moto traveller prüft Motorradhelme (9/2008): „Einer für Alles?“

moto traveller

Inhalt

Auf der Garderobe wird es voll? Der Haussegen beginnt sich zu neigen? Das alles, weil sich mehrere Helme, jeder für einen bestimmten Einsatzzweck, angesammelt haben?

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich acht Hybridhelme, die keine Endnoten bekamen.

  • Airoh S4 Round

    • Typ: Crosshelm;
    • Werkstoff: Thermoplaste

    ohne Endnote

    „... haben Nase und Kinn viel Platz, an den Backen kann es aber etwas eng werden. Die Belüftung am Kinn ist sehr gut, die am Kopf nur marginal. Dabei wären die Kanäle in der Polsterung gut profiliert. Der Visierwechsel gerät zur Mechanikerstunde.“

    S4 Round
  • Arai Tour-X 3

    • Typ: Crosshelm;
    • Werkstoff: Fiberglas;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    ohne Endnote

    „... eine besonders aufwändige und effektive Lüftung. Die Wangenpolster schließen unten sehr eng ab. Zur Helmabnahme im Notfall lassen sich diese Schlaufen aber sehr einfach herausziehen. ...“

    Tour-X 3
  • BMW Motorrad Helm Enduro

    • Typ: Crosshelm;
    • Werkstoff: Duroplaste;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    ohne Endnote

    „... Der Helmschild ist leicht demontierbar, wobei der Verstellbereich etwas klein geriet. Das Futter lässt sich einfach aus- und wieder einbauen. Das Visier lässt sich ebenfalls einfach aber etwas hakelig de- und montieren.“

    Helm Enduro
  • Held Takato

    • Typ: Integralhelm;
    • Werkstoff: Thermoplaste

    ohne Endnote

    „... erscheint die Ausstattung des Held Takato hochwertig. Das Innenfutter lässt sich recht einfach aus- und wieder einbauen. Die Visiermechanik ist simpel und funktioniert. Für die Nase ist nicht sehr viel Platz ...“

    Takato
  • HJC CL-XS Vapor

    • Typ: Integralhelm;
    • Werkstoff: Thermoplaste

    ohne Endnote

    „... ein Blender. Das Visier schließt nicht dicht und die Lüftungen sind zum Glück nicht sehr effizient, weil nicht verschließbar. Dafür lässt sich das Futter leicht demontieren, und auch der Helmschild ist durch Lösen von vier Schrauben schnell abgebaut.“

    CL-XS Vapor
  • Marushin X-Moto

    • Typ: Crosshelm;
    • Werkstoff: Duroplaste

    ohne Endnote

    „... die Lüftung ist effizient, die Innenpolsterung einfach auszubauen. Der Kinnriemen ist recht weit hinten angelenkt, das kann am Hals drücken. Leider wird der Helm mit - zwar standesgemäßem aber nicht homologiertem - getöntem Visier ausgeliefert.“

    X-Moto
  • Shoei Hornet DS

    • Typ: Integralhelm;
    • Werkstoff: Duroplaste;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    ohne Endnote

    „... sieht nicht nur edel aus, er spielt auch technisch in der Oberliga. Die Verarbeitung ist über jede Kritik erhaben. Die verschließbaren Lüftungen sind effektiv, leider sind manche Schieber mit Handschuhen kaum bedienbar. ...“

    Hornet DS
  • Uvex Enduro

    • Typ: Integralhelm;
    • Werkstoff: Thermoplaste;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    ohne Endnote

    „Der Gesichtsausschnitt des Enduro von Uvex ist angenehm groß, besonders weil das offene Visier völlig aus dem Sichtfeld rückt. ... Die angenehme Innenausstattung lässt sich einfach wechseln.“

    Enduro

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradhelme