Camcorder im Vergleich: Attacke der Minis

videofilmen: Attacke der Minis (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 9 weiter

Inhalt

Wie viel Bedienkomfort und Bildqualität darf man bei den neuen Minis von Sony und Canon noch erwarten?

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich drei Mini-Camcorder, die die Bewertungen „sehr gut“ und „gut“ erhielten. Testkriterien dabei waren unter anderem Ausstattung (Farbsucher, Display/Auflösung, Motivprogramme ...), Bedienung (Handhabung, Menüanwendung, Manuelle Funktion) und Bildqualität (Schärfe, Lowlight, Objektiv ...).

  • Canon HF10

    „sehr gut“ (146 von 200 Punkten)

    „... Gegenüber der HV30 wurden leider ein paar (wenige, aber wichtige) Funktionen wie Zebra eingespart, die jedoch viele Anwender wahrscheinlich leicht verschmerzen können.“

    Info: Dieses Produkt wurde von videofilmen in Ausgabe 2/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    HF10

    1

  • Canon HF100

    „sehr gut“ (146 von 200 Punkten)

    „Für viele Filmer dürfte mit der ... HF100 ein kleiner Traum in Erfüllung gehen. Endlich gibt es bandlose Full-HD-Aufzeichnung mit vielen Einstellungsmöglichkeiten und grandiose Bildqualität für die Hosentasche. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von videofilmen in Ausgabe 2/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    HF100

    1

  • Sony HDR-TG3

    • Typ: Pocket-Camcorder

    „gut“ (125 von 200 Punkten)

    „Die TG3 versteht vor allem durch ihre kompakten Ausmaße zu begeistern. Sie wirkt dabei tatsächlich so robust, dass man sie auch gerne gedankenlos ohne Schutzhülle in die Tasche schiebt und wirklich überall dabei haben kann. ...“

    HDR-TG3

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder