Tourenfahrer prüft Motorräder (5/2008): „Triumvirat“

Tourenfahrer

Inhalt

Seit vier Jahren behauptet sich die BMW K 1200 S auf Anhieb recht erfolgreich gegen die Konkurrenz. Jetzt haben die Japaner die Karten neu gemischt und beleben mit der renovierten Kawasaki ZZR 1400 und der komplett neuen Suzuki Hayabusa 1300 den Markt der bärenstarken sportlichen Reihenvierzylinder neu.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Motorräder, die keine Endnoten erhielten.

  • BMW Motorrad K 1200 S (123 kW) [05]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Supersportler

    ohne Endnote

    „Die K 1200 S verdankt ihren Sieg ihren guten Allround-Eigenschaften und ihrem tollen Fahrwerk, das in Kombination mit dem aufpreispflichtigen ESA dicke Pluspunkte einfährt. Der Motor hat nicht ganz die Klasse und Laufkultur der japanischen Konkurrenz ...“

    K 1200 S (123 kW) [05]
  • Kawasaki ZZR1400 ABS (142 kW) [06]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Supersportler;
    • Hubraum: 1352 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    „... Die ZZR 1400 ist fraglos das Beste, was in den letzten Jahren in Akashi als Big Bike vom Band gelaufen ist. Der Motor hat zwar nicht ganz den Punch des Suzuki-Triebwerks und scheint auch thermisch nicht so gesund zu sein, glänzt aber mit der höchsten Laufruhe ...“

    ZZR1400 ABS (142 kW) [06]
  • Suzuki Hayabusa 1300 (145 kW) [08]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Supersportler;
    • Hubraum: 1340 cm³

    ohne Endnote

    „Ein Motorrad mit fast schon chauvinistischer Ausstrahlung, aber enormem Unterhaltungswert. Die Hayabusa will es nicht jedem recht machen - weder optisch noch technisch. ...“

    Hayabusa 1300 (145 kW) [08]

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder