Stuff prüft Beamer (3/2005): „Heimkino“

Stuff

Inhalt

Vergessen Sie die Flachbild-Fernseher - am besten erlebt man großes Kino zuhause über den Projektor. Die gute Nachricht? Diese magischen Kästen hier kosten nicht die Welt.

Was wurde getestet?

Getestet wurden 5 Projektoren mit den Bewertungen 3 x „gut“ und 2 x „befriedigend“.

  • BenQ PE 5120

    • Native Auflösung: WVGA (852x480);
    • Helligkeit: 1100 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: DLP

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Nicht der beste Beamer. Aber satte Bilder und gutes Zubehör machen ihn zu einer guten Wahl.“

    PE 5120
  • Hitachi Illumina PJ-TX 100

    • Native Auflösung: WXGA (1280x720);
    • Helligkeit: 1200 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: LCD

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Die hohe Auflösung und die vielfältigen Anschlüsse sind ideal für Spiele-Enthusiasten.“

    Illumina PJ-TX 100
  • Infocus ScreenPlay 4805

    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: DLP

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Besser als er für diesen Preis eigentlich sein müsste. Farbe, Tiefen - einfach ein Genuss.“

    ScreenPlay 4805
  • Panasonic PT-AE700E

    • Native Auflösung: WXGA (1280x720);
    • Helligkeit: 1000 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: LCD;
    • Betriebsgeräusch: 26 dB

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Etwas teuer aber gut ausgestattet, einfach einzurichten und zu bedienen - klasse Bild.“

    PT-AE700E
  • Toshiba TDP-S20

    • Helligkeit: 1400 ANSI Lumen;
    • Lichtquelle: Lampe;
    • Technologie: DLP

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Preiswert - ist der BenQ aber auch. Und der ScreenPlay 4805 kostet nur wenig mehr.“

    TDP-S20

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Beamer