MOTORRAD prüft Motorräder (10/2007): „16 sec.“

MOTORRAD

Inhalt

Wer Suzukis neue Hayabusa, die BMW K 1200 S und die Kawasaki ZZR 1400 nur auf ihre Höchstgeschwindigkeit reduziert, kann es kurz machen. Da reichen 16 Sekunden auf der A 81 zwischen Heilbronn und Würzburg. Der Rest dauert länger.

Was wurde getestet?

Getestet wurden drei Speedbikes. Es wurden 677, 679 und 712 von 1000 möglichen Punkten vergeben. Testkriterien waren Motor (Durchzug, Beschleunigung, Topspeed ...), Fahrwerk (Handlichkeit, Stabilität, Lenkverhalten ...), Alltag (Ergonomie Fahrer und Sozius, Windschutz ...), Sicherheit (Bremswirkung, ABS-Funktion, Bodenfreiheit ...) und Kosten (Garantie, Verbrauch ...).

  • BMW Motorrad K 1200 S (123 kW) [05]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Supersportler

    712 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,4

    „In diesem Feld ist sie das Rundum-sorglos-Paket mit den besten Allroundeigenschaften, ohne in der Speed-Frage entscheidend Federn zu lassen. Ein verdienter Sieg.“

    K 1200 S (123 kW) [05]

    1

  • Suzuki Hayabusa 1300 (145 kW) [08]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Supersportler;
    • Hubraum: 1340 cm³

    679 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,1

    „Der Motor ist eine Pracht, der Rest beinahe Kult. Aber Kult gibt keine Punkte. Deshalb muss sich die Neue, die in vielen Punkten die Alte ist, deutlich hinter der BMW einsortieren.“

    Hayabusa 1300 (145 kW) [08]

    2

  • Kawasaki ZZR1400 ABS (142 kW) [06]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Supersportler;
    • Hubraum: 1352 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    677 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,3

    „Die Grünen überarbeiten ihre Wuchtbrumme demnächst, und das tut not. Vor allem das Drehmomentmalheur im Drehzahlkeller sorgt für Verdruss. Die Stabilität begeistert.“

    ZZR1400 ABS (142 kW) [06]

    3

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder