900 Euro für die beste

Stiftung Warentest (test): 900 Euro für die beste (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Heiß wie die Hölle, süß wie die Liebe, schwarz wie die Nacht: So mögen die Italiener ihren Kaffee. Sprichwörtlich. Getrunken wird der Espresso in einer der unzähligen Bars: Im Stehen, direkt an der Theke, wo man ein paar Worte wechselt und den Espresso wie einen Schnaps hinuntergießt. Wer sich hinsetzt, zahlt extra - mit Bedienungsgeld. Die Deutschen lieben es dagegen gemütlich. Sie holen sich nicht nur den Espresso, sondern die ganze Maschine nach Haus. Die Firma Jura setzt neue Maßstäbe. Ihre vollautomatische Impressa F50 beeindruckt mit vorzüglichem Espresso. Der Preis: 900 Euro. test zeigt die besten Espressomaschinen für den Hausgebrauch.

Was wurde getestet?

17 Espressomaschinen im Test mit den Benotungen 8 x „gut“, 5 x „befriedigend“, 1 x „ausreichend“ und 1 x „mangelhaft“.

  • Impressa F 50
    1
  • Nespresso N 90
    2
  • Ca Famosa CF 400
    3
  • Titanium
    3
  • Espresso Novo Plus
    5
  • EAM 3000
    6
  • Esperienza Best.-Nr. 5132082
    6
  • Surpresso S60
    6
    Siemens Surpresso S60
      Füllmenge des Wasserbehälters: 1,8 l
  • TCA 6701 Benvenuto B60
    9
  • Impressa E 25
    9
  • Incanto Sirius
    11
  • Magic Comfort +
    11
  • Kein Produktbild vorhanden
    13
  • Incanto rondo
    14
  • Orchestro Plus
    15
  • Nespresso Futuro
    16
  • Kein Produktbild vorhanden
    17

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Espressomaschinen (Siebträgermaschinen)