Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Garmin GPS-Geräte am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

202 Tests 22.300 Meinungen

Die besten Garmin GPS-Geräte

1-20 von 106 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 5
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Garmin GPS-Geräte.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Garmin Outdoor-Navigationsgeräte Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Garmin GPS-Geräte

  • RennRad 7/2013 GPS-Geräte fürs Rad sind inzwischen viel mehr als reine Wegweiser. Multifunktional zeigen sie die Herzfrequenz, die Entfernung bis zum nächsten Berg oder den Sonnenstand an. RennRad hat vier Modelle getestet. Testumfeld: Vier GPS-Geräte befanden sich im Check, ihnen wurden jedoch keine Endnoten verliehen.
  • Audio Video Foto Bild 5/2014 Runter vom Sofa, rein in den Wald? Mit diesen Wander-Navis finden Sie wieder nach Hause! Testumfeld: Im Check waren 7 Navigationsgeräte mit den Endnoten 5 x „gut“, 1 x „befriedigend“ und 1 x „ausreichend“.
  • GOLFMAGAZIN 1/2014 Wer einmal mit Hilfe von GPS und detaillierten Entfernungsangaben seine Runde absolviert hat, der will nie mehr ohne. Wir haben nahezu alle am Markt erhältlichen Geräte getestet. Hier unsere mit Gold ausgezeichneten Favoriten. Testumfeld: Im Vergleichstest befanden sich 6 Entfernungsmesser für Golfer, darunter 3 Navis und 3 Sportuhren. Keines der Produkte erhielt eine Endnote.
  • Smarter Pfadfinder
    outdoor 10/2014 Ein Schnäppchen ist das Garmin Monterra nicht. Doch es hat Innovatives zu bieten. Von der Zeitschrift outdoor wurde ein Outdoor-Navigationsgerät geprüft. Dieses blieb ohne Benotung.
  • Mio GPS cyclo 300
    Der Outdoortester.de 8/2014 Mit dem GPS Cyclo 300 bietet Mio ein Fahrrad-Navigationsgerät an, das sich durch besonders einfache Bedienung speziell an Freizeitradler richtet. Die Routenplanung kann sowohl unterwegs über das Gerät als auch von zu Hause aus über den Computer durchgeführt werden. Oder aber man nutzt die ‚Surprise Me‘-Funktion, bei der nur ein Ziel bzw. Zeit und Entfernung festgelegt werden müssen, und überlässt das Vorschlagen von Routen gänzlich dem Gerät. Die Akku-Laufzeit wird mit guten 12 Stunden angegeben. Ein Fahrrad-Navigationssystem befand sich auf dem Prüfstand, erhielt jedoch keine Endnote.
  • Fahrrad News 2/2013 Im Auto haben wir uns schon komplett an die kleinen Helferlein gewöhnt, die uns mit sanfter Stimme oder lautlosem Pfeil den Weg weisen. Auch durch das dichteste Stadtgewirr finden wir damit problemlos ans Ziel, abgelegene Treffpunkte oder Umfahrungen werden zum Kinderspiel. Auch für Radfahrer und insbesondere Mountainbiker setzen sich GPS-Geräte immer stärker durch. ... Testumfeld: Es wurden neun Navigationsgeräte miteinander verglichen. Es fand keine abschließende Benotung statt.
  • Wandermagazin Nr. 157 (März/April 2011) Digitale Übersicht im Handyformat! Die praktischen, outdoortauglichen Geräte werden immer beliebter und auch das Geocaching entwickelt sich zur weit verbreiteten Freizeitbeschäftigung. Und zwar nicht nur für die jungen Semester! ... Testumfeld: Im Test waren drei GPS-Geräte. Für die Bewertung betrachtet wurden Ausstattung und Display, Stromversorgung, Praxistauglichkeit und Kartenmaterial. Das Fazit bezieht sich auf die Praxistauglichkeit.
