MountainBIKE prüft Fahrradpedale (6/2008): „Doppelklick“

MountainBIKE

Inhalt

Bindungsängste? Kein Problem, mit Klickpedalen gehen sie keinen Bund fürs Leben ein. Ganz im Gegenteil. Die Trennung von Schuh und Pedal sollte Ihnen jederzeit leicht vom Fuß gehen - beim gewollten, aber ebenso beim ungewollten Abstieg vom Rad.

Was wurde getestet?

Im Test waren 15 Pedalen, darunter zehn Klickpedalen sowie fünf Plattformsysteme mit Klickfunktion. Die Bewertung reicht von „überragend“ bis „gut“. Testkriterien waren unter anderem Einstieg, Ausstieg und Standsicherheit.

  • Crank Brothers Acid 1

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“

    „Die Plattform erhöht die Standsicherheit im Vergleich zu den Eggbeatern enorm. Hochwertige Nadellager erlauben hohe Beanspruchung. Beim Ein- und Ausklicken zeigt auch das Acid Schwächen.“

    Acid 1
  • Crank Brothers Egg Beater C

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“

    „Das Pedal glänzt in seiner Preisklasse mit geringem Gewicht, top Lagerqualität und niedriger Bauhöhe. Der fummelige Einstieg und der undefinierte Ausstieg verhindern dagegen eine bessere Note.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MountainBIKE in Ausgabe 11/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Egg Beater C
  • Crank Brothers Egg Beater SL

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“

    „Nicht nur optisch ein Leckerbissen. Auch in Sachen Lagerung zeigen die Eggbeater viel Liebe zum Detail. Top: Gewicht und Bauhöhe. Die Schwachstelle liegt beim Crankbrothers im Klickmechanismus.“

    Egg Beater SL
  • Extreme Pro Duo Plus

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    „Das Shimano-kompatible Pedal besticht durch geringes Gewicht und niedrige Bauhöhe. Der Klickmechanismus kommt nicht ganz ans Shimano-Niveau heran. Die Auslösehärte ist für Einsteiger zu hoch.“

  • Look Cycles Quartz

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    „Das sehr leichte Quarz sorgt durch sein breites Kunststoffgehäuse für gute Standsicherheit und besticht durch hohe Lagerqualität. Weniger gefiel der undefinierte Auslösemechanismus.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MountainBIKE in Ausgabe 11/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Quartz
  • Look Cycles Quartz Carbon

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    „Nahezu identisch zum günstigen Quartz, nur noch leichter. Dafür sorgt der carbonfaserverstärkte Kunststoff. Schwächen sind die große Bauhöhe und der undefinierte Ausstieg. Der Tipp für Racer!“

    Quartz Carbon
  • Ritchey Comp Mountain Pedal

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Kompromisslos günstig und ergonomisch beim Ein- und Ausstieg. Das Ritchey Comp V4 bietet viel für wenig Geld. Lagerqualität und Standsicherheit zählen allerdings nicht zu seinen Stärken.“

    Comp Mountain Pedal
  • Ritchey Pro V4 Mountain Pedal

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    „Die extrem flache Konstruktion bringt die Sohle nahe zur Pedalachse. Deutliche Schwächen zeigt das Pro V4 lediglich bei der Standsicherheit. Die geringe Baubreite sorgt für ein kippeliges Gefühl.“

    Pro V4 Mountain Pedal
  • Shimano PD-M 324

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    „Deutlich schwerer als das Extreme und auch bei der Bauhöhe auch kein Ass. Der kinderleichte Ein- und Ausstieg und die geringe Auslösehärte machen das 324 aber zur ersten Wahl für Einsteiger.“

    PD-M 324
  • Shimano PD-M 545

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“

    „Der Ein- und Ausstieg klappt mit dem 545 nicht ganz so geschmeidig wie mit den Shimano-Geschwistern. Dafür glänzt das Pedal mit extrem hoher Standsicherheit. Klarer Verlierer beim Gewicht.“

    PD-M 545
  • Shimano PD-M 770 (XT)

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    „Der Nachfolger des PD-M 540 punktet Shimano-typisch mit präzisem Ein- und Ausstieg. Gute Standsicherheit bietet das Pedal nur mit richtiger Sohlendicke. Das hohe Gewicht sorgt für Punktabzug.“

    PD-M 770 (XT)
  • Shimano XTR / PD-M 970

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „überragend“ – Testsieger

    „Der Vorjahressieger steht erneut ganz oben auf dem Podest. Perfekter Klick-Mechanismus und top Verarbeitungsqualität sprechen klar für das XTR. Bei Bauhöhe und Standsicherheit geht noch etwas mehr.“

    XTR / PD-M 970
  • Time Atac XS Carbon

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“

    „Die breite Standfläche des carbonfaserverstärkten Kunststoffgehäuses bietet hohe Standsicherheit, wenn das Schuhwerk passt. Top Lagerqualität. Je nach Fußstellung variiert der Auslösewinkel enorm.“

    Info: Dieses Produkt wurde von MountainBIKE in Ausgabe 5/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Atac XS Carbon
  • Time Roc Atac

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“

    „Das preiswerte Time-Modell besitzt, wie die teureren Markenkollegen, hochwertige Lager. Die Standsicherheit ist leider nur mit richtigen Schuhwerk top, das Gewicht trotz Kunststoffgehäuse hoch.“

    Roc Atac
  • Time Z-Control

    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „gut“ – Kauftipp

    „Das Z Control gefällt durch hochwertige Lager und gute Standsicherheit. Die enorme Bauhöhe und das hohe Gewicht kosten jedoch Punkte. Die zweistufig einstellbare Auslösehärte bringt wenig.“

    Z-Control

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradpedale