TecChannel prüft Festplatten (3/2008): „Test: Terabyte-SATA-II-Festplatten“

TecChannel

Inhalt

Hitachi, Samsung, Seagate und Western Digital – die großen Festplatten-Hersteller konkurrieren mit 1-TByte-Drives. Die SATA-II-Laufwerke gibt es mit niedrigem Energieverbrauch durch GreenPower bis hin zur höchsten Performance.

Was wurde getestet?

Getestet wurden 18 Festplatten, die keine Endnoten erhielten.

  • Excelstor Jupiter J8160S (160 GB)

    • Bauform: 3,5"

    ohne Endnote

    „ExcelStor bietet mit der Jupiter J8160S eine Festplatte im unteren Preissegment an, die trotz 8-MByte-Cache eine ausreichende Praxisleistung bringt. Angenehm unauffällig verhält sich die Jupiter J8160S bei der Geräuschentwicklung.“

    Jupiter J8160S (160 GB)
  • HGST / Hitachi Deskstar 7K1000 HDS721010KLA330 (1000 GB)

    ohne Endnote

    „Hitachi bietet mit der Deskstar 7K1000 eine Highend-Festplatte für den Desktop-Einsatz an. Neben dem gewaltigen Speichervermögen von 1 TByte überzeugt das Laufwerk mit guter Praxis-Performance. Bedingt durch das 5-Platten-Design arbeitet die Deskstar aber lauter als die Konkurrenz.“

    Deskstar 7K1000 HDS721010KLA330 (1000 GB)
  • HGST / Hitachi Deskstar 7K160 HDS721616PLA380 (160 GB)

    ohne Endnote

    „Hitachis Deskstar 7K160 erreicht nur noch ausreichende sequenzielle Datentransferraten. Auch in den Praxistests muss sich das Laufwerk mit einer ausreichenden Bewertung zufrieden geben. Ihre Arbeit verrichtet die Deskstar 7K160 dafür akustisch kaum wahrnehmbar.“

    Deskstar 7K160 HDS721616PLA380 (160 GB)
  • HGST / Hitachi Deskstar 7K500 HDS725050KLA360 (500 GB)

    • Bauform: 3,5"

    ohne Endnote

    „Hitachi Deskstar 7K500 liefert inzwischen nur noch mangelhafte sequenzielle Datentransferraten. Immerhin bietet das Drive bei den Praxistests dank des 16 MByte großen Puffers eine befriedigende Performance. Beim Betriebsgeräusch liegt die Deskstar 7K500 ‚hörbar‘ über dem Niveau der Konkurrenz mit 7200 U/min.“

    Deskstar 7K500 HDS725050KLA360 (500 GB)
  • HGST / Hitachi Deskstar 7K80 HDS728080PLA380 (80 GB)

    ohne Endnote

    „Die Deskstar 7K80 ist eine Einsteigerfestplatte für das untere Preissegment. Für wenig Geld gibt es aber auch nur 80 GByte Kapazität sowie und ein mangelhafte Performance – im Vergleich zu den Topmodellen. Die Note sehr gut verdient das Hitachi-Laufwerk für seine geringe Geräuschentwicklung.“

    Deskstar 7K80 HDS728080PLA380 (80 GB)
  • HGST / Hitachi Deskstar T7K250 HDT722525DLA380

    ohne Endnote

    „Die Hitachi Deskstar T7K250 mit 250 GByte Kapazität schwächelt bei den sequenziellen Datentransferraten, die inzwischen nur noch eine mangelhafte Bewertung verdienen. Allerdings verrichtet die Deskstar T7K250 ihren Dienst akustisch erfreulicherweise sehr zurückhaltend.“

    Deskstar T7K250 HDT722525DLA380
  • HGST / Hitachi Deskstar T7K500 HDT725050VLA360 (500 GB)

    ohne Endnote

    „Hitachis Deskstar T7K500 erreicht eine befriedigende Performance in den wichtigen Praxistests. Die sequenziellen Transferraten sind nur noch ausreichend. Dezent bleibt für ein 3-Scheiben-Modell die Geräuschentwicklung.“

    Deskstar T7K500 HDT725050VLA360 (500 GB)
  • Maxtor Diamond Max 11 6H500F0 (500GB)

    • Bauform: 3,5"

    ohne Endnote

    „Das Auslaufmodell Maxtors DiamondMax 11 kämpft mit langen Zugriffszeiten und vergleichsweise hohen Betriebsgeräuschen. Bei den sequenziellen Datentransferraten sowie in unseren Praxistests liefert die SATA-II-Festplatte nur noch eine ausreichende Performance.“

    Diamond Max 11 6H500F0 (500GB)
  • Samsung SpinPoint F1 1 TB (HD103UJ)

    • Bauform: 3,5"

    ohne Endnote

    „Samsungs SpinPoint F1 bietet mit Abstand die höchsten Datentransferraten – sowohl bei den sequenziellen Raten als auch bei den Praxistests. Zudem arbeitet das 1-Byte-Laufwerk äußert leise.“