  • Draußen zu Hause
    connect android 3/2013 Mit dem Monterra bringt Garmin ein Outdoor-GPS-Gerät mit Smartphone-Bedienbarkeit. Im Praxistest befand sich ein Navigationsgerät. Es erhielt die Bewertung 4 von 5 Sternen. Zur Beurteilung wurden die Kriterien Ausstattung und Handhabung herangezogen.
  • PCgo 8/2012 Fahrradfahren liegt voll im Trend und Outdoor-Navis erkämpfen sich den Platz am Lenker. Das ist wenig verwunderlich, schließlich brauchen Mountainbiker oder Rennradfahrer einen Trainings-Computer und Freizeitradler Hilfe beim Planen ihrer Sonntagstour. Testumfeld: Es wurden vier Outdoor-Navigationsgeräte geprüft. Die Produkte wurden mit 1 x „sehr gut“, 2 x „gut“ und 1 x „befriedigend“ beurteilt. Bewertet wurde Display Lesbarkeit und Navigation.
  • RADtouren 1/2013 (Januar/Februar) Radfahrers Traum: Navi einschalten, Ziel eingeben und auf der schönsten Strecke der Welt geleitet werden. Zwar hat sich bei Radler-Navis sehr viel getan, aber der Traum wird wohl vorerst einer bleiben. Das ist eines der Ergebnisse unseres Tests von fünf routingfähigen GPS-Geräten. Ein anderes: Mit Navi fahren, lohnt sich, wenn man weiß, mit welchem. Testumfeld: Im Vergleich waren fünf Navigationsgeräte, die ohne Endnote blieben. Als Testkriterien dienten GPS-Empfang, Displayqualität, Energieverbrauch, Menüführung, Bedienung am Lenker, Fahrradhalterung, Navigationsmöglichkeiten, Routingergebnisse sowie Kartenqualität und Preis/Leistung.
  • Wegweisend
    RoadBIKE 1/2014 Der GPS-Radcomputer Pantera 32+ von Falk ist ein Sport-Navi für ambitionierte Rennradfahrer. RoadBike hat sich leiten lassen. Ein Fahrradcomputer befand sich im Einzeltest, erhielt jedoch keine Endnote.
  • connect 3/2012 Wer sein Smartphone im Gelände lieber in der Tasche lässt, behält mit einem Outdoor-Navi den Überblick. Wir waren mit fünf GPS-Empfängern von Falk, Garmin und Medion unterwegs. Testumfeld: Im Test waren fünf GPS-Empfänger. Ein Modell wurde mit 3 von 5 Sternen bewertet. Die restlichen Produkte erhielten 4 von 5 Sternen. Als Bewertungskriterien dienten Ausstattung und Handhabung.
  • Garmin Montana 650T - GPS-Alleskönner
    KANU-Magazin Nr. 7 (November 2013) Wer sich ein Gerät wünscht, das ihn als Navi im Auto schnellstmöglich zum Einstieg leitet, ihn dann als kleiner Kartenplotter bei der Seekajaktour unterstützt und anschließend die gesamten Tourdaten auch noch zur Archivierung auf den heimischen Rechner überträgt, sollte sich das Montana 650t von Garmin genauer anschauen. ... Im Einzeltest war ein Navigationsgerät. Eine Endnote gab es nicht.
  • A-Rival Teasi One
    RADtouren 5/2012 (September/Oktober) Ein Komplett-Navi in der Falk-, Mio- und Oregon-Klasse für nur 170 Euro? Das neue ‚Teasi One‘ der Hannoveraner Firma A-Rival, soll es möglich machen. Wir haben seine Tourenfähigkeit getestet. Im Praxistest war ein Navigationsgerät für Fahrräder. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • GPS-Booster
    MAC LIFE 5/2012 Das iPhone kann zwar schon mit Bordmitteln als Navigationsgerät fungieren, die Qualität der Ortsbestimmung hinkt hinter derjenigen von richtigen Navis allerdings stark hinterher. Aus Würselen in der Nähe von Aachen kommt dieses kleine Kästchen, das präzisere GPS-Signale empfängt und diese via Bluetooth an iOS-Geräte weitergibt ...
