzufedern. Dennoch sind selbst Ausdauerprofis nicht gefeit davor.
  • Ernährung & Leistungssteigerung
    World of MTB 9/2012 Eine Vitamin-Unterversorgung (Hypovitaminose) ist hierzulande unwahrscheinlich. Vitamin K findet sich vorrangig in grünem Gemüse (etwa in Mangold) und Zwiebeln sowie in Milchprodukten, Eiern und Fleisch. Bei halbwegs vernünftiger Ernährung ist bei Sportlern ein Mangel ebenfalls selten. Lediglich im Falle von Vitamin D (alias Cholecalciferol) ist eine Unterversorgung weiter verbreitet, zumal wir über die Nahrung nur wenig Vitamin D aufnehmen.
  • Volle Power mit dem richtigen Kraftstoff
    nordic sports 6/2011 Folglich kann mehr Energie aus Kohlehydraten gespeichert und bereitgestellt werden. "Das sogenannte Carbo-Loading, also das Auffüllen der Kohlehydratspeicher im Körper, wird von vielen Sportlern unterschätzt. Sie wissen häufig einfach nicht, wie es umzusetzen ist", erklärt Diplom-Sportlehrer und Ernährungswissenschaftler Hans Braun von der Deutschen Sporthochschule in Köln. Eine im Ausdauersport schon lange bekannte, aber sehr radikale Methode des Carbo-Loadings ist die Saltin-Diät.
  • TRAIL 3/2012 (April/Mai) Bei diesem Riegel hat man eher das Gefühl man leistet sich einen leckeren Nachtisch als einen Riegel. Süß und fruchtig im Geschmack und dank der zarten Haferflocken verhältnismäßig locker und leicht zu essen. Zum Portionieren aber sehr schwer und einen ganzen Riegel auf einen Schlag beim Laufen zu essen ist eher unwahrscheinlich. Wer auf Haferflocken steht, der wird diesen Riegel lieben. FAZIT / GUT FÜR: Haferflocken-Nachtisch für Naschkatzen, die Großes vor haben.
  • Fleischersatz
    bikesport E-MTB 3/2011 Dies bedeutet, dass der Körper mehr Pulver für die Synthese von Körpereiweiß benötigt als bei Kartoffeln mit Ei (bW=136). Chemical Score II (PDCAAS) Ähnlich wie beim CS erfolgt ein Vergleich mit einem Referenzprotein, hier jedoch unter Berücksichtigung der Verdaulichkeit, mit Vollei als Referenz. Nach diesem Verfahren erscheint Sojaeiweiß hochwertiger als bei der Berechnung der biologischen Wertigkeit.
  • Fit über den Winter
    GOLF TIME Nr. 8 (Dezember 2012) Winterpause: Mit der richtigen Ernährung der ‚Winterspeck-Falle‘ von vorneherein entgehen.Die Zeitschrift GOLF TIME (8/2012) zeigt auf dieser Seite, welche Regeln zur Ernährung man sich für die Wintermonate zu Herzen nehmen sollte.
  • Maxifuel Viperboost Bar
    MountainBIKE 12/2012 Von der Zeitschrift MountainBike wurde ein Energieriegel begutachtet und mit 4 von 5 möglichen Sternen beurteilt.
  • Niceone Fast Energy Coconut
    MountainBIKE 9/2012 Es wurde ein Energieriegel geprüft und mit 2 von 5 möglichen Sternen bewertet.
  • Kerniger Naturbursche
    RoadBIKE 7/2013 Lecker, lecker, lecker! Der Kultriegel von Clifbar setzt auf natürliche Zutaten und überzeugt geschmacklich.Im Kurzcheck war ein Sportriegel, der nicht benotet wurde.
  • Kern-Kraftwerke
    triathlon Nr. 117 (Januar 2014) Getestet wurde ein Energieriegel. Eine abschließende Benotung blieb aus.