    SpinPoint F1 1 TB (HD103UJ)
  • Samsung Spinpoint P120 SP2504C (250 GB)

    • Bauform: 3,5"

    ohne Endnote

    „Samsungs SpinPoint P120 schafft trotz des ‚nur‘ 8 MByte großen Puffers eine überzeugende Praxis-Performance. Die sequenziellen Datentransferraten erreichen allerdings nur noch ausreichendes Niveau.“

    Spinpoint P120 SP2504C (250 GB)
  • Samsung Spinpoint T133 HD401LJ (400 GB)

    • Bauform: 3,5"

    ohne Endnote

    „Zu den Stärken der 400-GByte-Festplatte SpinPoint T133 zählen eine ordentliche Praxis-Performance sowie sehr dezente Betriebsgeräusche. Die Positioniergeschwindigkeit der Schreib-/Leseköpfe sowie die sequenziellen Datentransferraten ermöglichen nur noch eine ausreichend Bewertung.“

    Spinpoint T133 HD401LJ (400 GB)
  • Samsung Spinpoint T166 HD501LJ (500 GB)

    • Bauform: 3,5"

    ohne Endnote

    „Das 500-GByte-Laufwerk Samsung SpinPoint T166 überzeugt mit einer guten Praxisleistung.“

    Spinpoint T166 HD501LJ (500 GB)
  • Seagate Barracuda 7200.10 ST3750640AS (750 GB)

    ohne Endnote

    „Seagates Barracuda 7200.10 bietet mit 750 GByte Kapazität viel Speicherplatz. Die Festplatte bietet in allen Bereichen aber nur eine ausreichende Performance. Während die Barracuda 7200.10 im Leerlauf noch angenehm leise bleibt, produziert sie bei Zugriffen hörbare Knackgeräusche.“

    Barracuda 7200.10 ST3750640AS (750 GB)
  • Western Digital Caviar Blue WD3200AAKS (320 GB)

    • Bauform: 3,5"

    ohne Endnote

    „Western Digitals Caviar SE16 WD3200AAKS-00B3A0 bietet eine gute Gesamt-Performance. Vor allem die sequenziellen Datentransferraten verdienen eine Topnote. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf die vollständige Modellbezeichnung WD3200AAKS-00B3A0. Bisherige Caviar SE16 WD3200AAKS arbeiten noch mit zwei 160-GByte-Platten. Hier sollte der Hersteller etwas kundenfreundlichere Bezeichnungen einführen.“

    Caviar Blue WD3200AAKS (320 GB)
  • Western Digital Caviar Green Power WD10EACS (1 TB)

    • Bauform: 3,5"

    ohne Endnote

    „Das GreenPower-Drive Western Digital Caviar GP mit 1 TByte Kapazität bietet durch die niedrige Drehzahl von 5400 U/min nur eine ausreichende Performance. Der Fokus der Festplatte liegt aber in der geringen Energieaufnahme und dem flüsterleisen Betrieb. Der Preis ist für 1-TByte-Laufwerk zudem erfreulich günstig.“

    Caviar Green Power WD10EACS (1 TB)
  • Western Digital Caviar SE 16 WD5000KS (500 GB)

    • Bauform: 3,5"

    ohne Endnote

    „Western Digitals Caviar SE16 WD5000KS mit 500 GByte arbeitet die Festplatte im Praxisbetrieb mit einer befriedigenden Performance. Die sequenziellen Transferraten und Zugriffszeiten erreichen nur noch ausreichendes Niveau. Vorbildlich zeigt sich die Caviar SE16 beim Betriebsgeräusch – hier ist sie kaum wahrnehmbar.“

    Caviar SE 16 WD5000KS (500 GB)
  • Western Digital Caviar SE 16 WD7500AAKS (750 GB)

    • Bauform: 3,5"

    ohne Endnote

    „Western Digitals Caviar SE16 WD7500AAKS macht sich vor allem durch viel Kapazität zum günstigen Preis empfehlenswert. Die Performance der Festplatte ist bei den sequenziellen Transferraten und den Praxistests befriedigend.“

    Caviar SE 16 WD7500AAKS (750 GB)
  • Western Digital Raptor X WD1500AHFD (150 GB)

    • Bauform: 3,5"

    ohne Endnote

    „Die Raptor X bietet durch die hohe Drehzahl sehr flinke Zugriffe, die sequenziellen Transferraten sind durch die geringe Datendichte allerdings nur befriedigend. So müssen auch Abstriche bei der Kapazität von ‚nur‘ 150 GByte und der deutlich wahrnehmbaren Geräuschentwicklung gemacht werden. Auch beim Preis pro GByte schneidet die ‚Fensterplatte‘ schlecht ab.“

    Raptor X WD1500AHFD (150 GB)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Festplatten