  • Für Wanderer und Radfahrer - Günstiges Outdoor-Navi
    ADAC Online 6/2013 Aldi bietet mit dem S3867 ein weiteres Outdoor-Navigationsgerät zu einem, im Vergleich zu anderen Modellen, sehr günstigen Preis an. Das gleiche Gerät kostete bei Aldi Nord eine Woche früher 10,00 Euro mehr, allerdings mit Ladegerät und 4 Akkus. Geprüft wurde ein Navigationsgerät, das keine Endnote erhielt.
  • Im Härtetest: Outdoor-Navigationsgerät Falk Lux 32
    soq.de 4/2013 Auf dem Nachhauseweg von einer ausgiebigen Testtour mit dem Mountainbike will ich es jetzt wirklich wissen. ‚Wenn er das findet, ist er gut.‘ Ich erwarte nicht, dass der ‚Lux 32‘ die Abkürzung über den Golfplatz auf den Forstweg im Wald kennt. Doch kurze Zeit nach meinem Selbstgespräch meldet die Damenstimme aus dem schwarzen Gehäuse vor mir: ‚In 150 Metern rechts abbiegen‘ und meint damit genau jene Abkürzung, die ich dem Gerät nicht zugetraut hätte. Respekt. Und noch einige weitere Male wird uns das Falk Outdoor-Navi mit profunder Ortskenntnis überraschen. Getestet wurde ein Outdoor-Navigationsgerät. Es erhielt die Bewertung 1,0.
  • connect 8/2011 Wer abseits der Straßen unterwegs ist, greift heutzutage nur noch im Ausnahmefall zur gedruckten Karte. Outdoorprofis nutzen im Gelände lieber die Möglichkeiten moderner GPS-Systeme. Testumfeld: Getestet wurden zwei GPS-Empfänger. Bewertet wurden Ausstattung, Handhabung und Zielführung.
  • In zwei Welten zu Hause
    connect 10/2011 Hybrid-Navigationsgeräte finden sich sowohl auf der Straße als auch abseits befestigter Wege zurecht.
  • connect 10/2011 Wer keinen Spezialisten sucht, sondern einen GPS-Empfänger, der flexibel einsetzbar ist, sollte sich diese drei Modelle anschauen. Testumfeld: Im Test waren drei Navis, die anhand der Kriterien Ausstattung und Handhabung bewertet wurden.
  • That Lux good
    MountainBIKE 1/2013 Immer mehr Biker setzen bei der Trailsuche auf GPS-Geräte. Das Falk Lux soll einfache Bedienung bei komfortabler Tracknavigation bieten. Zu viel versprochen? MB checkte den Pfadfinder. Ein GPS-Gerät wurde getestet. Es erhielt jedoch keine Endnote.
  • Garmins großer Wurf
    RADtouren 1/2012 (Januar/Februar) Mit einem großen Touchscreen und Sprachausgabe macht Garmins neuer Montana auf sich aufmerksam. Wir haben ihn geprüft. Getestet wurde ein GPS-Gerät, das jedoch ohne Endnote blieb.
  • A-rival Teasi Pro
    bikesport E-MTB 9-10/2014 Ein Outdoor-Navigationsgerät wurde näher betrachtet. Eine Benotung erfolgte nicht.
  • Da ist Wenda!
    Jäger Nr. 5 (Mai 2012) Mit dem Astro 320 bringt Garmin die nächste Generation seines GPS-Hundeortungssystems auf den Markt. Wir haben das Paket von einem nachgefragten Nachsuchengespann mehrere Monate im Einsatz testen lassen. Getestet wurde ein GPS-Ortungsgerät. Das Produkt erhielt keine Endnote.
  • Radfahren Spezial Schönes Wochenende (2/2010) Noch zögern viele Radfahrer, sich einem GPS als Tourguide anzuvertrauen. Zu teuer sagen die einen, zu kompliziert die anderen. Doch was leisten die elektronischen Routenführer wirklich? aktiv Radfahren hat es ausprobiert: fünf Geräte, Kartenmaterial, Software. Testumfeld: Im Test waren fünf GPS-Geräte.
