MOTORRAD prüft Motorräder (6/2005): „Sturmzeit“

MOTORRAD

Inhalt

MV hat aufgebohrt, die BMW kommt daher wie das personifizierte Böse, Triumph reduzierte aufs Notwendigste, und die TnT trägt ihren Namen zu Recht. Ein Bericht unmittelbar von der Gewitterfront.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier Naked Bikes mit Bewertungen von 594 bis 732 von 1000 Punkten.

  • BMW Motorrad K 1200 R (120 kW)

    • Typ: Sporttourer / Tourer

    732 von 1000 Punkten

    „Die BMW gewinnt deutlich. Sie ist gut, aber anders. Nicht so emotionsgeladen wie die italienische und englische Konkurrenz, ist sie trotz martialischer Optik der brave Alleskönner.“

    K 1200 R (120 kW)

    1

  • Triumph Speed Triple 1050 (96 kW) [05]

    • Typ: Naked Bike, Supersportler;
    • Hubraum: 1050 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3

    662 von 1000 Punkten

    „Die Speed Triple gibt eine gelungene Vorstellung. Trotz leichter Schwächen in der Fahrstabilität sichert sie sich Platz zwei. Nicht zu vergessen: Sie kostet gute 4700 Euro weniger als die MV.“

    Speed Triple 1050 (96 kW) [05]

    2

  • Benelli TNT 1130 (101 kW) [04]

    • Typ: Naked Bike, Supersportler;
    • Hubraum: 1131 cm³;
    • Zylinderanzahl: 3;
    • ABS: Nein

    624 von 1000 Punkten

    „Stark, hart, laut und einfach geil. Die Benelli TnT ist nicht perfekt, macht aber höllischen Spaß und sorgt für Aufsehen. Wer mit ihr unterwegs ist, fühlt sich wie John Wayne - unbesiegbar.“

    TNT 1130 (101 kW) [04]

    3

  • MV Agusta Brutale 910 R (100 kW) [06]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 909 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Nein

    594 von 1000 Punkten

    „Der Hubraumzuwachs bringt die MV zwar nach vorne, aber nicht weit genug, um die Konkurrenz zu überholen. Schade, denn Styling und Verarbeitung liegen auf höchstem Niveau.“

    Brutale 910 R (100 kW) [06]

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder