MOTORRAD prüft Spiegelreflex- & Systemkameras (12/2006): „Digitalkameras im Test“ - Spiegelreflexkameras

MOTORRAD

Inhalt

Motorrad fahren und fotografieren: ein vielfältiges und spannendes Thema. Doch welche Digitalkamera eignet sich? Wir haben die 30 besten Geräte des aktuellen Markts verglichen - von der günstigen Minicam bis zur Spiegelreflex für rund 1000 Euro.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier Spiegelreflexkameras mit Bewertungen von 69 bis 76,5 Punkte. Testkriterien waren Bildqualität ISO 100/ISO 400 und Bedienung.

  • Canon EOS 400D

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Suchertyp: Optisch

    76 Punkte

    „Volks-Spiegelreflex mit günstigem Preis und hervorragender Technik. Da bleibt der Konkurrenz kaum Platz zum Atmen. Allerdings kein Bildstabilisator.“

    EOS 400D

    1

  • Nikon D80

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera

    76 Punkte

    „Der Nikon gebührt eine Prämie für gute Bedienbarkeit, und sie ist auch für Aufnahmen bei wenig Licht sehr zu empfehlen. Manko: kein Bildstabilisator.“

    D80

    1

  • Sony Alpha 100

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 10,2 MP

    71 Punkte

    „Die Preisgünstigste 10-Megapixel-Spiegelreflexkamera mit eingebautem Bildstabilisator und Weitwinkel-Zoomobjektiv. Die Kamera überzeugt durch einfache Bedienung.“

    Alpha 100

    3

  • Pentax K100D

    • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera;
    • Auflösung: 6,1 MP

    69 Punkte – Kauftipp

    „Preisgünstige und solide Kamera. Dank Bildstabilisator und guten Rauschwerten gelingen auch bei Dämmerung noch gute Fotos. Schnelle Bildserie möglich.“

    K100D

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Spiegelreflex- & Systemkameras