  • ALPIN 9/2014 Anders als Bergschuhe oder einen Rucksack braucht man ein GPS-Gerät nicht unbedingt. Generationen von Alpinisten kamen ohne elektronische Helfer aus. Wer sich beim Orientieren im Gelände aber von den Satellitensignalen helfen lassen möchte - und dafür gibt es gute Gründe - soll zumindest den richtigen GPS-Empfänger wählen, und zwar den richtigen für sich und seine Bedürfnisse.
  • connect 7/2006 NAVICORE PERSONAL 2006 DAS NEUE NAVICORE-SYSTEM ZEIGT SICH RUNDUM AUSGEREIFT – UND SETZT SICH AN DIE SPITZE DER HANDY-LÖSUNGEN. Schon der erste Test des Navicore-Systems vor fast zwei Jahren überzeugte die Redaktion auf ganzer Linie – inoffiziell trug Navicore seit damals das Label Geheimtipp.
  • Für Entdecker
    Radfahren 7-8/2012 (Juli/August) Piep, Piepiepiep - mit diesem Weckerton kündigt das Cyclo 300 den nahenden Richtungswechsel an. Ansonsten weist das Navi stumm den Weg. Darin ist es allerdings sehr genau und zuverlässig. ... Getestet wurde ein Fahrrad-Computer, der keine Endnote erhielt
  • Geschwindigkeitsmessung leicht gemacht
    ModellWerft 10/2011 Wer kennt die Situation als Modellbauer nicht: Man steht an einem schönen Tag am See und dreht mit seinem Boot so seine Runden. Per Zufall finden sich ein paar Zuschauer ein, die dem Spektakel beiwohnen. Vom Publikum bekomme ich dann fast immer die gleiche Frage gestellt: ‚Wie schnell fährt denn das Boot?‘ ...
  • Einfach mal leiten lassen
    triathlon Nr. 108 (Februar 2013) Ein Fahrradcomputer wurden näher in Augenschein genommen, jedoch nicht mit einer Endnote versehen.
  • Persönlicher Lotse
    c't 14/2011 Sie hatten bei Ihrem letzten Städte-Trip ein Problem damit, Ihren geparkten Wagen wiederzufinden? Mit dem miniHomer wäre das nicht passiert.
  • Outdoor-GPS-Geräte machen nur in Kombination mit einem zusätzlichen Kartensatz richtig Sinn, da die vorinstallierten Basiskarten nur eine grobe Orientierung ermöglichen. Da der Kauf dieser Extrakarten aber auch häufig richtig ins Geld geht, startet Garmin – wie um mit dem schmelzenden Schnee auch die Outdoor-Saison zu eröffnen – eine Frühjahrsaktion und bietet einzelne Outdoor-Navis seiner Kollektion im Bundle mit einem Kartensatz an.
  • Magellan-Navi
    MOTORRAD 22/2011 Ideal für Motorradwanderer, die durchs Gelände pirschen oder Reisen aufzeichnen: Magellan Explorist 710.
  • DeLorme InReach Explorer
    ICH LIEBE BERGE 11/2014 Ein Outdoor-Navigationsgerät befand sich auf dem Prüfstand. Dieses erreichte die Benotung „sehr empfehlenswert“.
  • Auf „Herz und Nieren“ hat die Zeitschrift „RennRad“ vier GPS-Navigationsgeräte geprüft, deren gemeinsames Kennzeichen ein großes Display ist. Doch abgesehen davon, unterscheiden sich die Geräte durch gewisse Eigenheiten, die jedes von ihnen unverkennbar macht. Garmin legt den Schwerpunkt nach wie vor auf Allround-Fähigkeiten und hat das Oregon 300 deshalb für eine Vielzahl von Outdoor- und speziell Sport-Aktivitäten fit gemacht. Das TwoNav Aventura von CompeGPS und das myNav 600 Professional von Giove wiederum setzen auf Straßen- und Outdoor-Routing, während das Active 10 von satmap mit einer exzellenten Kartendarstellung, einer sehr einfachen Bedienung sowie einem Kampfpreis punktet.
  • Garmin Montana 650t: Das neue Allround-Navi im ausführlichen Test
    Navigation-Professionell.de 8/2011 4×4, Motorrad, Quad, Marine, Biken, Wandern, Trekking, Distanzreiten - lautet eine Auswahl an Aktivitäten, bei denen GPS-Geräte fast schon ein Muss sind. Und da sich mancher Outdoorer auf vielen Spielwiesen austobt, macht ein Allround-Navi durchaus Sinn. Da passt es gut, dass Garmin drei neue Allround GPS-Geräte einführt: Montana 650t, Montana 650, Montana 600. Sie heben sich durch ein großes 4-Zoll Display und Sprachansagen bei der Autonavigation von der gesamten Garmin Outdoor-Flotte ab.
  • Blackbox mit Sendungsbewusstsein
    FMT - Flugmodell und Technik 1/2011 Der GPS-Logger von Stephan Merz (SM-Modellbau) bietet nicht nur Empfang und Aufzeichnung von GPS-Daten, sondern umfasst auch noch ein barometrisches Vario, eine Logfunktion für alle Daten auf dem Multiplex-Sensor-Bus (MSB) sowie eine Online-Übertragung mit dem M-Link- und dem Jeti-Duplex-Telemetriesystem.
  • Gerne groß
    RoadBIKE 6/2011 Das GPS-Gerät GP 7 von VDO überzeugt als echter Tausendsassa - auch für Rennradfahrer hat das mächtige Gerät einiges zu bieten.
  • Der Coach für Minimalisten
    RUNNER'S WORLD 5/2011 Der GPS-Empfänger Navin miniHomer ist nicht größer als ein Autoschlüssel. Obwohl er ursprünglich nicht für Läufer entwickelt wurde, entpuppt er sich als idealer Trainingsbegleiter.
  • Outdoor-Bonbon
    NAVIconnect 2/2010 Knalliges Orange und ein stämmiges Gehäuse: Wie schlägt sich das Outdoor-Navi MyNav 500 Sport in der freien Natur? Testkriterien waren Ausstattung, Handhabung und Zielführung.
  • Einer für alles
    NAVIconnect 1/2010 Ein GPS-Empfänger fürs Radfahren, Laufen, Golfen und den Wintersport - der Satsports tritt in vier Disziplinen an. Mit Erfolg? Bewertet wurden die Kriterien Ausstattung, Handhabung und Preis/Leistung.
  • Preiswert, langlebig und jetzt auch mit Bluetooth
    RADtouren 4/2016 Ein komplettes Outdoor-Navi für gerade einmal 160 Euro - das ist das Teasi, welches nun in der Modellvariante ‚Teasi One3‘ erschienen ist. Ein erster Test. Auf dem Prüfstand war ein Outdoor-Navi, das keine Endnote erhielt.
  • Gute Führung
    RoadBIKE 2/2010 ‚In 200 Metern rechts abbiegen!‘ Anweisungen wie diese könnten Rennradfahrer künftig öfters hören. Denn mit dem G5 bringt der taiwanesische Hersteller Xplova ein GPS-Gerät fürs Fahrrad, das alle Vorteile der Kfz-Navigation bietet. ...
  • Im Härtetest: Satmap Active 10 im Test
    soq.de 11/2009 In fremdem Terrain unterwegs und völlig planlos, welche Richtung die richtige ist? Wer kennt diese Situation nicht? Mit dem Einzug der GPS-Geräte gehört diese Situation aber der Vergangenheit an. Der Hersteller Satmap schickt mit dem Active 10 ein Gerät ins Rennen, das auf dem hart umkämpften Markt seine Käufer finden soll. ...
  • GPSmap 64st
    outdoor 7/2014 Im Einzeltest befand sich ein Navigationssystem. Es erhielt keine Endnote.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Garmin Outdoor-Navigationsgeräte sind die besten?

Die besten Garmin Outdoor-Navigationsgeräte laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen